Gratis-Download

Egal ob Sie selbst in die Scheinselbstständigkeit-Falle tappen oder einen Subunternehmer beschäftigen, dessen Status nicht einwandfrei festgestellt...

Jetzt downloaden

Verbannen Sie den Qualm mit Fiskus-Hilfe: Schenken Sie Ihren Mitarbeiter steuerfrei ein Stück Gesundheit

 

Von Gerhard Schneider,

Nichtrauchergesetze haben den blauen Qualm schon an vielen Punkten aus dem öffentlichen Leben verdammt. Trotzdem: Es gibt noch unzählige Arbeitnehmer, die noch am Nikotin hängen. Auch unter Ihren Mitarbeitern?

 

Für Sie als Arbeitgeber ist das ärgerlich, weil die Raucherpausen immer wieder ein Streitpunkt sind und die Einhaltung oft zeitraubend überwacht werden muss. Hässliche und riechende Raucherecken sind ein Ärgernis für die anderen Mitarbeiter. Und nicht zuletzt: Die gesundheitlichen Schäden können nicht nur tragisch für den rauchenden Mitarbeiter sein.
Strenge Verbote und Regeln sind unerlässlich – aber Sie helfen Ihren Mitarbeitern nicht, vom ungesunden Laster wegzukommen. Was nur wenige wissen:
Das geht mit einer finanziellen Unterstützung vom Finanzamt.
Mit Raucherentwöhnungskursen oder auch Akupunktur können Sie Ihren Mitarbeitern dabei helfen, die Zigarettenschachtel für immer zur Seite zu legen. Sie als Arbeitgeber profitieren, weil die lästige Überwachung der Rauchverbote vom Tisch ist. In Zahlen:
Für die Gesundheitsförderung können Sie einen Freibetrag von bis zu 500 € pro Mitarbeiter und Jahr ausgeben, ohne dafür Steuern und Sozialabgaben abführen zu müssen. Dazu zählen dann auch Maßnahmen zur Raucherentwöhnung.

 

Der Steuervorteil:

  • Die Kosten können Sie als Betriebsausgabe geltend machen.
  • Es werden keine Lohnsteuer und Sozialabgaben fällig.

Der Mitarbeiter kann dazu selbst Raucherentwöhnungskurse aufsuchen, deren Kosten Sie dann übernehmen. Oder Sie veranstalten Entwöhnungskurse in Ihrem Unternehmen. Das gilt natürlich auch für Familienmitglieder, die Sie in Ihrem Betrieb angestellt haben!

Nicht nur für Raucher

Die steuerlich unterstützte Gesundheitsförderung können Sie natürlich auch anderweitig nutzen, wenn bei Ihnen das Rauchen kein Thema mehr ist. Beispielsweise Maßnahmen zur Vorsorge von Rückenschmerzen – etwa Rückenmassagen für Bildschirmarbeiter – kommen bei Ihren Mitarbeitern gut an und senken die Ausfallzeiten.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Der zuverlässige Berater für Ihren beruflichen Erfolg

Jobs