Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?...

Jetzt downloaden

Ist das anstößiges Verhalten an Silvester?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Anstoßen oder zuprosten - und mit was?

 

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

wundern Sie sich auch manchmal über Ihre eigene Inkonsequenz? Also darüber, dass Sie sich etwas ganz fest vornehmen und dann doch anders handeln?

 

 

Mein persönliches Paradebeispiel für Inkonsequenz ist Silvester. Jedes Jahr wieder nehme ich mir vor, dass wir uns diesmal einladen lassen und nicht die Gastgeberrolle übernehmen. Und jedes Jahr wieder klingeln dann am 31. Dezember die Gäste an unserer Tür.

Jetzt denken Sie aber bitte nicht, liebe Leserin, lieber Leser, wir würden keine Einladungen bekommen. So ist das nicht. Nur bin ich mit dem Einladen immer schneller. Denn wenn ich ganz ehrlich bin: Am liebsten feiere ich Silvester doch zu Hause, auch wenn wir dann wieder diejenigen sind, die alles vorbereiten und am nächsten Tag aufräumen müssen.

Apropos vorbereiten: Gerade vorhin war ich beim Getränkeholen und da fiel mir das heutige Thema ein:

Anstoßen oder zuprosten - und mit was?

Bei unseren Silvesterfeiern ist es Tradition, um Mitternacht mit einem Glas Sekt oder Champagner anzustoßen. Und ich nehme an, liebe Leserin, lieber Leser, bei Ihnen auch.

Aber dürfen wir das überhaupt?

  • Gilt nicht vielmehr, dass es tabu ist, mit prickelnden Getränken wie Sekt, Champagner oder gar Mineralwasser anzustoßen, wenn man den guten Stil bewahren möchte?
  • Oder ist das Anstoßen mit Wein, Sekt und Champagner doch erlaubt?
  • Darf man tatsächlich nur mit Gläsern anstoßen, die einen Stiel haben?
  • Oder ist Anstoßen generell tabu und nur Zuprosten stilvoll?
 
 

Schluss mit den Halbwahrheiten!

"Man darf niemals mit Sekt oder Selters zuprosten"
Der Knigge-Ticker räumt mit Halbwissen und Unwahrheiten auf.
Stellen Sie sich doch einmal folgende Situation vor, : Die Gäste sitzen an einer festlich gedeckten Tafel und der Gastgeber erhebt das Glas. Alle Gäste tun es ihm nach - nur einer der Gäste nicht: Denn dieser Gast muss noch mit dem Auto fahren und hat sich freundlicherweise bereit erklärt, einige der anderen Gäste mitzunehmen.

Wäre es stilvoll, diesen einen Gast aus der Gemeinschaft auszuschließen, nur weil er keinen Alkohol trinkt?

Ganz sicher nicht! Zuprosten und Anstoßen mit Mineralwasser oder anderen nicht alkoholischen Getränken ist nach den modernen Knigge-Regeln erlaubt.

Auch das Glas ist in Situationen wie der beschriebenen nicht relevant.

Denn wenn Sie in einer Runde anstoßen oder sich zuprosten, sollte dabei niemand ausgeschlossen werden.

Und was ist mit Sekt und Champagner? Ganz einfach: Wer kann Millionen von Menschen das Ritual, damit zu Silvester ,,auf ein gutes neues Jahr" anzustoßen, schon verbieten? Mir fällt niemand ein, der aufgrund des guten Benehmens dazu ein Recht hätte.

Also, Liebe Leserin, lieber Leser, lassen Sie in drei Tagen die Gläser ruhig klingen!

 

Wenn Sie, liebe Leserin, lieber Leser, sich nicht sicher sind, ob eine Regel nach zeitgemäßen Ansprüchen sinnvoll ist, wägen Sie einfach ab:

  • Welche Argumente sprechen dafür?
  • Welche Punkte sprechen dagegen?
  • Was überwiegt: Pro oder Contra?
 
 

Anstoßen oder zuprosten?

Bei viele Anlässen, sei es ein Geburtstag, ein Jubiläum, ein geschäftlicher Erfolg oder auch an Silvester, heißt es:

  • "Darauf stoßen wir an!"

Und wer sollte sich gerade an Silvester, wenn die Raketen und Korken knallen, durch das Klirren der Gläser gestört fühlen?

In kleinen informellen Runden und wenn es etwas zu feiern gibt, dürfen Sie anstoßen - auch im Restaurant, solange Sie kein minutenlanges Klangkonzert eröffnen.

Bei einem feinen Bankett und in sehr großen Runden ist das Zuprosten die richtige Alternative.

 

Mit herzlichen Grüßen<br/>

Ihre

 

 

Alexandra Sievers<br/>

 

Knigge Ticker

Wenn es um das Thema Umgangsformen geht, gibt es viel Verwirrung, viele Lügen oder Aussagen, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden. In dem Newsletter "Knigge-Ticker" wird endlich mit Halbwissen und Unwahrheiten aufgeräumt.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede