Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?...

Jetzt downloaden

Kulturelle Differenzen gefährden Geschäftsbeziehungen

0 Beurteilungen

Erstellt:

Bernd Müller-Jacquier, Professor für Interkulturelle Kommunikation an der Universität Chemnitz, warnt vor Fettnäpfchen, in die deutsche Manager gerne treten. Als Beispiele nennt er:

· Wenn Finnen beim Sprechen kleine Pausen einlegen, sehen Deutsche dies als Einladung, selbst das Wort zu ergreifen. Finnen werten solches Verhalten als aggressiv und egoistisch. Die Kommunikation leidet darunter - und Finnen gelten als schweigsam, weil wir sie nicht zu Wort kommen lassen.

· In Deutschland empfinden wir jede körperliche Annäherung als unhöflich und aufdringlich. Südeuropäer wiederum beschweren sich über die distanzierten und arroganten Deutschen.

· In arabischen Ländern ist es verpönt, dem Nachbarn die blanken Schuhsohlen zu zeigen, denn der Boden gilt als schmutzig, ebenso wie die Schuhe.

· Müller-Jacquiers Fazit: Durch die Globalisierung und durch Firmenfusionen nimmt die Intensität der Wirtschaftskontakte zu. Gleichzeitig wächst der Bedarf an Spezialisten für interkulturelle Kommunikation.

Artikel von Jochen Leffers in: Süddeutsche Zeitung

Knigge Ticker

Wenn es um das Thema Umgangsformen geht, gibt es viel Verwirrung, viele Lügen oder Aussagen, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden. In dem Newsletter "Knigge-Ticker" wird endlich mit Halbwissen und Unwahrheiten aufgeräumt.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede