Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?...

Jetzt downloaden

So überstehen Sie auch noch die kommenden heißen Sommertage

0 Beurteilungen

Erstellt:

 
Liebe Leserin, lieber Leser,

ich mag die Sonne, und ich liebe den Sommer. Und ich will mich jetzt auch ganz bestimmt nicht beschweren. Nur für die arbeitende Bevölkerung – zu der ich nun einmal gehöre – sind 36 Grad im Schatten einfach 10 Grad zu viel. Es freut mich ja zu lesen, dass die Freibäder Rekordumsätze verzeichnen. Nur sitze ich während das passiert in meinen Business-Klamotten im Büro und zerfließe in meine Bestandteile. Denn selbst an Tagen, an denen ich mich nicht um Besucher kümmern muss, kann ich hier nicht in Flipflops und Shorts rumlaufen. Hinzu kommt noch, dass ich in meinem Büro kaum das Fenster aufmachen kann, da mir sonst die Autos geräuschtechnisch quer über den Schreibtisch fahren.


Aber mein lieber Chef hat mein Gejammer in diesem Jahr erhört: Ich habe jetzt ein mobiles Klimagerät in meinem Büro stehen. Als das Prachtstück vor ein paar Tagen endlich geliefert wurde, staunte ich nicht schlecht, als am nächsten Tag obendrauf der aufgeschlagene Artikel „Vorsicht mit der Klimaanlage!“ von Assistenz & Sekretariat inside lag. Dazu ein Post-it von meinem Chef: „Damit dich das Ding nicht krank macht!“

Und damit auch Sie die heißen Sommertage im Büro gesund und fit – trotz Klimaanlage – überstehen, hier ein paar der Assistenz & Sekretariat inside-Tipps:

Wenn also auch Sie zu den Glücklichen gehören, die eine Klimaanlage im Büro haben, dann achten Sie möglichst auf eine optimale Einstellung, wenn Sie sie individuell regulieren können. Der Temperaturunterschied zwischen drinnen und draußen sollte nicht mehr als 6 Grad Celsius betragen. Denn eine zu kühl eingestellte Klimaanlage stresst nachweislich Ihr Immunsystem, weil Ihr Schweiß zu plötzlich abkühlt, wenn Sie von draußen kommen. Ihre Schleimhäute werden gereizt. Leichtes Spiel für viele Virenarten.

Und alle, die versuchen, sich durch Durchzug ein wenig Abkühlung zu verschaffen, seien dringend gewarnt: Für Ihre Nackenmuskulatur bedeutet der kühle Luftzug leider nichts Gutes. Denn die auf die Haut treffende Zugluft bewirkt, dass sich die Blutgefäße direkt unter der Haut verengen und die Nervenenden gereizt werden. Der Muskel rächt sich mit Verspannungen, die sehr hartnäckig werden können.

Schaffen Sie sich also lieber zwischendurch Abkühlung, indem Sie sich mit kaltem Wasser oder Eiswürfeln die Innenseiten der Handgelenke oder den Nacken kühlen. Das hilft zumindest für eine gewisse Zeit.

Und wenn Ihnen dann immer noch zu heiß ist, denken Sie daran, wie kurz der Sommer in unseren Breitengraden ist und dass es gar nicht lange dauern wird, bis wir wieder über Kälte und Nässe jammern werden.

 

Sarah Kammberg
Chefredakteurin

Knigge Ticker

Wenn es um das Thema Umgangsformen geht, gibt es viel Verwirrung, viele Lügen oder Aussagen, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden. In dem Newsletter "Knigge-Ticker" wird endlich mit Halbwissen und Unwahrheiten aufgeräumt.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede