Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Mehr Wirkung für Ihre E-Mails: 3 Tipps, die Sie sofort umsetzen können

0 Beurteilungen

Von Gerhard Schneider,

Oft sind es nur Kleinigkeiten, die darüber entscheiden, ob eine E-Mail beachtet und gelesen wird. Hier sind 3 Punkte, die zu mehr Wirkung verhelfen können:

 

Tipp 1: Nutzen Sie die Macht des Betreffs

Das Betreff ist neben dem Absender die wichtigste Informationen für den Empfänger. Versetzen Sie sich in die Situation Ihres Kunden, der möglicherweise Hunderte von E-Mails pro Tag checken muss. Er entscheidet sich beim Blick in seine Inbox innerhalb von Sekunden (oder nur Bruchteilen von Sekunden), ob er Ihre E-Mail überhaupt öffnet oder ob er sie sofort in den Papierkorb klickt.
Wenn der Absender nicht bekannt ist oder als nicht so wichtig eingestuft wird, liegt die ganze Verantwortung bei der Betreffzeile. Der Betreff muss also sein Interesse wecken. Aber wie schaffen Sie das?
So setzen Sie den Tipp um: Nehmen Sie dann im Betreff Bezug auf den Kunden oder eines seiner aktuellen Anliegen oder Projekte. Das steigert die Chance, dass Ihre Mail geöffnet wird, um ein Vielfaches. Investieren Sie dazu in jeden wichtigen Kunden, den Sie per E-Mail erreichen wollen, 15 Minuten Recherche. Studieren Sie seine Internetseite. Womit beschäftigt er sich gerade? Welche Neuigkeiten verbreitet er? Was sagen die Pressemitteilungen des Kunden?

 

Tipp 2: Fassen Sie sich kurz

Zu lange E-Mails empfinden die meisten Menschen als Qual. Lange Absätze werden egared am Computer ungern gelesen.
So setzen Sie den Tipp um: Versuchen Sie, maximal drei bis fünf Zeilen zu schreiben, in denen Sie ganz kurz die wichtigste Botschaft unterbringen. Langweilen Sie den Empfänger nicht mit Floskeln und Informationen, die er sowieso schon kennt. Streichen Sie also Sätze wie: „Wie Sie wissen, wird die Lage auf dem XY-Markt immer schwieriger.“ Nehmen Sie mit Ihrem Kurztext den Faden vom Betreff auf. Hier sollte kein neues Thema angeschnitten werden, sonst wird der Empfänger nur verwirrt.

Tipp 3: Haben Sie an die Spamfilter gedacht?

Verzichten Sie darauf, Ihr Logo in den Signaturbereich aufzunehmen. Versenden Sie Links oder Bilder mit Ihrer Mail nur dann wenn es nötig ist. Denn all dies kann den Spamfilter aktivieren und dafür sorgen, dass Ihre Mail ungesehen im Ordner für unerwünschte Werbung verschwindet, wenn Sie noch nicht als vertrauenswürdige Kontaktadresse beim Empfänger gespeichert sind. Spamfilter umgehen Sie am sichersten, wenn Sie eine reine Text-Mail verschicken, in der Sie typische Werberedewendungen vermeiden.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg