Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Leistungs-Hoch optimal nutzen: Wie Sie durch perfektes Timing mehr leisten

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Unsere tägliche Leistung wird durch die biorhythmischen Schwankungen unseres Körpers gesteuert. Trotz individueller Unterschiede sind gewisse allgemeingültige Muster zu erkennen.

Unsere tägliche Leistung wird durch die biorhythmischen Schwankungen unseres Körpers gesteuert. Trotz individueller Unterschiede sind gewisse allgemeingültige Muster zu erkennen.

Unser maximales Leistungs-Hoch erreichen wir am Morgen zwischen 7:00 und 10:00 Uhr. Vor der Mittagspause kommt es nach einem kleinen Leistungs-Tal nochmals zu einem Anstieg. Kurz nach dem Mittagessen fällt die Leistungs-Kurve steil ab. Erst um circa 14:00 bis 15:00 Uhr beginnt sie wieder anzusteigen, erreicht aber nicht mehr das „Maximum“ des frühen Vormittags.

Leistungs-Hoch optimal nutzen: So könnte Ihr Erfolgs-Tag aussehen

  • Erledigen Sie komplizierte oder wichtige Aufgaben am Morgen. Auch bedeutende Meetings legen Sie auf die leistungsintensiven Vormittagsstunden. Konferenzen nach 11:00 Uhr sind zeitlich nicht optimal gewählt.
  • Gehen Sie Telefonate und Routinearbeiten, die nicht viel Konzentration erfordern, am frühen Nachmittag an. Oder machen Sie ein wenig Small Talk mit Mitarbeitern: Das regt an und bringt Sie schneller wieder auf Hochleistung. Das ist also eigentlich die beste Zeit, das Betriebsklima zu pflegen.
  • Beenden Sie den Tag schließlich mit dem Erledigen wichtiger, zeitintensiver Aufgaben.

Das heißt: Arbeiten Sie mit der inneren Uhr Ihres Körpers, anstatt sie zu bekämpfen. So erreichen Sie die besten Resultate.

Tagmenschen und Nachtmenschen haben unterschiedliche Leistungs-Hochs und -Tiefs

Was für Sie gilt, gilt auch für Ihre Mitarbeiter:  Berücksichtigen Sie, dass sich die Leistungs-Hochs und -Tiefs individuell nach vorne oder hinten verschieben können.

Selbstständigkeit 2008
So machen Sie als Selbstständiger in 2008 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie das "Handbuch für Selbstständige & Unternehmer" 2 Wochen gratis!

Während die Tagmenschen ihr morgendliches Leistungs-Hoch in den frühen Morgenstunden haben (circa 6:30 bis 9:30 Uhr), verschiebt sich das der Nachtmenschen auf die späteren Vormittagsstunden (circa 9:30 bis 11:30 Uhr), wobei sie generell am Vormittag nicht so leistungsintensiv arbeiten können wie Tagmenschen. Diese allerdings fallen nach dem letzten Nachmittagshoch ab, während Nachtmenschen in den Abendstunden noch einmal ein Leistungs-Hoch verzeichnen und in dieser Zeit sehr konzentriert arbeiten können.

Deshalb: Zeigen Sie Flexibilität sowohl sich selbst als auch Ihren Mitarbeitern gegenüber. Wenn die Arbeitszeiten-Regelung in Ihrem Unternehmen es zulässt, lassen Sie Nachtmenschen später am Morgen beginnen und länger in den Abend hinein arbeiten. Morgenmenschen dagegen kommen früher und haben dafür auch eher Feierabend.

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
26 Beurteilungen
58 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg