Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,...

Jetzt downloaden

Die Weihnachtsrede: So meistern Sie die Herausforderung souverän

0 Beurteilungen
Rhetorik
Urheber: nuvolanevicata | Fotolia

Von Bernd Röthlingshöfer,

Als Inhaber, Geschäftsführer oder Teamleiter sind Sie jedes Jahr gefordert. Die Rede gehört zur betrieblichen Weihnachtsfeier wie der Glühmarktstand auf dem Weihnachtsmarkt. Ohne geht es nicht. Aber nach einer schlechten Rede kippt gern mal die Stimmung. Was tun?

Zunächst geht es ans Vorbereiten. Für Ihre Weihnachtsrede brauchen Sie Stoff. Den sammeln Sie am besten schon jetzt – ein paar Wochen vorher.

1. Was ist Ihre zentrale Botschaft? Danke und weiter so – ja, das kann auch eine Botschaft sein. Doch oft sind es bestimmte Ereignisse oder Herausforderungen, die gerade im Augenblick Sie oder Ihr Team beschäftigen: anstehende Teamerweiterungen, knifflige Produktenwicklungen, ein geschäftlicher Rückschlag, ein anstehender Neubau oder Umzug. Wichtig ist, dass Sie in Ihrer Rede nicht „alles Mögliche“ ansprechen, sondern sich auf eine zentrale Aussage konzentrieren.

2. Welche sind die herausragenden Ereignisse? Welche Ereignisse haben Sie im vergangenen Jahr besonders beschäftigt – im Positiven wie im Negativen? Lassen Sie für Ihre Materialsammlung das vergangene Jahr Revue passieren, Monat für Monat. Sie werden feststellen: Manches, was Sie bereits vergessen haben, hatte das Unternehmen vor Monaten unter Umständen noch sehr beschäftigt. Überlegen Sie, welche Ereignisse Sie erwähnen und damit hervorheben wollen. Greifen Sie dann Elemente heraus, die im Zusammenhang mit Ihrer zentralen Botschaft stehen.

3. Welche persönlichen Erlebnisse wollen Sie schildern? Gute Redner schildern immer auch persönliche Erlebnisse und Emotionen – ihre eigenen Aha-Momente. Überlegen Sie also, wie Sie eine persönliche Story oder Anekdote in Ihre Rede einbauen können, um sie emotionaler und mitreißender zu gestalten.

Anzeige

 

Eine gute Weihnachtsrede zeichnet sich durch diese Elemente aus


1. Die Begrüßung: 
Beweisen Sie gleich bei der Begrüßung/ Anrede Fingerspitzengefühl. Vermeiden Sie unpersönliche und distanzierende Anreden:
„Meine Damen und Herren“,
„Liebe Belegschaft“. Diese schaffen vom Redebeginn an Distanz zwischen Ihnen und Ihrem Publikum. Warum starten Sie nicht so: „Liebe Kolleginnen und Kollegen!“

2. Der Redebeginn: Nie wieder wird die Aufmerksamkeit für Ihre Rede so hoch sein wie bei Ihren ersten Worten. Viele starten mit einem Zitat. Doch nicht selten sind Zitate oft gebraucht und schon allgemein bekannt. Dann sind sie wenig originell. Besser ist der persönliche Einstieg: Beginnen Sie Ihre Rede mit einem persönlichen Eindruck oder Erlebnis, das Sie schildern. Erzählen Sie eine kleine Geschichte – machen Sie das, was die Marketingleute Storytelling nennen.

3. Fassen Sie sich kurz: Schließlich gilt: Je länger eine Rede dauert, desto mehr sinkt die Aufmerksamkeit der Zuhörer. Reden Sie daher niemals über 10 bis 15 Minuten. Noch besser: Bleiben Sie unter dieser Marke.

4. Bedanken Sie sich: Ein Dankeschön für die geleistete Arbeit und das Engagement Ihrer Mitarbeiter im vergangenen Jahr gehört unbedingt dazu. Ihre Mitarbeiter wollen dies hören, fühlen sich wertgeschätzt und sind gemeinsam mit Ihnen stolz auf das Geleistete. Deshalb ist der Dank unverzichtbar. Doch achten Sie darauf, dass Sie diesen Dank auch aus vollem Herzen aussprechen. Bitte nicht so: Bei einer Weihnachtsrede, die ich hören durfte, kam der Dank zum Schluss recht holprig rüber. „Zum Abschluss nun noch der obligatorische Dank für Ihre Mitarbeit ...“

5. Der Ausblick ins nächste: Jahr Geben Sie einen Ausblick in die Zukunft. Doch Vorsicht: Zaghafte oder gar pessimistische Bemerkungen wecken eher Zukunftsangst als Leistungsbereitschaft! Und in eine Weihnachtsfeier gehören solche Moll-Töne überhaupt nicht. Schließlich sitzen alle Mitarbeiter zusammen, um das persönliche Miteinander zu genießen und um das im laufenden Jahr Erreichte zu feiern.

6. Formulieren Sie immer klar und unmissverständlich: Vage oder unpräzise Ausführungen liefern Spielraum für Interpretationen und schlimmer noch: Spekulationen. Um dies zu vermeiden, sprechen Sie gegenüber Ihren Mitarbeitern nicht von „schwierigem Marktumfeld“, sondern benennen es konkret: Rückgang bei Produkt XY, Neuentwicklung des Wettbewerbers kommt gut an etc.

7. Bleiben Sie Sie selbst: Üben Sie keine Witze oder Rhetoriktricks ein, bloß weil Sie am Jahresende vor Ihren Mitarbeitern stehen. Wenn in Ihnen keine Witzkanone steckt, holen Sie sie auch nicht heraus. Die Wirkung könnte sich ins Gegenteil verkehren – und dann wirkt Ihre Rede aufgesetzt, bemüht lustig oder schlimmer noch: „geschauspielert“. Wichtig ist, dass Sie bei Ihrer Weihnachtsrede auch authentisch bleiben.

 

Killen Sie diese Floskeln

Zu Beginn: „Ich freue mich, dass Sie so zahlreich erschienen sind“. Starten Sie lieber mit Ihrer Story: „Als ich am 1. Mai vor unserem Gebäude stand, hatte ich ein ganz besonderes Erlebnis ...“

Am Ende: „Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.“ Wünschen Sie stattdessen lieber ein frohes Weihnachtfest und erholsame Feiertage.

Beim Ausblick: „Auch im neuen Jahr stehen wir wieder vor großen Herausforderungen.“ Sagen Sie konkret, vor welchen. Sind diese noch nicht bekannt, killen Sie die Floskel.

Rhetorik-News

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
131 Beurteilungen
8 Beurteilungen
104 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede

Wirksame Chefentlastung, clevere Effizienz-Strategien, professionelles Termin- und Reisemanagement von A – Z

Ihr Checkbuch für perfekte Organisation und Zeitersparnis

Jobs