Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Tipps für Unternehmensgründer - so starten Sie erfolgreich Ihre Firma!

0 Beurteilungen
Urheber: K.-U. Häßler | Fotolia

Erstellt:

Wer möchte nicht gerne sein eigener Chef sein? Mit der richtigen Idee, dem nötigen Startkapital und sehr viel Durchhaltevermögen kann es auch bei Ihnen klappen.

Die Geschäftsidee

Die Grundlage für eine erfolgreiche Unternehmensgründung ist eine realistische und idealerweise frische Geschäftsidee. Natürlich können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen, sollten allerdings auch stets bedenken, dass Ihre Fähigkeiten und Stärken richtungsweisend sind. Sie werden sich einfacher tun, wenn Sie die Branche bereits kennen und sich so schneller zurechtfinden. Es ist zudem absolut empfehlenswert, als erstes den bestehenden Markt zu analysieren und die Konkurrenz zu kennen – der Überblick über die gewünschte Branche ist unverzichtbar und liefert in jedem Fall wichtige Erkenntnisse und Impulse.

Die Rechtsform

Bei der Unternehmensgründung können Sie zwischen Einzelunternehmen, Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften wählen. Als alleiniger Gründer entscheiden Sie sich meist für eine Einzelunternehmung, bei der die Gründung wesentlich unkomplizierter und formlos abläuft – Sie benötigen lediglich einen Gewerbeschein, den Sie – je nach Gewerbeamt und Bundesland – für einen Bearbeitungsgebühr zwischen etwa 15 bis 65 Euro bei dem jeweiligen Gewerbeamt. Das Gewerbeamt leitet Ihre Existenzgründung an das Finanzamt weiter. Als Einzelunternehmer haften Sie allerdings mit Ihrem Privatvermögen und die Kapitalbeschaffung erweist sich gerade in der Gründungsphase als verhältnismäßig schwierig. Personengesellschaften sind hingegen die bessere Wahl, wenn das neue Unternehmen von mehreren Gründern eröffnet bzw. geführt wird. Zu ihnen zählen die GbR, die Kommanditgesellschaft, die Partnergesellschaft, die GmbH & Co. KG und die OHG. Auch bei ihnen haften die Gründer mit ihrem Privatvermögen – nur bei Kapitalgesellschaften (GmbH, AG) ist die Haftung der Gründer auf ihre Einlage beschränkt.

Finanzierung und Businessplan

Mit der Finanzierung steht und fällt Ihr Traum von der Selbstständigkeit. Haben Sie selbst kein ausreichendes Startkapital, muss dieses entsprechend fremdbeschafft werden. Zahlreiche Kreditinstitute bieten spezielle Gründerkredite zu gesonderten Konditionen an – um solch einen Kredit zu erhalten, stellen Sie sich, Ihre Idee und mit dem Businessplan das Konzept hinter Ihrer Idee bei der Bank vor. In dem Businessplan erläutern Sie Ihre Geschäftsidee und zeigen die zukünftige Finanzierung, Absatzmärkte, Marketingstrategien, Gewinnplanung sowie Chancen und Risiken auf. 

Marketing

Studien zufolge ist insbesondere das Marketing bei Neugründungen mangelhaft. Mit dem Erstellen einer Webseite und dem Drucken von Flyern ist es nicht getan – vielmehr ist eine längerfristige und nachhaltige Strategie zu entwickeln, mit der potentielle Kunden erreicht und in Ihr Geschäft gelockt werden. Kooperationen mit Branchenpartnern helfen, Ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen und sich am Markt zu etablieren.

Versicherungen

Existenzgründer sollten sich gegen unvorhergesehene Ereignisse versichern. Ein großes Hindernis sind die hohen Kosten, die mit dem Abschluss von Versicherungen verbunden sind. Daher sollten Sie sorgsam kalkulieren und sich im Zweifel von einem Versicherungsfachmann beraten lassen. Die wichtigsten Versicherungen für Neugründer sind: Betriebshaftpflichtversicherung, Krankenversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Produkthaftpflichtversicherung und bei Angestellten eine Unfallversicherung.

Ausstattung der neuen Räumlichkeiten

Am Anfang einer neuen Firmengründung werden mit hoher Wahrscheinlichkeit noch die wichtigsten Büromöbel für einen effizienten Arbeitsbetrieb ausreichen: Von Bürotischen und –Stühlen bis hin zu ersten Schränken und Regalen, einer angemessenen Beleuchtung und den essenziellen Arbeitsmaterialien fällt zumindest die Ausstattung in der Anfangszeit überschaubar aus. Durch die Möglichkeiten des Internets ist es heutzutage auch kein Problem mehr, sich die entsprechende Ausstattung termingerecht direkt in das neue Büro liefern zu lassen – Versandhändler wie KAISER+KRAFT stehen gerade kleinen und mittelständigen Unternehmen sowie Start-ups dabei kompetent und zuverlässig zur Seite.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
8 Beurteilungen
1 Beurteilung
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg