Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?...

Jetzt downloaden

Was tun gegen die mobile Telefonitis bei Jugendlichen?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Viele Jugendliche versenden nahezu immer und überall Kurznachrichten: beim Essen, im Gehen, im Gespräch mit anderen. Wie können Sie Ihren Kindern dies abgewöhnen? Fördern Sie deren Gesprächskompetenz, rät Stil & Etikette. Das Handy ist für Jugendliche heute das, was vor 20 Jahren der Walkman war: Prestigesymbol, Rückzug in die Privatsphäre. Die Kommunikation per SMS schafft Anonymität und die Distanz. Dennoch sollten Kinder und Jugendliche lernen, wann es besser ist, sich persönlich statt fernmündlich oder -schriftlich mit anderen auseinanderzusetzen. Handy-Verbote nutzen nichts. Als Eltern sollten Sie jedoch Grenzen aufzeigen und Spielregeln aufstellen. Zum Beispiel: Während des Essens, während der Feier, während des Spaziergangs bleibt das mobile Telefon ausgeschaltet. Es ist unhöflich, Anwesende zu Gunsten von Nichtanwesenden zu vernachlässigen - das sollten auch Jugendliche und selbst Kinder verstehen.

Knigge Ticker

Wenn es um das Thema Umgangsformen geht, gibt es viel Verwirrung, viele Lügen oder Aussagen, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden. In dem Newsletter "Knigge-Ticker" wird endlich mit Halbwissen und Unwahrheiten aufgeräumt.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede