Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?...

Jetzt downloaden

Diskriminierung beginnt mit der Sprache

0 Beurteilungen

Erstellt:

Krankheit, Siechtum, Hilflosigkeit - diese Vorurteile gelten häufig älteren Menschen. Seien Sie vorsichtig damit, mahnt Stil & Etikette:

· Diskriminierung beginnt in unserer Alltagssprache. So legt die Bezeichnung "Rentner" nahe, das die betroffene Gruppe keinen Beitrag (mehr) zum Nutzen der Allgemeinheit leistet. Sprechen Sie nur dann von Rentnerinnen oder Pensionären, wenn Sie diese bewusst mit Berufstätigen vergleichen.

· Der Sammelbegriff "die Alten" ist ebenfalls fehl am Platz. Wann ist ein Mensch alt? Mit 50? Mit 65? Oder erst mit 80? Bedenken Sie, wie unterschiedlich Menschen dieser Altersstufen sind!

· Altenheime haben den Beigeschmack eines Abstellplatzes für sieche Menschen. Das Wort "Seniorenheim" klingt wesentlich freundlicher.

· Ältere Menschen haben ebenso ein Recht auf Zukunft wie jüngere. Beurteilen Sie Menschen grundsätzlich nicht nach Ihrem Alter. Heben Sie lieber andere, positive Eigenschaften hervor: Fröhlichkeit, Lebenserfahrung oder Humor.

Knigge Ticker

Wenn es um das Thema Umgangsformen geht, gibt es viel Verwirrung, viele Lügen oder Aussagen, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden. In dem Newsletter "Knigge-Ticker" wird endlich mit Halbwissen und Unwahrheiten aufgeräumt.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede