Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,...

Jetzt downloaden

Preisfrage: Was unterscheidet Sie von einem "großen" Redner?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Gucken Sie sich doch das 'gewisse Etwas' bei den Rede-Profis ab!

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

letzte Woche, auf dem Dreikönigstreffen, wurde vom Vorsitzenden der Liberalen eine ‚Ruck-Rede’ erwartet – was ist das eigentlich? Dieser Begriff fußt auf der ‚Berliner Rede’ 1997 des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog und die darin verwandte Formulierung „durch Deutschland muss ein Ruck gehen“. Der Redner Guido Westerwelle dagegen blieb am 6.1.2011 einem anderen seiner Grundsätze treu, nämlich und frei formuliert: ‚Blick nur nach vorn – schau nicht zurück!’ Seine Rede war in Aufbau, Plastizität, Wortwahl und Ablauf wie gewohnt perfekt, bestens strukturiert, klar und einprägsam. Zu dem aber, was die Zuhörer vielleicht erwartet hatten, sagte er nur: "Mir ist ein schwieriges Dreikönigstreffen lieber, in dem es Deutschland gut geht, als ein einfaches Dreikönigstreffen, und Deutschland geht es schlecht." 

Beherzigen auch Sie besonders dann diese Regel, wenn Sie aus einer für Sie sehr ungünstigen Situation heraus eine Rede halten sollen oder wollen. Zumal Sie bereits in diesem Frühjahr zusätzlich konkret werden verfolgen können, ob der von Guido Westerwelle eingeschlagene Weg auch zu Wahlergebnissen für seine Partei führt. Wenn dies so ist, erinnert mich gerade diese Rede an ein ganz altes Gesetz der Redekunst: das ‚Ceterum Censeo’ – die ständige Wiederholung einer Forderung bis zu ihrer Erfüllung. Mit dem Satz: „Ceterum censeo Carthaginem esse delendam – Übrigens meine ich, dass Karthago zerstört werden muss“, beendete der römische Senator Cato so lange jede seiner Reden vor dem Senat, bis dieser im Jahr 150 v. Chr. endlich der Aufforderung zustimmte. 

 

OOOO

To Know How – To Know What – To Know When ...

Die Faustformel der so genannten 5W’s lautet: Beantworte die Fragen nach dem Wer, Wann, Warum, Was und Wie. Auch wenn Profi-Redner durchaus als ‚Counterparts’ ihre eigenen Redenschreiber haben, können auch diese Ghostwriter zuerst einmal nur so gut sein, wie die Ausbeute, die sich aus den Vorgaben ihrer Chefs ergibt. Wenn Sie dagegen beim Redeschreiben auf sich selbst gestellt sind, sind Sie trotzdem noch lange nicht alleine. Ihre Vorgaben sind zum Beispiel Ihre Stichworte. Und Ihre ‚Partner’ sind Ihre Nachschlagewerke – von Buch bis Internet, um nur einige Stichworte zu nennen. Und Ihre Kreativität kommt genauso in Fahrt, wenn Sie mit guten Freund/inn/en oder Kolleg/inn/en einen Gedanken besprechen – oder auch mal bei einer Tasse Kaffee/Tee die Beine hochlegen, die Gedanken fliegen lassen und das Thema frei assoziieren. Entscheidend sind die Idee und das Ziel, wie Ihre Rede allein mit einem einzigen Wort Nachhaltigkeit entwickeln kann und dass Sie mit Ihrem Text die Richtung bestimmen. 

Johann Wolfgang von Goethe wird ein großes Wort über das zugeschrieben, was ein Genie ausmacht. Wenn Sie das aufs (ungewohnte) Schreiben Ihrer Rede übertragen, kommt dabei ein durchaus flott formuliertes Motto heraus, das Sie eigentlich schon lange aus Ihrer täglichen Arbeitspraxis kennen und dort immer wieder erfolgreich anwenden: >Genie ist 5 Prozent Inspiration und 95 Prozent Transpiration. < – Gutes Gelingen! 

Herzlich grüßt

 

Jürgen M. Bergfried

 

Rhetorik-News

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
125 Beurteilungen
5 Beurteilungen
59 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede