Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,...

Jetzt downloaden

Denken Sie an Marilyn Monroe, kurz bevor Sie Ihre Rede halten.

0 Beurteilungen

Erstellt:

Check 1 der letzten 7: Mikro an? Oder aus? Ton zu laut? Oder zu leise?

 

Es ist mir eine Freude Ihnen mitteilen zu können, dass es einen der weltweit größten Referenznamen gibt, um Ihnen den ersten der letzten 7 Checks nahe zu bringen, bevor Sie Ihren Vortrag, Ihre Rede starten: Es Monroe! Ich habe sie mir mal wieder angesehen, als – und vor allem: Es – sie 1962 John F. Kennedy zum 45. Geburtstag ihr weltberühmtes „Happy Birthday, Mr. President“ darbrachte, oder, wie ich in diesem Falle wirklich sagen muss: Es eine Performance

Dieser Auftritt zur Feier des US-Präsidenten im Madison Square Garden war ihr letzter in der Öffentlichkeit, und sie stand auf der Bühne in einem hautfarbenen Kleid des Designers Jean Louis, das auch so (haut)eng gewesen sein soll, dass sie darin regelrecht eingenäht werden musste*. Marilyn Monroe war zu ihrer Zeit die schönste Frau der Welt – heute wäre ihr Titel: ‚The Sexiest Woman Alive’. Die Art, wie sie für JFK ihr Lied sang, ach, was sage ich, wie sie ihr Lied hauchte, verschlug allen Zuhörern im Saal den Atem – es war, als hörten weltweit die Vögel auf zu singen und der Globus bliebe stehen, um diesen magischen Moment festzuhalten. Ihre Stimme war so leicht und leise, dass eine fallende Stecknadel im Saal sie übertönt hätte, und ihre Stimme war so transparent wie ein feiner Schleier, der dem Blick ebenso freigibt, was er doch vor ihm verdeckt. 

Gerade deshalb – um auf den rhetorischen Kern ihres Vortrages zu kommen – ist so wichtig darauf hinzuweisen, was Marilyn Monroe tat, bevor sie begann zu singen, ach, zu hauchen: Sie klopfte ans Mikrofon (auch das übrigens eine sexy Bewegung), um es zu prüfen, ob es an ist oder aus und wie es eingestellt ist, ob zu laut oder zu leise. Sie war eben ein Profi durch und durch! 

Was sind denn nun die (letzten) 7 Checks vor dem 1. Wort? 

Das sage ich jetzt mal ganz persönlich und ‚entre nous’: Stell dir vor, du stehst am Pult, auf der Bühne, vor dem Mikrofon – und alle im Saal schauen auf dich – da gibt es nur 7 mal 1

  1. Mach’s wie Marilyn Monroe: Das Mikrofon oder die Stimme prüfen, ob es, ob sie ‚eingeschaltet’ ist. Das geht ganz einfach – kurz mal aufs Mikro klopfen oder sanft Reinblasen. Ohne Mikrofon: Einmal Räuspern oder kurz Hüsteln. Dann erschrickst du nicht, falls du dich nicht oder zu laut hört.
  1. Dann: Ein-, Zwei-, besser Dreimal tief durchatmen und dabei in die Runde schauen. Das beruhigt dich und lässt die Zuhörer/innen aufmerken.
  1. Los: Langsam, (normal) laut und deutlich sprechen. Die Menschen im Saal wollen dich hören und verstehen.
  1. Die Anrede und die ersten 2 Sätze solltest du auswendig aufsagen können. Dann bist du sicherer für den
  1. … Blick in die Runde: Ganz ruhig schauen auf einen 'fiktiven' Menschen in der Mitte. Und immer mal langsam den Kopf nach links und rechts bewegen.
  1. Ach, und gegen Lampenfieber hilft auch die Vorstellung, die Zuhörer/innen säßen dort alle in Unterwäsche (aber nur ‚Feinripp’ bitte). So fällt es dir leicht, entspannt zu lächeln, während du sprichst
  1. Genieße den ersten Lacher oder Zwischenapplaus! Danach redest du tatsächlich freier und sicherer. 

Viel Glück und Spaß. Du machst das wunderbar, fast wie Marilyn Monroe – das steht mal fest!

*Diese Angaben sind entnommen aus wikipedia.org und dieterwunderlich.de

 

 

Herzlich grüßt 

Jürgen M. Bergfried

 

Rhetorik-News

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
127 Beurteilungen
6 Beurteilungen
61 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede