Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?...

Jetzt downloaden

Haarige Angelegenheit

0 Beurteilungen

Erstellt:

Haare sagen mehr aus, als uns auf den ersten Blick bewußt wird. Zeige mir Deine Frisur, und ich sage Dir, wer Du bist: Dieser Spruch hat seit dem frühen Mittelalter seine Geltung. Langes Haar war bis zur ersten Jahrtausendwende das Privileg des Adels. An der Tonsur erkannte man den Geistlichen. Alle übrigen Untertanen mußten sich das Haar kurz scheren. Die Merowingerkönige setzten ihre ungebändigte Haarpracht mit Freiheit und uneingeschränkter Macht gleich. Kürzten Sie es, verwirkten sie ihren Herrschaftsanspruch. Als die Karolinger den letzen Merowingerkönig Childerich III. vom Thron stießen, schnitten sie ihm als äußeres Zeichen seines Machtverlusts sein langes Haar ab. Im 6. Jahrhundert versuchten die Merowingerprinzen Lothar und Childebert, ihre Großmutter Chlotilde als Königin abzusetzen. Nach mißlungenem Umsturzversuch sandten sie ihr symbolisch eine Schere und ein Schwert. Chlotilde sollte wählen, ob ihre Enkel sterben oder unter Verlust aller königlichen Ehren weiterleben sollten. Sie entschied sich für das Schwert. Die Tonsur des Geistlichen bedeutete den Verzicht auf das adlige Geburts- und Freiheitsrecht sowie auf weltliche Macht. Der Gang ins Kloster machte den Mönch zum gesellschaftlichen Außenseiter. Nicht immer wurde die Tonsur freiwillig gewählt. Der Merowingerkönig Childerich I. bestrafte seinen rebellischen Sohn Merowech mit einer Tonsur und schob ihn in ein Kloster ab. Erst mit Karl dem Großen verlor die Frisur an Bedeutung. Der Karolingerkönig und spätere Kaiser hielt zwar viel auf sein langes Haar und seinen Bart. Seinen Herrschaftsanspruch begründete Karl allerdings mit seiner Krone

und der Salbung durch den Papst mit heiligem Öl.

In: History Today

Knigge Ticker

Wenn es um das Thema Umgangsformen geht, gibt es viel Verwirrung, viele Lügen oder Aussagen, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden. In dem Newsletter "Knigge-Ticker" wird endlich mit Halbwissen und Unwahrheiten aufgeräumt.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede