Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?...

Jetzt downloaden

Die ersten Sekunden am Telefon entscheiden

0 Beurteilungen

Erstellt:

Oft entscheiden die ersten Sekunden am Telefon, ob Sie einen Geschäftskunden gewinnen oder für immer vergrätzen. Beachten Sie daher folgendes:

· Nicht besetzte Telefone, Endlos-Warteschleifen und inkompetente Antworten ("mit dem Fall bin ich nicht vertraut") sorgen für Ärger beim Anrufer.

· Versetzen Sie sich in die Lage des Anrufers: Er hat ein Anliegen - und erwartet, dass Sie es erfüllen. Das erfordert im Durchschnitt 1 Minute Freundlichkeit und Konzentration. Nutzen Sie die kurze Zeit!

· Alles beginnt mit der Meldeformel: Sie muss kurz, prägnant und nett sein. Ein Beispiel: "VNR-Verlag, guten Tag, mein Name ist Johanna Müller."

· Lassen Sie einen Kunden nicht länger als 1 Minute in der Warteschleife. Er ruft sonst bei Ihrer Konkurrenz an. Fragen Sie ihn nach seiner Telefonnummer und rufen ihn später zurück. Das kostet Sie gerade mal 30 Sekunden.

· Überlegen Sie sich rechtzeitig, an welchen Mitarbeiter Sie Anrufe weiter delegieren können. Informieren Sie die betreffende Person vorab!

Ralf Höller, Chefredakteur des Umgangsformen-Newsletters, Bonn, Tel.: 0228 317272, E-Mail: loquis@t-online.de

Knigge Ticker

Wenn es um das Thema Umgangsformen geht, gibt es viel Verwirrung, viele Lügen oder Aussagen, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden. In dem Newsletter "Knigge-Ticker" wird endlich mit Halbwissen und Unwahrheiten aufgeräumt.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede