Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,...

Jetzt downloaden

Humor: 7 Tipps für gute Lacher

0 Beurteilungen

Erstellt:

weiterempfehlen     

Professionell und stilvoll: So bringen Sie Ihr Publikum zum Lachen

 

Liebe Leserin, lieber Leser!

„Eine ernste Sache mit Humor betrachten heißt noch lange nicht ihren Ernst verkennen.“ Diese Weisheit stammt von Peter Bamm (1897-1975), alias Curt Emmrich, einem deutschen Arzt, Schriftsteller und Journalisten. Und Sie als Redner, liebe Leserin, lieber Leser, können nur davon profitieren, wenn Sie Ihre Zuhörer auch bei eher trockenen und rein informativen Themen mit einer Prise Humor amüsieren.

 

Laut einer internationalen Studie der Unternehmensberatung The Mercer Group will das Publikum bei Vorträgen, Seminaren und Präsentationen vor allem eines: Es will beeindruckt werden. Auf Platz 2 der Wunschliste steht die Unterhaltung. Die Information kommt nach der Anregung erst auf Platz 4. - Und was ist schon beeindruckender als ein Redner, der selbst ein staubtrockenes Fachthema gewürzt mit Humor unterhaltsam und mitreißend präsentiert!

Schon in der Antike wussten die großen Redner, was heute als eines der höchsten Gebote der Rhetorik gilt: „Lass die Menschen zuerst einmal lachen! Das macht sie offen für deine Ideen und zieht sie auf deine Seite.“

Gerade wenn Ihr Thema eher trocken oder die Atmosphäre gespannt ist, hilft Ihnen Humor, die Situation aufzulockern. Lachen ist ideal gegen negativen Stress. Es macht sowohl Sie als Redner, liebe Leserin, lieber Leser, wie Ihre Zuhörer körperlich und geistig fit. Lachforscher haben herausgefunden, dass eine Minute Lachen so erfrischend ist wie 45 Minuten Entspannungstraining. Der Grund: Wer sich vor Lachen richtig ausschütten kann, bewegt bis zu 80 Muskeln in seinem Körper. Die Schultern zucken, der Brustkorb bebt und das Zwerchfell hüpft vor lauter Freude. Für die Zeit des Lachens ist der Körper in einem positiven Stresszustand. Das Herz schlägt schneller, der Blutdruck steigt und Sauerstoff wird über die Atmung in die Lungen gepumpt. Das hält frisch, das hält wach, das entspannt – und so haben Sie es leichter, Ihr Publikum zu fesseln!

„Humor ist der Knopf, der verhindert, daß uns der Kragen platzt.“

Joachim Ringelnatz (1883-1934)

Und noch etwas: Miteinander zu lachen erzeugt jenes „Wir-Gefühl“, das zusammenschweißt. Es stimmt aufgeschlossen für Neues und erhöht die Bereitschaft, sich auch Ungewohntes anzuhören.

 

Ein Lacher zum Thema "Mitbewerber/Wettbewerb"

„Ein Italiener und ein Deutscher spazieren durch den Wald. Plötzlich steht ein Löwe vor ihnen. Der Italiener zieht flugs Turnschuhe an. „Was soll das?“ fragt ihn der Deutsche, „auch mit Schuhen können wir ihm nicht davonlaufen.“ Entgegnet ihm der Italiener beim Davonlaufen: „Ich muß ja nur schneller sein als du!“

Daniel Goeudevert (geb. 1942), französischer Literat und Unternehmensberater

 

So setzen Sie Humor professionell ein

Tipp 1

Sie wollen einen Witz erzählen? Nur zu! Aber wählen Sie bitte einen Witz, bei dem Sie sicher sind, dass sich keiner Ihrer Zuhörer beleidigt fühlen kann.

Tipp 2

Berücksichtigen Sie bei der Formulierung Ihrer Pointe stets das Niveau Ihrer Zuhörer.

Tipp 3

Achten Sie auf die richtige Dosis Humor. Bedenken Sie bitte immer: Sie stehen vor Ihrem Publikum als Redner, liebe Leserin, lieber Leser, nicht als Comedian. In der Beschränkung zeigt sich auch hier der Meister.

Tipp 4

Setzen Sie auf das Gewohnte: Gebrauchen Sie Wortspiele, Übertreibungen, Understatements, Überraschungseffekte - alles, was Ihre Mitmenschen auch in Alltagssituationen und Gesprächen üblicherweise zum Lachen bringt.

Tipp 5

Verwechseln Sie Humor nicht mit Ironie oder gar Sarkasmus. Diese beiden „Künste“ sollten Sie den Leuten vom „Fach“ überlassen. Sie riskieren sonst leicht eine Bruchlandung.

Tipp 6

Strahlen Sie mit Ihren Witzen und humorvollen Pointen Wärme aus. Humor ist ein großartiges Kontaktmittel.

Tipp 7

Seien Sie mutig: Erzählen Sie Witze oder lustige Geschichten ruhig auch einmal in der „Ich“-Form.

 

Statt Witz: gewitzte Definition

Von Umberto Eco (geb. 1932, italienischer Schriftsteller und Philosoph) wird berichtet, dass er im Kreis von Gästen, Verwandten und Freunden gern zum Lexikon greift, einen Begriff herausfischt und dazu einlädt, dieses Wort zu definieren. Wie unterschiedlich sich ein Begriff definieren lässt, zeigt dieses Beispiel:

„Seilschaft“:

1. „durch ein Seil verbundene Bergsteiger“ - So steht es im Lexikon. Ziemlich langweilig!

2. „Gruppe von Personen, die (in der Politik) eng zusammenarbeiten“ - Auch das steht im Lexikon. Klingt aber schon interessanter, wenn auch ernst und belehrend.

3. „gleichbedeutend mit Flaschenzug: Eine Flasche wird von der anderen nach oben gezogen“ - Na also! Die übertragene Bedeutung macht den Unterschied! Selbst Zuhörer, die auf diese Weise als „Seilschaft“ kritisiert werden, werden schmunzeln. Und sie werden die Kritik offener annehmen, als in Form klarer, harter Worte.

Probieren Sie es doch einmal aus, liebe Leserin, lieber Leser! Nehmen Sie einen Kernbegriff Ihrer Rede oder Präsentation und definieren Sie diesen auf unterschiedliche Weise. Sie werden sehen, wie leicht Sie dabei eine stilvolle Pointe entwickeln.

 

 

In diesem Sinn: Nehmen Sie es mit Humor! Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Tag!

Herzlichst Ihre

 

 

Alexandra Sievers

 


 

Gefällt Ihnen unser Newsletter?
Dann empfehlen Sie ihn doch weiter, damit auch Ihre Freunde und Kollegen von unseren hilfreichen Tipps profitieren können.

 
weiterempfehlen     
Rhetorik-News

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
127 Beurteilungen
6 Beurteilungen
61 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede