Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Der wichtigste Steuer-Termin des Jahres naht

0 Beurteilungen
Steuer Selbststaendige

Von Gerhard Schneider,

Der wichtigste Steuer-Termin des Jahres naht: der 31.5.2011. Wenn Sie keine Fristverlängerung beantragt haben und Ihre Steuersachen nicht von einem Steuerberater erledigen lassen, müssen Sie zu diesem Termin Ihre Steuererklärung 2010 ans Finanzamt schicken.

Besonders schwer im Magen liegt vielen Selbstständigen die „Anlage EÜR“, die immer dann Teil Ihrer Steuererklärung ist, wenn Sie selbstständig oder freiberuflich tätig sind und Ihren Gewinn per Einnahmen-Überschuss-Rechnung ermitteln. Und es stimmt: Das Formular, das vor 6 Jahren – angeblich – zur Steuervereinfachung eingeführt wurde, ist ein bürokratisches Monstrum mit 3 Seiten und 79 Zeilen, die für den normal denkenden Menschen zum Teil kaum verständlich sind.

Welche Punkte im EÜR-Formular abgefragt werden

Bei den Finanzämtern werden immer mehr Stellen abgebaut. Die einzelnen Sachbearbeiter sind hoffnungslos überlastet. (Nur Betriebsprüfer sollen eingestellt werden.) Für die einzelnen Fälle haben die Sachbearbeiter kaum noch Zeit. Deshalb gibt es das Formular! Denn im EÜR-Formular werden gezielt die Punkte abgefragt, die immer wieder zu Ärger zwischen Selbstständigen und dem Finanzamt führen. Das sind vor allem:

  • Firmenwagen
  • Arbeitszimmer
  • Kreditzinsen
  • Investitionsabzugsbetrag

 

Wie Sie als Selbstständiger das EÜR-Formular überblicken

Der Beamte im Finanzamt überblickt die Angaben schnell. Für die meisten Selbstständigen, die das Formular ausfüllen sollen, wirkt es jedoch unübersichtlich und durcheinander. So tauchen etwa Angaben zur Abrechnung des Firmenwagens an unterschiedlichen Stellen auf!

Mein Tipp deshalb: Machen Sie sich spätestens jetzt daran, das Formular durchzugehen und auszufüllen. So haben Sie noch Zeit, Unstimmigkeiten und Probleme vorab zu klären, fehlende Unterlagen und Belege zu besorgen und die Steuer-Spar-Mög­lichkeiten aus dieser Ausgabe umzusetzen.

Vier häufige Fragen zum EÜR-Formular

1. Muss ich das Formular ausfüllen?

Die Anlage EÜR ist Bestandteil Ihrer Steuererklärung. Alle Selbstständigen, die ihren Gewinn mit einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung ermitteln und 2010 mindestens 17.500 € Betriebseinnahmen hatten, sind verpflichtet, das Formular einzureichen. Nur wenn Sie 2010 weniger als 17.500 € hatten, können Sie sich das Ausfüllen sparen.

2. Welche Version des Formulars fülle ich aus?

Jedes Jahr kommt eine neue Fassung des EÜR-Formulars heraus, in dem aktuelle Änderungen berücksichtigt sind. Sie können deshalb nicht einfach das Formular aus dem vergangenen Jahr verwenden. Das aktuelle 3-seitige Formular für das Wirtschaftsjahr 2010 (BMF, Schreiben vom 23.8.2010) mit insgesamt 79 Zeilen können Sie beim Formularservice auf den Internetseiten Ihres jeweiligen Finanzamts herunterladen (www.finanzamt.de).

3. Bis wann gebe ich das Formular beim Finanzamt ab?

Zusammen mit Ihrer Steuererklärung 2010. Die normale Frist dafür ist der 31.5.2011. Wenn Sie Fristverlängerung beantragen, haben Sie bis zum 30.9.2011 oder sogar 31.12.2011 Zeit.

4. Wie fülle ich das Formular aus?

Sie können das Formular mit den meisten aktuellen Versionen der Buchhaltungsprogramme ausfüllen. Versichern Sie sich zuvor darüber, dass das Programm auf dem aktuellen Stand ist! Sie können das Formular aber auch von Hand mit den Daten aus Ihrer Buchführung ausfüllen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
27 Beurteilungen
60 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg