Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,...

Jetzt downloaden

Für das Ohr, nicht für das Auge

0 Beurteilungen

Erstellt:

Wenn Sie ein Manuskript verfassen, sollten Sie daran denken: Ihre Worte sind nicht für das Auge, sondern für das Ohr gedacht. Passen Sie sich beim Schreiben an Ihre Zuhörer an.

1. Entscheiden Sie sich für den Konversationsstil. Will heißen: Sprechen Sie ganz natürlich und ungekünstelt. Das Publikum setzt mehr Vertrauen in einen Redner, der seine Sprache spricht und sich so anhört, als erkläre er ihm etwas bei einer Tasse Kaffee.

2. Wechseln Sie ab und an den Sprachrhythmus. Bauen Sie zwischendurch immer mal wieder einen kurzen und einen längeren Satz ein. Markieren Sie deutlich Redepausen in Ihrem Manuskript. Ihre Zuhörer sind dankbar für solche Abwechslungen.

3. Lesen Sie sich bei der Vorbereitung Ihren Text laut vor. Nehmen Sie ihn mit einem Kassettenrecorder oder einem Diktiergerät auf. Versetzen Sie sich beim Abspielen in die Rolle Ihres Publikums: Hört sich der Text gut an? Oder war er doch eher etwas für das Auge? In letzterem Fall müssen Sie nachbessern - oder umschreiben: fürs Ohr!

In: Executive Speeches

Rhetorik-News

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
125 Beurteilungen
5 Beurteilungen
58 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede