Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?...

Jetzt downloaden

Ist plötzlich alles erlaubt?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Dürfen Sie das wirklich?

 

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

gestern Vormittag hatte ich einen Termin bei meinem Zahnarzt. Und während der einen Stunde, die ich in dessen Praxis verbrachte, keimte in mir das Gefühl auf, dass mir dort alles erlaubt war. Oder anders ausgedrückt: dass ich dort alles durfte.

 

Das ging schon damit los, dass die junge Frau an der Anmeldung zu mir sagte: "Sie dürfen noch kurz im Wartezimmer Platz nehmen."

 

 

Als mich dieselbe junge Frau etwas später dort abholte, tat sie dies mit den Worten: "Sie dürfen jetzt mitkommen."

Gleich darauf durfte ich mich im Behandlungsraum auf die Liege setzen. Die junge Frau füllte eine rote Flüssigkeit in einen Becher, reichte mir diesen und meinte: "Sie dürfen damit schon mal gründlich ausspülen."

Und in dieser Art ging es weiter, bis meine Behandlung vorbei war und ich mich verabschiedete.

Eine ähnliche Situation haben Sie, liebe Leserin, lieber Leser, sicher auch schon erlebt. Und wahrscheinlich nicht nur beim Zahnarzt, sondern ebenso bei Ärzten jeglicher Fachrichtung. Oder beim Friseur, bei Ihrem Steuerberater usw.

Überall dort, wo es einen Wartebereich gibt, dürfen wir Platz nehmen, bis wir dann zu gegebener Zeit mitkommen dürfen.

Aber sagen Sie selbst, liebe Leserin, lieber Leser: Fühlen wir uns als erwachsene Menschen nicht etwas seltsam, wenn wir das hören? Wenn uns jemand eine Erlaubnis erteilt wie einem kleinen Kind - nach dem Motto: "Du darfst dir noch ein Stück Kuchen nehmen." Oder: "Du darfst noch eine halbe Stunde draußen bleiben."

Mittlerweile gibt es sogar Seminare für Praxispersonal, bei denen es ganz oben auf dem Lehrplan steht, dass die Patienten heute nichts mehr "dürfen". Sondern dass es stilvoller und angemessener heißt:

 

 
 
 
  • "Bitte nehmen Sie doch noch einen Moment im Wartezimmer Platz. Herr Dr. Mustermann hat gleich für Sie Zeit."
  •  "Frau Müller, kommen Sie bitte mit mir mit. Ich bringe Sie zum Behandlungsraum." 
  • "Setzen Sie sich doch bitte auf die Behandlungsliege, Herr Meier. Ich bringe Ihnen gleich eine Mundspülung."

Ist Ihnen etwas aufgefallen, liebe Leserin, lieber Leser?

 

Das "dürfen" ist gestrichen worden. Aber nicht ersatzlos, denn an dessen Stelle ist das "bitte" getreten. Und das klingt doch gleich viel besser! Was meinen Sie, liebe Leserin, lieber Leser?

Jedenfalls habe ich mir nach dem gestrigen Zahnarztbesuch fest vorgenommen, auch selbst besser darauf zu achten, anderen Menschen nicht mehr diese unötige Formulierungs-Erlaubnis zu erteilen, das heißt:

  • Wenn mir der Paket-Postbote ein großes, schweres Paket bringt, werde ich nicht mehr sagen: "Das dürfen Sie gleich neben der Tür abstellen." Sondern ich werde ihn darum bitten.
  • Und wenn mir die Apothekerin für die kleine Schachtel Aspirin eine Tüte anbietet, wird mir nicht mehr herausrutschen: "Das dürfen Sie mir gleich so geben." Sondern ich werde sagen: "Danke, ich nehme es so."

Alles ganz im Sinne der goldenen Regel, die aus einer Passage in der Lutherbibel abgeleitet wurde:

"Was du nicht willst, dass man dir tu', das füg' auch keinem anderen zu."

 

 
 

Das ist out

Auch Formulierungen wie

  • "Darf ich mich vorstellen ..."

sind nicht mehr zeitgemäß, selbst wenn sie lange Zeit als höflich galten.

Sie dürfen sich vorstellen, liebe Leserin, lieber Leser - und sollten das auch unbedingt tun. Denn eine stilvolle Selbstvorstellung ist entscheidend dafür, dass Sie einen guten ersten Eindruck machen.

Deshalb sollten Sie die Formulierung "Darf ich mich vorstellen ..." gleich aus Ihrem Sprachschatz streichen. "Mein Name ist ..." oder "Ich bin ..." reicht!

 

Mit herzlichen Grüßen<br/>

Ihre

 

 

 

 Alexandra Sievers<br/>

 

Knigge Ticker

Wenn es um das Thema Umgangsformen geht, gibt es viel Verwirrung, viele Lügen oder Aussagen, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden. In dem Newsletter "Knigge-Ticker" wird endlich mit Halbwissen und Unwahrheiten aufgeräumt.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede