Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?...

Jetzt downloaden

Darf man das Geschenk eines Kunden zurückschicken?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Darf man das Geschenk eines Kunden zurückschicken?

 
Liebe Leserin, lieber Leser,

heute Morgen habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich die Tagespost gebracht bekam. Obenauf lag das Geschenk eines Geschäftspartners, für den ich – über mein eigentliches Muss hinaus – bei seinem letzten Besuch ein umfangreiches Rahmenprogramm zusammengestellt hatte. Er hatte nämlich parallel Hochzeitstag, und so war seine Frau mit angereist. Ich hatte mir gerade für den Zeitvertreib seiner Frau viel Mühe gegeben, denn wer hockt am Hochzeitstag schon gerne in einer fremden Stadt und wartet darauf, dass der Geschäftstermin des Gatten endlich rum ist? Aber das, was ich da aus seiner Geschenkverpackung schälte, war eindeutig übertrieben und darüber hinaus viel zu persönlich. Jetzt war guter Rat teuer, denn behalten kam nicht infrage. Und einfach zurückschicken ...? 

Also habe ich zum Hörer gegriffen und Agnes Anna Jarosch, die Chefredakteurin des Großen Knigge, angerufen. Gleich ihr erster Satz beruhigte meine ein wenig aufgewühlten Nerven: „Selbstverständlich dürfen Sie ein Geschenk ablehnen, wenn es Ihnen unangemessen erscheint oder Sie befürchten, dass der Verdacht einer Vorteilsannahme entstehen könnte. Aber senden Sie das Geschenk auf gar keinen Fall kommentarlos zurück, sondern erläutern Sie Ihre Entscheidung.“

Einen stilvollen Musterbrief, in dem Sie die geschäftliche Beziehung würdigen und erläutern, warum Sie das Geschenk leider ablehnen müssen, finden Sie jetzt im aktuellen Großen Knigge. Und zusammen mit diesem kostenlosen 97-teiligen Schlagfertigkeits-Paket gewinnen Sie im Handumdrehen mehr Souveränität, Anerkennung und Erfolg! Klicken Sie hier und sehen Sie selbst ...

Aber warum tun wir uns – selbst mit der berechtigten – Ablehnung eines Geschenks eigentlich so schwer? Bei einer Ablehnung besteht immer die Gefahr, dass sie als Ablehnung der Person verstanden wird. Aus diesem Grund empfiehlt der Große Knigge, den Geschäftspartner kurz anzurufen und ihm persönlich mitzuteilen, aus welchen Gründen man sein Geschenk ablehnt. Durch eine telefonische Aussprache wird der Vorfall geklärt, ohne dass unausgesprochene Gedanken oder unangenehme Gefühle im Raum zurückbleiben und die Geschäftsbeziehung belasten.

Für kleinere Geschenke, die nicht so aus dem Rahmen fallen wie meines, haben wir hier im Verlag eine schöne Sitte: Alle Mitarbeiter sind für den Erfolg des Unternehmens zuständig; auch diejenigen, die keinen Kundenkontakt haben. Daher werden alle Geschenke während des Jahres und insbesondere vor Weihnachten gesammelt und Ende des Jahres bei einer verlagsinternen Tombola verlost, sodass jeder Mitarbeiter die Chance hat, mit einem Kundenpräsent bedacht zu werden. Die Kunden werden über diese Gepflogenheit informiert und erhalten selbstverständlich ein Dankesschreiben.

Sarah Kammberg
Chefredakteurin

PS: Was aber tun bei Geldgeschenken? Hier empfiehlt Der große Knigge, den Kunden um Zustimmung zu bitten, es einem guten Zweck zu spenden. Da Sie im Wohle der Allgemeinheit handeln, wird der Kunde Ihnen diesen Wunsch kaum abschlagen können. Machen Sie ihn zum Verbündeten, indem Sie das Geld auch in seinem Namen spenden, um ihm eine besondere Wertschätzung zukommen zu lassen. Jede Gefahr der Vorteilsannahme ist durch diese Aktion gebannt.

Knigge Ticker

Wenn es um das Thema Umgangsformen geht, gibt es viel Verwirrung, viele Lügen oder Aussagen, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden. In dem Newsletter "Knigge-Ticker" wird endlich mit Halbwissen und Unwahrheiten aufgeräumt.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede