Gratis-Download

Egal ob Sie selbst in die Scheinselbstständigkeit-Falle tappen oder einen Subunternehmer beschäftigen, dessen Status nicht einwandfrei festgestellt...

Jetzt downloaden

Was es heißt, wenn Sie nicht „buchführungspflichtig“ sind

0 Beurteilungen

Von Gerhard Schneider,

Als Selbstständiger begegnen Sie immer wieder dem Wort „buchführungspflichtig“. Was steckt dahinter? Sind nicht alle Selbstständigen und Unternehmen dazu verpflichtet, Buch zu über die Einnahmen und Ausgaben zu führen?

 

Ursprünglich reichte für Kleinunternehmer und Selbstständige (mit bis zu 500.000 € Jahresumsatz bzw 50.000 € Jahresgewinn) eine einfache Gegenüberstellung der Ausgaben und Einnahmen.
Erst wenn diese Grenzen überschritten sind, fordert das Finanzamt Sie auf, ab dem folgenden Jahr den Gewinn nicht länger mit einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung zu ermitteln, sondern zu bilanzieren – die „Buchführungspflicht“ tritt ein.
Kleinunternehmer, die diese Grenzen nicht überschritten, konnten früher noch beispielsweise in einer Tabelle die Einnahmen und die Ausgaben summieren: und der Überschuss wurde versteuert – fertig! Der Gesetzgeber schraubte die Anforderungen an diese Einnahmen-Überschuss-Rechnung allerdings im Laufe der Zeit immer weiter in die Höhe.

 

Wichtigster Punkt dabei:
Sobald Sie mit Ihrer selbstständigen Tätigkeit Einnahmen von 17.500 € pro Jahr erzielen, sind Sie dazu verpflichtet, das umfangreiche Formular zur Einnahmen-Überschuss-Rechnung (Anlage EÜR) mit Ihrer jährlichen Steuererklärung abzugeben.
In diesem umfangreichen Formular werden detailliert die unterschiedlichsten Sachverhalte abgefragt. Wenn Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben einfach in einer Tabelle gegenüberstellen, können Sie dieses Formular gar nicht ausfüllen. Deshalb ist es sinnvoll, auch als „nicht buchführungspflichtiger“ Einnahmen-Überschuss-Rechner nach üblichen Standards Buch zu führen.
Die üblichen Buchführungsprogamme sind dann in der Lage, beispielsweise das EÜR-Formular und die anderen Bestandteile Ihrer Steuererklärung automatisch mit den Daten aus Ihrer Buchhaltung auszufüllen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Gratis Downloads
50 Beurteilungen
87 Beurteilungen
119 Beurteilungen
17 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Betriebsprüfungssichere Empfehlungen, mit denen Sie jederzeit das meiste für sich herausholen

Jobs