Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,...

Jetzt downloaden

Nutzen Sie Ihre Stimme. LORIOT zeigt Ihnen wie.

0 Beurteilungen

Erstellt:


Wie Sie mit Ihrer Stimme für Stimmung sorgen

 

Für die Loriot-Fans - und ich kenne kaum jemanden, der nicht dazu zählt - war das Jahr 2011 ein sehr trauriges Jahr. Denn F von Bülow, alias F, ist vor knapp drei Monaten verstorben. Loriot galt als der F des Humors und der größte Unterhalter der Nachkriegszeit. Er besaß ein unglaubliches Gespür für die kleinen menschlichen Schwächen und er verstand, sie in unvergleichlicher Weise darzustellen. Er brachte uns zum Lachen, in dem er uns den Spiegel vorhielt. Und F gab uns die Chance, aus unserem eigenen Verhalten zu lernen. Loriots Sketche sind legendär und werden die Erinnerung an den großartigen Humoristen lebendig halten.

 

Und um einen dieser Sketche, liebe Leserin, lieber Leser, geht es heute - passend zur Adventszeit, die ja am kommenden Sonntag beginnt: um das Adventsgedicht von Loriot. Ein echter Klassiker, der uns ebenfalls die Chance gibt, etwas zu lernen - und zwar:

Wie Sie allein mittels Ihrer Stimme die Stimmung beeinflussen können!

 

Loriot Adventsgedicht

Klicken Sie bitte hier, liebe Leserin, lieber Leser, und Sie können sich den Sketch direkt ansehen.

Ein Mann, mit Sakko und Krawatte bekleidet, sitzt in einem Schaukelstuhl und hält auf seinem Schoß ein Buch. Der Adventskranz neben ihm lässt keinen Zweifel daran, in welcher Jahreszeit wir uns befinden. Und auch als der Mann zu sprechen beginnt, bestätigt seine Stimme, sanft und ruhig: Wir sind in der besinnlichen Vorweihnachtszeit.

Beschaulich wie die Vorweihnachtszeit

In einem melodischen Singsang liest der Mann – immer wieder mit Blick zu seinen Zuhörern – aus seinem Buch vor:

„Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken,

Schneeflöcklein leis herniedersinken.

Auf Edeltännleins grünem Wipfel

häuft sich ein kleiner weißer Zipfel.

Und dort, von ferne her durchbricht

den dunklen Tann ein helles Licht.

Im Forsthaus kniet bei Kerzenschimmer

die Försterin im Herrenzimmer ...“


Und was macht die Försterin dort? Mittlerweile wissen wir es alle. Doch beim ersten Mal, als wir Loriots Gedicht zum Advent gehört haben, da gingen unsere Vermutungen noch in eine ganz andere Richtung.

Was wir erwarten

Vielleicht packt sie ja die Geschenke ein? Vielleicht entwirrt sie auch die Lichterkette für den Weihnachtsbaum?

Was sollte die Försterin in einer so wunderschönen Nacht sonst im Herrenzimmer kniend schon tun?

Der Mann im Schaukelstuhl sagt es uns. Und seine Stimme wird dabei noch ein Stückchen singender, ja fast schon frohlockend:

Was dann passiert

„In dieser wunderschönen Nacht

hat sie den Förster umgebracht.

Er war ihr bei des Heimes Pflege

seit langer Zeit schon sehr im Wege ...“

Der Mann im Schaukelstuhl stutzt nicht einmal. Diese Eröffnung scheint ihn keineswegs zu überraschen oder gar zu beunruhigen.

Er singt sich einfach mit lieblichem Tonfall weiter durch das Gedicht, das neben der wunderbaren Nacht und den putzigen Tierchen des Waldes die Gräueltaten der Försterin beschreibt.

Herrlich ironisch! – Und gleichzeitig das beste Beispiel dafür, wie Sie es nicht machen sollten, wenn Sie zur Weihnachtszeit eine Rede halten.

 

Ihre Stimme erzeugt Stimmung

Mit Ihrer Stimme  geben Sie vor, wie Ihr Publikum Ihre Worte aufnimmt. Wenn Sie immer nur getragen sprechen, gelingt es Ihnen im schlimmsten Fall, Ihre Zuhörer in den Schlaf zu wiegen. Wenn Sie immer nur kraftvoll sprechen, schießen Sie unter Umständen über das Ziel hinaus: Ihr Publikum ist dann vielleicht nicht nur motiviert, sondern zum Schluss sogar aggressiv.

Deshalb kommt es auf die richtige Mischung an und darauf, dass Sie mit Ihrer Stimme Ihre Worte gekonnt unterstreichen.

Bringen Sie Abwechslung in Ihre Stimmmodulation. So sichern Sie sich die Aufmerksamkeit Ihrer Zuhörer und Ihre Rede bleibt vom ersten bis zum letzten Satz spannend.

Wählen Sie Ihre Betonung so, dass diese zu Ihren Worten passt.

  • Wenn Sie über Freude sprechen: Sprechen Sie so, dass Ihr Publikum die Freude mit jedem Wort spürt.
  • Wenn Sie zu einer nachdenklichen Passage in Ihrer Rede kommen: Sprechen Sie so langsam, dass Ihren Zuhörern auch die Zeit zum Mitdenken bleibt.
  • Wenn Sie zu gemeinsamen Aktionen aufrufen: Legen Sie in Ihre Worte die Kraft, die für das gemeinsame Engagement nötig ist.
  • Wenn Sie kritische Punkte ins Visier nehmen: Untermauern Sie mit Ihrer Stimme den Ernst der Sache.
 

Gebrauchsanweisung für Ihre gekonnte Stimmmodulation

Um Ihre Stimmmodulation zu trainieren, gibt es eine ganz einfache Übung, die Ihnen zunächst vielleicht etwas seltsam vorkommt:

Nehmen Sie eine Gebrauchsanweisung und lesen Sie diese laut vor. Dabei ist es wichtig, dass Sie jedes Wort so betonen, als würden Sie die beschriebene Tätigkeit im selben Moment ausführen.

Heißt es z.B. „Stecken Sie den Stecker in die Steckdose“, dann sollte das „stecken“ idealerweise so kurz und druckvoll klingen, als würden Sie den Stecker gerade mit einem schnellen Handgriff einsetzen.

Heißt es: „Ziehen Sie die Lasche heraus“, dann wird das Wort „ziehen“ auch bei der Betonung gezogen.

Wörter wie „kurz“ und „schnell“  oder „lang“ und „breit“ klingen genau so, wie es ihrer Bedeutung entspricht. Ein Wort wie „klein“ braucht eher wenig Stimme, „groß“ dagegen erfordert auch einiges an Stimmvolumen.

Mit dieser Übung werden Sie ganz schnell zum Meister der Stimmmodulation.
Und das nicht nur zur Weihnachtszeit!

 

 

Herzlichst Ihre

 

 

Alexandra Sievers

 


 

Gefällt Ihnen unser Newsletter?
Dann empfehlen Sie ihn doch weiter, damit auch Ihre Freunde und Kollegen von unseren hilfreichen Tipps profitieren können.

 
Rhetorik-News

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
125 Beurteilungen
5 Beurteilungen
58 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede