Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,...

Jetzt downloaden

Rede-Bausteine: Stilvoll und weise wie Goethe!

0 Beurteilungen

Erstellt:

Liebe Leserin, lieber Leser,

heute läuft in den deutschen Kinos der Film „Goethe!“ an.

Und wissen Sie, woran ich sofort gedacht habe, als ich von dem Filmstart gehört habe?

An meine Schulzeit! Zu der ich ganz offen gesagt auf den deutschen Schriftsteller und Dichter Johann Wolfgang von Goethe nur wenig Lust hatte. Aber Goethe wurde halt auch schon 1749 geboren. Und wahrscheinlich hatten er und ich ganz einfach ein Generationenproblem.

Mittlerweile allerdings hat sich das gelegt – und ich bin Herrn Goethe ausgesprochen dankbar. Für die vielen Zitate, die er mir als Redenschreiberin und Redakteurin für meine Arbeit hinterlassen hat. Kaum ein Anlass, zu dem sich bei Goethe nichts finden lässt!

Und da Goethe fast jeden an die Schulzeit erinnert, kommt gleich noch ein Nebeneffekt hinzu: Ein Zitat von Goethe wirkt immer stilvoll und gelehrt.

Probieren Sie, liebe Leserin, lieber Leser, es doch einfach einmal aus.

Hier ein paar Anregungen und Rede-Bausteine:

Und so geht's:

1. Geburtstag

„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen“, hat der deutsche Dichter Johann Wolfgang von Goethe einmal gesagt. – Du, liebe/r ... (Name des Geburtstagskinds) bist das beste Beispiel dafür, wie Recht er damit hatte. Denn du lässt dich durch nichts aufhalten und findest für alles einen Weg. Probleme kennst du nicht, sondern nur Lösungen! Und mit dieser Einstellung hast du in deinem Leben schon viel erreicht ...

Von Johann Wolfgang von Goethe stammt der Satz: „Es ist nicht genug zu wissen – man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen – man muss auch tun.“ – Liebe/r ... (Name des Geburtstagskinds), diesen Satz könnte Goethe für dich geschrieben haben. Denn du bist seit ... (Anzahl) Jahren für mich ein/e Freund/in, der/die mir mit Rat zur Seite steht, mir in manchem ein Vorbild ist (ggf. Beispiel nennen) und auf dessen/deren tatkräftige Unterstützung ich immer zählen kann. Und deshalb will ich heute nicht nur – nein! – ich tue es: Ich sage dir heute, an deinem ... (Anzahl)-ten Geburtstag einmal ausdrücklich, wie froh und dankbar ich darüber bin ...

2. Volljährigkeit

Liebe/r ... (Name des Geburtstagskinds), Johann Wolfgang von Goethe ist dir aus der Schule ganz bestimmt ein Begriff. Und vielleicht zählt er aufgrund seiner Ausdrucksweise, die nicht besonders viel mit der zu tun hat, die ihr jungen Leute heute pflegt, nicht unbedingt zu deinen Lieblingsautoren. Aber Goethe hat sehr viele Dinge gesagt, die ebenso in die heutige Zeit passen. Darunter: „Das Höchste, wozu der Mensch gelangen kann, ist das Erstaunen.“ – Nun, liebe/r ... (Name des Geburtstagskinds), du hast dieses Höchste geschafft: Du hast mich in den vergangenen 18 Jahren so oft positiv erstaunt – und auch wie schnell diese Zeit vergangen ist, erstaunt mich. Ab heute bist du nun volljährig, d.h. von Rechts wegen erwachsen. Und deshalb gebe ich dir von Erwachsenem zu Erwachsenem noch eine Weisheit von Goethe mit auf den Weg: „Unsere Wünsche sind die Vorboten der Fähigkeiten, die in uns liegen.“ – Ich wünsche dir, liebe/r ... (Name des Geburtstagskinds), dass du dir sehr viel wünschst – denn ich weiß, wie große Fähigkeiten in dir liegen und was du in deinem Leben alles erreichen kannst ..

3. Allgemeiner Rede-Einstieg:

„Man soll alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen“, hat Johann Wolfgang von Goethe einst gesagt. – Liebe Familie, liebe Freunde: Lasst mich jetzt mit dem letzten Punkt beginnen und prüfen, ob es für mich machbar ist, einige vernünftige Worte zu sprechen ...

4. Hochzeit

Liebes Brautpaar! Johann Wolfgang von Goethe war unbestritten ein weiser Mann. „Das schönste Glück des denkenden Menschen ist, das Erforschliche erforscht zu haben und das Unerforschliche zu verehren“, hat er einmal gesagt. – Nun, lieber ... (Name des Bräutigams), ich glaube, dieser Satz ging an uns Männer! Auch ... (Name der Braut) wird für dich in mancher Hinsicht das Unerforschliche bleiben. Und als erfahrener Ehemann kann ich dir sagen, dass Verehrung in solchen Fällen tatsächlich eine gute Reaktion ist. Vor allem in Hinblick auf den häuslichen Frieden und die Harmonie. – Und auch für dich, liebe ... (Name der Braut), habe ich bei Goethe einen Satz gefunden. Er lautet: „Man kann nicht immer ein Held sein, aber man kann immer ein Mann sein.“ – Also erwarte nicht zu viel von ... (Name des Bräutigams) – auch Männer sind eben manchmal unerforschlich – und schätze ihn für das, was er ist ...

In diesem Sinn wünsche ich Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser, einen Tag wie ein Gedicht!

Herzlichst Ihre

Alexandra Sievers

Rhetorik-News

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
125 Beurteilungen
5 Beurteilungen
59 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede