Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Selbstständige: Kunde verschleppt Auftrag - was tun?

0 Beurteilungen

Von Gerhard Schneider,

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten kommt das leider immer häufiger vor: Der Kunde verschleppt einen Auftrag – vielleicht weil er finanzielle Probleme hat, vielleicht, weil er seine Pläne geändert hat. Typisch ist zum Beispiel dieser Fall eines Lesers, eines freien Webdesigners.Und was müssen Sie tun, um sich die Steuervorteile zu sichern?Ihr besonderer Vorteil:

Selbstständige: Kunde meldet sich nicht mehr

Michael K, Webdesigner aus Köln: Für einen Kunden habe ich eine aufwändige Website zu einem speziellen Projekt konzipiert und gestaltet. Ich bin rechtzeitig damit fertig geworden und habe dem Kunden alles zugeschickt. Seitdem meldet sich der Kunde nicht mehr. Ich habe mehrfach versucht, Kontakt aufzunehmen, aber entweder werde ich abgewimmelt oder ich bekomme vage Andeutungen, dass meine Leistung nicht in Ordnung sei. Offenbar hat der Kunde interne Probleme oder hat das Interesse an dem Projekt verloren. Ich möchte aber jetzt langsam Geld sehen. Kann ich jetzt eine Rechnung schreiben? Und muss der Kunde das vereinbarte Honorar zahlen?

______________________________________________

- Anzeige -

Jahresupdate Steueränderungen 2010: Wir bringen Sie an 1 Tag auf den neuesten Stand

Die neue Bundesregierung hat einen Steuerkompromiss gefunden. Steuern sollen gesenkt werden und es soll Korrekturen bei der Unternehmenssteuer und Erbschaftssteuer für Betriebe geben. Doch was wird wann genau umgesetzt? Und was müssen Sie tun, um sich die Steuervorteile zu sichern?

Auf dem Jahresupdate Steueränderungen 2010 am 8. Dezember in Berlin erfahren Sie es:

Wir bringen Sie kompakt an nur einem Tag auf den neusten Stand über alle relevanten Steueränderungen. Erfahren Sie, welche Änderungen für Sie wirklich wichtig sind und wie Sie sie schnell und effektiv umsetzen und somit Steuern und Zeit sparen.

3 Experten verschaffen Ihnen den kompletten Überblick über die Steueränderungen 2010.

Freuen Sie sich auf u.a. diese Themen:

  • So setzen Sie die geänderten Steuervorschriften für 2010 schnell und einfach in Ihrem Unternehmen um
  • Mehrwertsteuerpaket 2010: So schützen Sie Ihr Unternehmen vor drohenden Umsatzsteuerfallen oder Nachzahlungen + weiter Änderungen bei der Umsatzsteuern
  • Was das BilMoG für Ihr Unternehmen wirklich bedeutet
  • PLUS : Tiefgreifendste Steueränderungen nach der Bundestagswahl

Ihr besonderer Vorteil: Während Round-Table Gesprächen haben Sie die Möglichkeit IHRE individuellen Fragen zu stellen und die Ihnen wichtigen Themen mit unseren Experten zu vertiefen. Sichern Sie sich am besten gleich einen der wenigen Restplätze!

Hier klicken und näher informieren

______________________________________________

Selbstständige: Wann Sie rechtlich Anspruch auf Ihr Honorar haben

Eine schwierige Situation, die leider häufig vorkommt. Wenn nichts anderes vereinbart ist, haben Sie rechtlich gesehen dann Anspruch auf Ihr Honorar, wenn ...

  • der Kunde das Werk (in diesem Fall also die Website abgenommen hat),
  • Sie dem Kunden eine Rechnung geschrieben haben.

Punkt 2 ist leicht erfüllt. Problematischer ist Punkt 1: Die Abnahme muss in diesem Fall nicht – wie etwa auf dem Bau – durch eine förmliche Abnahmeerklärung erfolgen. Wenn der Kunde Ihr Werk einsetzt – also in diesem Fall die Website online stellt – dann gilt das als Abnahme. Daraus wird deutlich, dass der freie Webdesigner sozusagen in der Luft hängt, wenn der Kunde sich nicht rührt, die Seiten nicht verwendet und beginnt, daran herumzukritisieren. Ihr Vorgehen in einem solchen Fall, wenn Sie sicher sein können, dass Ihr Werk keine objektiven Mängel aufweist:

  • Fordern Sie den Kunden auf (schriftlich per Einschreiben), jetzt seine Abnahme zu erklären. Setzen Sie eine kurze Frist; wenige Tage sind ausreichend.
  • Lässt der Kunde die Frist verstreichen, ohne sich zu melden, sitzen Sie wieder am längeren Hebel. Dadurch, dass er Ihrer Aufforderung nicht nachgekommen ist, hat er Ihr Werk quasi stillschweigend abgenommen. Sie können sofort Ihre Rechnung schreiben. Der Kunde muss spätestens 30 Tage nach Zugang zahlen.
  • Zahlt er dann immer noch nicht, mahnen Sie an und beantragen notfalls einen Mahnbescheid – so wie Sie es bei jedem säumigen Zahler tun würden. Durch die stillschweigende Abnahme haben Sie gute Karten.

Selbstständige: Kunde muss die Mängel an Ihrem Werk benennen

Wenn der Kunde allerdings auf Ihre Aufforderung zur Abnahme reagiert, dann muss er Ross und Reiter nennen und klar sagen, wo die (objektiven!) Mängel an Ihrem Werk liegen. Neblige Ausflüchte („Ist nicht so ganz das, was wir uns vorgestellt haben.“) brauchen Sie nicht zu akzeptieren. Der Kunde muss klar sagen, wo entweder technische/handwerkliche Fehler sind. Ist die Kritik gerechtfertigt, können Sie kurzfristig nachbessern und den Kunden erneut zur Abnahme auffordern. Am besten ist es für Sie, wenn Sie solchen Situationen vorbeugen. Das geht am einfachsten, wenn Sie schon im Auftrag oder in der Auftragsbestätigung die wichtigsten Daten festhalten:

  • den Termin, an dem der Kunde Ihr Werk abnimmt,
  • den Termin, bis zu dem der Kunde das vereinbarte Honorar zahlt.

Hilfreich ist es auch, das Gespräch bei der Auftragsvergabe möglichst genau zu dokumentieren. So können Sie im Streitfall vorgeschobene Kritik leichter enttarnen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg