Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich...

Jetzt downloaden

Unternehmensgründung - was gibt es zu beachten?

 
Urheber: Robert Kneschke | Fotolia

Erstellt:

Eine Unternehmensgründung sollte gut überlegt sein, denn in den Details liegen die Entscheidungen, die entweder Geld kosten oder beim Sparen helfen. Die Vorteile für die Gründung des eigenen Unternehmens liegen auf der Hand. Endlich kann der Gründer zeigen, was er kann und ist nicht mehr nur von einem Unternehmen abhängig. Das eigene Unternehmen ist idealerweise so aufgebaut, dass ein Kundenstock aus mehreren kleinen Kunden besteht, um ein eventuelles Abhängigkeitsverhältnis zu einem Lieferanten zu vermeiden.

Tipps für eine geglückte Unternehmensgründung

Der richtige Standort spielt eine wesentliche Rolle beim Erfolg des Unternehmens. Müssen die Kunden mit dem eigenen Wagen zufahren können oder reicht es, wenn keine oder wenige Parkplätze in unmittelbarer Umgebung sind? Steht das Geschäftshaus für sich alleine da oder ist es in einer Einkaufsumgebung integriert? Das kann ein Einkaufspark oder ein Einkaufszentrum sein. Die Größe des Geschäftslokals ist entscheidend. Sind viele Handelswaren vor Ort verfügbar und sind große Auslagen erwünscht oder handelt es sich um ein Büro?

Öffnungszeiten sind wichtig überall anzugeben, damit sich die Kunden zum gewünschten Zeitpunkt an den Spezialisten wenden können. Liegt das Geschäftslokal in einem Einkaufszentrum, so müssen die Öffnungszeiten des Einkaufszentrums übernommen werden. Die Frage, ob Mitarbeiter benötigt werden ist ebenfalls zu beachten. In diesem Punkt sollten alle Förderungen des Staates in Anspruch genommen werden. Das erleichtert die Unternehmensgründung. Die gewünschte Einrichtung mit EDV-Anlagen, Beleuchtung und so weiter sind in die Anfangskosten zu hinein zu kalkulieren.

Auch die laufenden Kosten nicht vergessen

Egal, wie klein ein Unternehmen ist, die laufenden Kosten machen einen beträchtlichen Faktor aus. Die Zeiten haben sich geändert und es werden heutzutage mehr EDV-Anlagen, Video-Kameras, Lichtanlagen und eventuell technisch gesteuerte Auslagen installiert, die mit Strom versorgt werden wollen. Aus diesem Grund - die Zunahme der technischen Möglichkeiten - ist der Kostenfaktor Strom zu berücksichtigen. Denn die Versorgung vieler Anlagen muss auch über Nacht sichergestellt werden. Zum Beispiel bleiben elektronische Registrierkassen und angeschlossene Bankomatkassen über Nacht in Betrieb, da Softwarewartungen und Abschlüsse in der Nacht durchgeführt werden. Das gilt auch bei anderen EDV-Lösungen, die nachts von Wartungen betroffen sind. Ist eine Videoüberwachung im unmittelbaren Kassenbereich angeschlossen, so läuft diese idealerweise 24 Stunden am Tag und darf nicht ausgeschaltet werden.

Wer seine Kunden beeindrucken möchte, lässt in der Auslage des Geschäftes ein interessantes Video mit der Kerntätigkeit des Geschäftes laufen oder gibt gute Tipps weiter, somit sollte auch diese werbewirksame Auslage die Nacht durchlaufen. Zudem gibt es noch weitere Installationen, die das Leben im Geschäft einfacher machen. Boiler für Warmwasser, Kühlschrank, Kaffeemaschine und Mikrowelle dürfen bei der Einrichtung nicht vergessen werden. Somit bleiben Unternehmer wie auch Mitarbeiter auf lange Zeit gesund und motiviert.

Um diesen doch beträchtlichen Kostenaufwand niedrig zu halten, zahlt sich ein genauer Vergleich der vielen verschiedenen Stromanbieter aus. Auch wenn die Ersparnis auf den ersten Blick unwichtig erscheint, so macht diese Position über einen längeren Zeitraum einen beträchtlichen Umfang aus. Das regelmäßige Vergleichen der Stromanbieter und somit der jährliche Wechsel bringen bares Geld. Das ist deswegen der Fall, weil die Stromanbieter aus Konkurrenzgründen ihre Konditionen anpassen. Auf jeden Fall sind Positionen wie Neukundenbonus, Ersparnis bei dem angegebenen Grundpreis und dem verrechneten Arbeitspreis zu beachten.

Machen Sie sich jetzt unabhängig

Die Gründung eines eigenen Unternehmens birgt ein überschaubares Risiko. Wer seinen Beruf mit größter Leidenschaft ausübt, kennt seine Kunden und die Lieferanten. Außerdem wird im Laufe eines Berufslebens klar, welche Bereiche noch fehlen und abgedeckt werden müssen und somit ist für das überlebensnotwendige Alleinstellungsmerkmal gesorgt. Für wen die Entscheidung für sein Unternehmen noch ansteht, sollte bereits die Wünsche und Beschwerden der Kunden für sich selbst analysieren.

Gründer-Wissen

Sie haben eine Geschäftsidee? Sie suchen ein zweites Standbein? Sie wollen frischen Wind in Ihr Leben bringen? Aber Sie wissen nicht, wie Sie „es“ anfangen sollen? Was Sie als erstes tun müssen, damit Ihre Idee auch ein Erfolg wird? Lesen Sie „Gründer-Wissen“!

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Mehr Stabilität, Sicherheit und Leistung für Ihren PC

Für Ihren sicheren und pannenfreien Windows-Computer

Mit diesem Stick beginnt Ihre Erfolgs-Story

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Jobs