Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?...

Jetzt downloaden

Beeindrucken Sie im Business mit dem passenden Frühlingsoutfit

0 Beurteilungen

Von Karin Intveen,

Der Frühling ist da und viele Frauen können es kaum erwarten, ihre neue Garderobe auszuführen. Endlich keine dicken Mäntel, Strümpfe und warmen Stiefel mehr. Dass Kleider Leute machen, ist allgemein bekannt. Überrascht es Sie da, dass eine Karriere nur von einem ganz geringen Teil der persönlichen Leistung beeinflusst wird?

Das haben Studien ganz klar bewiesen. Ihr beruflicher Erfolg hängt etwa zu 60 Prozent vom äußerlichen Eindruck ab. Ungefähr 30 Prozent Ihres Erfolgs können Sie Ihrer Persönlichkeit zuschreiben; dazu gehört auch die Fähigkeit zum Netzwerken. Ihre eigentliche Leistung hat tatsächlich nur zu 10 Prozent Einfluss auf Ihre Karriere.

Mit diesem Wissen können Sie selbst einiges für Ihre Karriere tun. Weil Ihrem Äußeren so viel Bedeutung beigemessen wird, sollten Sie Ihrem Outfit besondere Aufmerksamkeit schenken.

Unterwerfen Sie Ihre Frühlingsgarderobe einem kritischen Check

1. Sorgen Sie für ein harmonisches Gesamtbild. Ob klassisch oder modisch aktuell: Sorgen Sie für eine gute Farbabstimmung. Mischen Sie nicht zu viele Farben, sondern beschränken Sie sich möglichst auf zwei,
die sich dann in Ihrer gesamten Garderobe fortsetzen. Mixen Sie keine unterschiedlichen Muster miteinander. Das wirkt zu unruhig.
2. Achten Sie auf Qualität. Qualitativ hochwertige Kleidung ist für den Normalverdiener fast schon unerschwinglich. Trotzdem gibt es immer wieder einmal das eine oder andere Schnäppchen. Wählen Sie Ihre klassische Grundgarderobe wie Hosen, Röcke und Blazer in guter Qualität aus. Dafür bleibt sie dann auch länger in Ihrem Schrank und muss nicht
so häufig ersetzt werden. Kombinieren Sie diese Teile mit modischen Blusen, T-Shirts, Strümpfen, Schuhen und Accessoires.
3. Passen Sie Ihre Kleidung der Situation an. Es gibt Tage, an denen Sie keinen Kontakt zu Kunden oder Geschäftspartnern haben. In diesem Fall darf Ihre Kleidung sicher auch mal legerer sein. Wenn Sie Ihr Unternehmen oder Ihren Chef jedoch nach außen repräsentieren, ist Business-Outfit angesagt. Denken Sie daran, dass Sie als Chefassistentin oder -sekretärin wie eine First Lady des Unternehmens agieren und dementsprechend auch Repräsentationspflichten wahrnehmen.

Anzeige

4. Zeigen Sie nicht zu viel nackte Haut. Streng genommen sind Spagetti-Träger und strumpflose Beine im konservativen Business tabu. Für die Karriere gilt: Je weniger Haut gezeigt wird, desto seriöser und  kompetenter wirkt das Erscheinungsbild. Finden Sie hier also die richtige Balance.

5. Accessoires: Weniger ist mehr. Wählen Sie maximal zwei Ringe. Brille, Ohrringe und Kette sind zu viel des Guten. Entscheiden Sie sich nur für Brille und Kette. Wenn Sie auffälligere Ohrringe tragen, lassen Sie dafür die Kette weg. Auch klirrende Armreife ge hören nicht zu einer dezenten

Business-Lady.

6. Ihre Schuhe sind ein Blickfang und müssen deshalb immer gepflegt sein. High Heels wirken schnell billig. Wählen Sie also lieber einen Absatz, der nicht höher als 7, maximal 8 cm ist. Konservative Business-Outfit-Berater empfehlen nur geschlossene Schuhe, auch im Sommer. Wenn Sie trotzdem offene Schuhe tragen, muss Ihr Fuß jederzeit top gepflegt sein (keine Hornhaut oder Hühneraugen). Tragen Sie am besten Strümpfe, die an den Zehen nahtlos sind.

Knigge Ticker

Wenn es um das Thema Umgangsformen geht, gibt es viel Verwirrung, viele Lügen oder Aussagen, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden. In dem Newsletter "Knigge-Ticker" wird endlich mit Halbwissen und Unwahrheiten aufgeräumt.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede