Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?...

Jetzt downloaden

So treffen Sie den richtigen Ton

 

Erstellt:

Sprache gibt Sicherheit - wenn Sie diese beherrschen. Wenn nicht, geht der Schuss nach hinten los. Das zeigen die Beispiele des Reden-Beraters:

· "Das können Sie mir glauben": Wer so spricht, traut seinen eigenen Worten nicht. Vermutlich stecken Sie in einer Situation, in der Sie sich nicht wohl fühlen und unsicher sind. Halten Sie inne und überdenken alles noch mal.

· "Dann lassen Sie's": Die Alles-oder-nichts-Strategie ist kindisch. Damit treiben Sie andere in die Enge und verbauen sich selbst den Rückweg.

· "Das muss bis morgen fertig sein": Der typische Chef-Satz bevormundet andere und engt sie in der Zeitplanung ein. Übergeben Sie keinen Wust von Aufgaben, sondern setzen Prioritäten. Unrealistische Ziele demotivieren.

· "Im Prinzip": Worte wie "irgendwie", "halt", "eigentlich", "sowieso" decken die Unsicherheit des Redners auf. Sie entkräften das zuvor Gesagte. Mit "im Prinzip" signalisieren Sie Ihrem Gegenüber: "Achtung, Schwachstelle!"

Wort & Stil

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Communicate successfully in international business

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede

Tipps und Tricks über den gezielten Einsatz von Körpersprache in Verhandlungen

Das geballte Office-Wissen – exklusiv für working@office-Abonnentinnen

Jobs