Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?...

Jetzt downloaden

Umgang mit Alkohol im Geschäftsleben

0 Beurteilungen

Erstellt:

Auch wenn Sie Ihren Gästen zum Geschäftsessen Alkohol anbieten, müssen Sie selbst nicht mittrinken. Ein einfaches „Nein, danke“ oder „Für mich heute nicht“ genügt, Sie brauchen auch keine Entschuldigung oder Notlüge vorbringen, wenn Sie auf Alkohol im Geschäftsleben verzichten. Wenn Sie als Gast an einem Business-Lunch teilnehmen, und der Wein wird quasi „automatisch“ serviert, nippen Sie ein wenig daran und lassen den Rest einfach stehen.

1. Alkohol im Geschäftsleben = Gemeinschaft aufrechterhalten?

„Einen gemeinsam zu trinken“ ist in einigen Branchenkreisen ein üblicher Weg, Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Nehmen Sie an einem solchen Event teil, und alle Manager nehmen einen Drink zu sich, bekommen Sie eventuell das Gefühl, ebenso handeln zu müssen, um Teil des Klubs zu sein. Der Trick: Nehmen Sie den Drink an, trinken Sie nur sehr wenig davon, und steigen Sie anschließend auf Wasser um.

2. Lächerlichkeiten durch Alkohol im Geschäftsleben vermeiden

Bei vielen Menschen lockert Alkohol – nicht nur im Geschäftsleben – die Zunge und verschlechtert die Körpermotorik. Fehler, Fauxpas und Peinlichkeiten sind vorprogrammiert. Ein Grund mehr, den eigenen Durst auf Hochprozentiges zu zügeln, statt mit trainierten Trinkern mithalten zu wollen.

3. Am Morgen danach

Falls Sie tatsächlich einen über den Durst getrunken und dabei jemanden verletzt oder beleidigt haben, führt kein Weg daran vorbei, sich zu entschuldigen. Aber tun Sie es im Zweiergespräch. In diesem Fall ist es nicht angebracht, wenn Sie sich in Anwesenheit der kompletten Belegschaft entschuldigen. Sprechen Sie mit dem Betroffenen möglichst bald und persönlich! Sagen Sie offen, dass Sie zu viel getrunken haben und dass Sie den Vorfall bereuen.

4. Wer feiern kann, kann auch arbeiten

Diese Volksweisheit gilt. Firmen- und Geschäftsfeiern sollen den Austausch und den Beziehungsaufbau fördern – und nicht die Arbeitsleistung gefährden. Es macht einen schlechten Eindruck, wenn Sie Firmenveranstaltungen für alkoholische Exzesse missbrauchen. Kein Arbeitgeber sieht es gern, wenn die Arbeitsleistung durch Alkohol im Geschäftsleben leidet. Falls es gar nicht anders geht: Erklären Sie sich bereit, einen Extratag zu arbeiten oder Ihren kranken Tag als unbezahlten Urlaub zu nehmen. Wenn Sie einen verständnisvollen Chef haben und Sie an dem vorangegangenen Abend wichtige Kontakte für Ihr Unternehmen geknüpft haben, wird Ihr Chef vielleicht sagen, dass Sie das nicht zu tun brauchen. Anbieten sollten Sie es jedoch auf jeden Fall!
Solch kurze Tipps sowie Neuigkeiten rund um das Thema Stil & Etikette lesen Sie in den Tipps & Trends des Großen Knigge. Testen Sie jetzt Ihren persönlichen Stilberater volle 14 Tage lang kostenlos und ohne jedes Risiko! Wie? Einfach hier klicken ...

Knigge Ticker

Wenn es um das Thema Umgangsformen geht, gibt es viel Verwirrung, viele Lügen oder Aussagen, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden. In dem Newsletter "Knigge-Ticker" wird endlich mit Halbwissen und Unwahrheiten aufgeräumt.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede