Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?...

Jetzt downloaden

Wenn Ihnen ein Geschenk nicht gefällt ...

 

Erstellt:

... machen Sie dies auf nicht verletzende Art mit den Tipps von Etikette heute (Link) klar:

· Ehrlichkeit ist in den meisten Fällen besser. Ganz wichtig sind dabei der Zeitpunkt und die Ausdrucksweise. Geben Sie nicht erst nach mehreren "Danebengeschenk" bekannt, dass diese nicht Ihren Geschmack treffen.

· Sprechen Sie in der Ich-Form. Vermeiden Sie die "Du-Botschaft". Die Aussage: "Ich habe mir etwas anderes vorgestellt" klingt weniger verletzend als: "Du hast etwas Falsches ausgesucht."

· Beginnen Sie immer mit dem Ausdruck von Dank und Freude: "Ich freue mich sehr, dass du mir zu diesem Tag etwas schenkst" oder "Vielen Dank, dass du so viel Zeit und Mühe investiert hast."

· Gehen Sie auf lobenswerte Details ein, etwa die Verpackung. Stimmt die Farbe, nicht aber die Form - oder umgekehrt - erwähnen Sie diese Einzelheit. Äußern Sie zuerst soviel Positives wie möglich zu den Einzelheiten, die Sie wirklich gut finden: "Schade, dass es eckig ist. Ich habe mir das schon lange in runder Form gewünscht. Lässt es sich vielleicht umtauschen?"

Wort & Stil

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Communicate successfully in international business

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede

Tipps und Tricks über den gezielten Einsatz von Körpersprache in Verhandlungen

Das geballte Office-Wissen – exklusiv für working@office-Abonnentinnen

Jobs