Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,...

Jetzt downloaden

Rede durch Zitate aufwerten

0 Beurteilungen

Erstellt:

So machen Sie mehr aus den Zitaten in Ihrer Rede

Ein oder mehrere Zitate in eine Rede einzubauen, das ist Standard, es ist unterhaltsam und belegt die Bildung des Redners. Aber Zitate können noch viel mehr, vor allem bei Dankreden, Geburtstagsreden oder Ehrungen! So verwenden Sie Ihre Zitate in verschiedenen „Ausbaustufen“: 1.

Zitat-Tipp 1: Der Redeeinstieg

Beginnen Sie Ihre Rede mit einem Zitat, das unterhält oder provoziert. Es kann, muss aber nicht mit dem Redeanlass oder Redethema zu tun haben. Verwenden Sie es einfach, um Verbindung mit Ihrem Publikum aufzunehmen. Dabei können Sie ruhig übers Reden im Allgemeinen oder z. B. übers Wetter reden, über ein aktuelles Ereignis o. Ä. Sie brauchen dann nur eine kleine Gedankenbrücke, um zu Ihrem eigentlichen Thema zu kommen.

Zitat-Beispiel

„,Das menschliche Gehirn ist eine großartige Sache. Es funktioniert bis zu dem Zeitpunkt, wo du aufstehst, um eine Rede zu halten‘ – klagte Mark Twain, und ich fühle gerade mit ihm. Aber mein Anliegen heute ist mir so wichtig, dass ich vielleicht auch mit dem Bauch denken kann, wenn das Gehirn aussetzen sollte.“
Nun können Sie zum Redeanlass/Thema übergehen.

Zitat-Tipp 2: Aktuellen Bezug herstellen

Ein aktueller Bezug weist Sie nicht nur als informierten, gebildeten Redner aus, er beweist auch, dass die Rede aktuell ist und für genau diesen Anlass verfasst wurde. Sie zeigen, dass Sie sich mit dem Anlass auseinandergesetzt und gut vorbereitet haben. Darum sind aktuelle Bezüge auch fester Bestandteil Ihrer „Besten Reden“!

Zitat-Beispiel:

„,Ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Mann!‘ Mit diesem Schlager gelang der Schauspielerin Trude Herr vor 50 Jahren der Durchbruch, und sie feierte ihre Geburtsstunde als Star. Heute, lieber Herr ... [Name], feiern wir Ihren Geburtstag. Und wie wir alle wissen, sind Sie ein Mann, für den es wenig gibt, das er lieber will als Schokolade.“
Und schon haben Sie nicht nur Aktualität bewiesen, sondern sind ganz mittendrin in Ihrem Redeanlass und kuschelig nah an Ihrem „Zielobjekt“, dem Jubilar.

Zitat-Tipp 3: Zuhörer aufwecken

Um Ihre Zuhörer wieder aufzuwecken bauen Sie vor wichtigen Aussagen ein Zitat ein, das Ihr Publikum provoziert oder zum Lachen bringt. Es bietet Ihnen die große Chance, dass auch ein oder zwei folgende Sätze noch gehört und beachtet werden, bevor die Konzentration Ihrer Zuhörer nachlässt.
Bitte vergleichen Sie selbst:
Zitat 1: „,Whiskey ist flüssiges Sonnenlicht‘, schwärmte George Bernard Shaw.“ – Die Zuschauer werden Ihnen zustimmen und mit einem mentalen Gläschen Whiskey wieder auf Traumreise gehen.

Zitat 2:
„,Whiskey ist schlecht für den Menschen, vor allem schlechter Whiskey‘, wissen die Schotten.“ Ihre Zuhörer werden direkt überprüfen, ob Ihre Rede gleich richtig Fahrt aufnimmt. Nun wird es Zeit für eine wichtige Aussage, bei Reden auf eine Person für ein Kompliment, einen Dank oder einen gutmütigen, freundlichen Scherz über den Geehrten!

Zitat-Tipp 4: Aussage belegen und verstärken

Um Ihre Aussage zu belegen oder zu verstärken, verwenden Sie dafür entweder ein Zitat, das Ihre Aussage auf den Punkt bringt, und erläutern Sie danach Ihre Ansichten – erklären Sie aber nicht das Zitat! Oder – etwas aufwändiger – suchen Sie sich ein Zitat, das das Gegenteil Ihrer Aussage besagt, und widerlegen Sie es.

Zitat-Beispiele

1. „,Könne was – und alle werden dich kennen‘, hat der Schriftsteller Paul Heyse einmal gesagt. Sie, lieber Herr ... [Name], können das Handwerk eines Krankenhausportiers. So sind Sie bekannt und geschätzt im ganzen Haus.“ Sie unterstreichen das Kompliment an den Jubilar mit einem prominenten Ausspruch.
2. „,Mag sein, dass es Frauen gibt, die klüger sind als Männer – aber davon wird die Küche auch nicht sauber!‘, schimpfte Jerry Lewis – hoffentlich in seiner Funktion als Komiker. Hätte er Sie gekannt, liebe Frau … [Name], dann wäre ihm der Spruch sicher im Hals stecken geblieben. Es wäre doch zu schade, wenn Sie Ihren Verstand und Ihre Talente in Ihrer heimischen Küche verbunkern würden!“ So provozieren Sie mit der Aussage ein wenig die Jubilarin (und die Frauen im Raum), nur um ihr dann ein umso dickeres Kompliment zu machen. Der Beifall ist Ihnen beiden sicher.

Zitat-Tipp 5: Der Redeausstieg

Ein knackiger Spruch zum Schluss Ihrer Rede löst die Spannung im Raum und leitet elegant zum nächsten Teil der Veranstaltung über. Positiver Nebeneffekt: Der letzte Eindruck, den der Redner beim Publikum hinterlassen hat, war ein guter.

Zitat-Beispiel

„Wenn Ihnen Ihr Bonus aber wirklich so peinlich sein sollte, dass Sie das Geld gern schnell wieder los wären, hat Mark Twain auch einen Tipp für Sie: ,Für Börsenspekulationen ist der Februar einer der gefährlichsten Monate. Die anderen sind Juli, Januar, September, April, November, Mai, März, Juni, Dezember, August und Oktober.‘ Wie Sie sehen, ist zum Glück gerade Hochsaison fürs Geldverlieren, sodass Sie sich nicht wirklich den Kopf darüber zerbrechen müssen, ob Ihre Boni nun gute oder schlechte sind. – Genießen Sie den schönen Abend, Sie haben es sich verdient!“

Rhetorik-News

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
127 Beurteilungen
6 Beurteilungen
61 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede