Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Geschäftskonto - welche Konten eignen sich für Selbstständige und Unternehmer

0 Beurteilungen
Urheber: Finanzfoto | Fotolia

Von Gerhard Schneider,

Geschäftskonto oder Girokonto - was passt für Selbstständige, was für Unternehmen? Ein Geschäftskonto ist für Selbstständige und Unternehmen sehr wichtig. Über das geschäftliche Bankkonto tätigt und verbucht der Unternehmer Zahlungen und Zahlungseingänge. Die Trennung zum Privatkonto ist notwendig, damit private Transaktionen nicht mit Geschäftlichem vermischt werden. Auch für die Buchhaltung ist die getrennte Kontoführung übersichtlicher und einfacher zu managen. Zudem hat ein gemischtes Konto steuerliche Nachteile.

Zahlreiche Banken bieten ein Firmenkonto an, aber nicht alle dieser Konten sind geeignet, da die Konditionen und Leistungen sich nachteilig auf die unternehmerische Tätigkeit auswirken können. Manche Geldinstitute bieten kostenlose Girokonten ohne Kontoführungsgebühren an. Bei anderen Banken liegen die jährlichen Kosten für die Kontoführung bei 100 Euro und mehr.

Privates Konto und Geschäftskonto – die Unterschiede

Private Girokonten und Geschäftskonten sind identisch und erfüllen die gleichen Aufgaben. Was den Leistungskatalog angeht, gibt es feine Unterschiede. Für Unternehmen ist es wichtig, das Lastschriftverfahren nutzen zu können, um Kunden eine einfache Zahlungsweise anzubieten und den Zahlungsfluss zu steuern. Je nach Geschäftskonto sind Bareinzahlungen kostenfrei möglich. Zudem können mehrere Kontobevollmächtigte für das Konto eingesetzt und diese mit zusätzlichen Kreditkarten ausgestattet werden. Einige Banken bieten bei der Eröffnung eines Geschäftskontos eine spezielle Software an, die Unternehmen hilft, Banktransaktionen komfortabel abzuwickeln.

Welches ist das richtige Geschäftskonto?

Girokonto für Selbstständige

Selbstständige können zur Abwicklung des gesamten Zahlungsverkehrs ein Girokonto eröffnen. Sie sind nicht auf ein spezielles Geschäftskonto angewiesen, da sie keine Sonderleistungen benötigen. Das Geschäftskonto ist für Selbstständige nicht verpflichtend, das Girokonto im Normalfall gebührenfrei. Zu recherchieren gilt, ob das Girokonto über eine Geldkarte verfügt, mit der an diversen Bankautomaten Geld abgehoben werden kann, wie hoch die Gebühren im Ausland sind und welchen Betrag die Banken für die einzelnen Leistungen berechnen.

Eine Vorabrecherche im Internet verschafft Klarheit. Einen Vergleich der besten Girokonten gibt es bei kostenloses-konto.net. Auf der Webseite lassen sich die Guthabenzinsen und die Kosten, die zum Beispiel bei Bargeldabhebungen im Ausland entstehen, auf das Jahr berechnen. Im Vergleichs-Rechner kann der Nutzer monatliche Geldeingänge, Guthaben und den Kreditkartenumsatz eingeben. Je nach angegebener Berufsgruppe (Selbstständiger, Firmeninhaber etc.) zeigt der Rechner im Anschluss passende Girokonten an. Beispielrechnung:

Selbständige/Firmen

  • Ø Geldeingang pro Monat: 5.000 €
  • Ø Guthaben auf dem Girokonto: 500 €
  • Kreditkartenumsatz pro Jahr: 1.500 €
  • Mit Kreditkarte: ja

Bestes Konto: DAB bank Girokonto für Selbständige

  • 50 € Startguthaben,
  • dauerhaft kostenlos,
  • Dispozins 10,50 %,
  • Guthabenzins 0 %

Hinweis: Das Konto muss auf eine natürliche Person zugelassen sein

Freiberufler

  • Ø Geldeingang pro Monat: 5.000 €
  • Ø Guthaben auf dem Girokonto: 500 €
  • Kreditkartenumsatz pro Jahr: 1.500 €
  • Mit Kreditkarte: ja

Bestes Konto: Netbank Girokonto

  • 75 € Prämie bei Gehaltseingang,
  • Kosten ab dem 2. Jahr 29,88 € jährlich (Kosten für Kreditkarten, Verrechnung mit Guthabenzinsen),
  • monatliche Grundgebühren 0,00 €,
  • Dispozins 8 %,
  • Guthabenzins =,02 %

Quelle: www.kostenloses-konto.net/girokonto-rechner.html

Geschäftskonto für Unternehmen

Ein offizielles Geschäftskonto bietet sich für kleinere und mittelständische Unternehmen an. Bei einigen Unternehmensformen, wie der Kapitalgesellschaft, ist dieses Konto verpflichtend, damit sie einen Eintrag im Handelsregister erlangen.

Geschäftskonten haben den Vorteil, dass die Bank zusätzlich zu den Leistungen ein Gründungsvorhaben oder ein Investment unterstützt und wenige Bedingungen an das Konto knüpft. Zudem sind die Überziehungszinsen dieses Kontos steuerlich absetzbar.

Jedes Angebot einer Bank bringt andere Leistungen mit sich. Daher sollte das Geschäftskonto den persönlichen Bedürfnissen entsprechen. Zu beachten gilt, dass viele Banken bei einem Geschäftskonto die Zusatzleistungen mit hohen Kontoführungsgebühren und hohen Transaktionskosten ausgleichen. Die Werbung, dass das Geschäftskonto kostenlos sei, ist meist reines Marketing des Kreditinstituts. Dahinter verstecken sich in der Regel dennoch kostenpflichtige Leistungen, die an weitere Konditionen geknüpft sind. Oft sind nur einzelne Leistungen kostenlos - alle anderen Kosten dafür umso höher. Ein Vergleich der Kosten und eine vorherige Analyse der Angebote sind ratsam. Einzelheiten kann der Unternehmer in einem Bankberatungsgespräch klären.

Kostenloses Geschäftskonto

Es gibt zwar kostenlose Geschäftskonten, generell bieten aber nur Onlinebanken diese Konten an. Bestimmte Rechtsformen sind bei kostenlosten Onlinekonten ausgeschlossen. Ltd. oder UGs werden nicht akzeptiert. Auch ist das Geschäftskonto aus dem Internet nur für eine bestimmte Berufsgruppe zugelassen. Weiterhin erhält der Unternehmer keine, auf ihn zugeschnittene Beratung und persönliche Erreichbarkeit ist nicht gewährleistet. Das kostenlose Geschäftskonto kommt für die meisten Unternehmen nicht infrage.

Kontoversicherung ist nicht notwendig

Banken raten Selbstständigen und Unternehmen häufig zu einer Kontoversicherung. Diese ist in den meisten Fällen nicht notwendig. Sie dient der Absicherung des existenziellen Risikos oder zum Schutz bei Kontomissbrauch. Zum Beispiel haftet die Versicherung, wenn Zugangs- oder Kontodaten gestohlen werden oder jemand unbefugt Geld vom Konto entwendet. In der Regel sind die Zusatzkosten, die durch die Police entstehen, zu hoch. Einige Kontoversicherungen bieten aber interessante Leistungen an. Am besten holt man hier mehrere Angebote ein und vergleicht diese miteinander-.

Geschäftskonto – Kosten für Kontoauszüge

Wer ein Geschäftskonto benötigt, sollte nachfragen, ob die Leistungen der Bank über die Kontoauszüge abrechenbar sind. Bei umsatzsteuerpflichtigen Wertpapierkäufen oder der Depotverwaltung müssen auf dem Kontoauszug sämtliche Merkmale einer Rechnung vermerkt sein. Der Auszug muss in Papierform vorliegen oder elektronisch signiert zur Verfügung stehen. Die Bank darf für diese Leistung keine Gebühren berechnen, außer wenn der Kunde das mit der Bank im Vorfeld vereinbart hat. Laut § 14 Abs. 2 Satz 2 UStG ist die Bank binnen sechs Monate verpflichtet, Unternehmern eine Rechnung auszustellen.

Nicht alle Leistungen der Bank sind umsatzsteuerpflichtig. Bei umsatzsteuerfreien Leistungen, wie Kontoführungsgebühren, reicht der Online-Kontoauszug. Die Vorschriften des Umsatzsteuergesetzes müssen nicht berücksichtig werden, solange es um die Anerkennung von Betriebsausgaben geht. Um einen Vorsteuerabzug geltend zu machen, müssen jedoch alle umsatzsteuerlich relevanten Daten aus der Leistungsabrechnung der Bank hervorgehen.

Achtung: Seit 2011 hat der Gesetzgeber die Signaturpflicht für die elektronische Rechnung abgeschafft. Der Nachweis über die Echtheit einer Rechnung und die Unversehrtheit des ursprünglichen Rechnungsinhalts lassen sich auf anderen Wegen sicherstellen. Das Unternehmen muss die Kontoauszüge 10 Jahre aufbewahren.

 

 

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg