Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,...

Jetzt downloaden

Vorträge kurz und knackig gestalten

0 Beurteilungen

Erstellt:

Rede-Vorbereitung: Wie Sie Ihre Vorträge kurz und knackig gestalten

„Es ist nicht schwer zu komponieren, aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen.“ Johannes Brahms (1833 – 1897), deutscher Komponist, Dirigent und Pianist.
Es gibt zahlreiche Gründe für kurze und knackige Reden:

  • Nach 20 Minuten sinkt die Aufmerksamkeit Ihrer Zuhörer. Eine Rede sollte diese Zeitspanne nicht überschreiten. Aber auch jeder einzelne Satz und jedes einzelne Bild unterliegen engen Aufmerksamkeitsgrenzen.
  • Der Psychologe Ernst Pöppel hat in den 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts nachgewiesen, dass ein Mensch Sinneinheiten mit einer Dauer von zwei bis drei Sekunden am besten aufnehmen kann. Dem entspricht ein Satz mit sieben bis neun Wörtern.
  • Ein Chart sollte so klar und übersichtlich sein, dass der Betrachter es in dieser kurzen Zeitspanne vollständig erfassen kann.

Die Argumente für kurze Vorträge sind gut, doch der Weg von der Einsicht zur Tat ist schwierig. Der Redner muss aus einer Fülle von Aussagen diejenigen herausfiltern, die für den Vortrag wirklich wichtig sind. Er muss dabei auf vieles verzichten, was er selbst interessant findet. Er sollte nur kurze Sätze schreiben und darf bei Weitem nicht das gesamte Material präsentieren, das ihm vorliegt.
Fazit: Ein kurzer Vortrag erfordert intensive Gedankenarbeit, viel Zeit und Selbstkritik. Doch die Mühe lohnt sich.
Rede-Tipp: Gedankliche Klarheit
Wenn Sie über komplexe Sachverhalte reden, sind Sie gezwungen, die Komplexität in lineare Sprache zu überführen. Auch in Bildern können Sie nur einen Teil der Komplexität wiedergeben. Deshalb: Erst wenn Sie einen Sachverhalt wirklich durchdacht haben, schaffen Sie es, sich kurz zu fassen.
Rede-Tipp: Sprachliche Fähigkeiten
Das Beherrschen von rhetorischen und stilistischen Mitteln trägt viel dazu bei, dass Sie Ihre Aussagen prägnant formulieren können. Kennen Sie zum Beispiel die Ellipse? Sie entsteht, wenn Sie ein Wort weglassen, das nach der Grammatik notwendig wäre, weil es aus dem Zusammenhang ergänzt werden kann. In der Alltagssprache ist die Ellipse geläufig, zum Beispiel: „Ende gut, alles gut.“
Rede-Tipp Selbstkritik
Sie verstehen die Sätze, die Sie formulieren, und die Bilder, die Sie entwerfen. Aber werden Ihre Worte auch von anderen verstanden? Auch kurze Sätze können unverständlich sein, wenn sie nicht der Erwartung Ihrer Zielgruppe entsprechen. Nutzen Sie deshalb Kollegen oder Freunde als Testleser oder -hörer, um die Verständlichkeit Ihrer Rede zu prüfen.
Rede-Tipp: Abwägung von Bild gegen Text
Manche Informationen lassen sich besser in Worte fassen, manche besser in Bilder. Wenn Sie alles zeigen und zusätzlich erläutern, ist es nicht verwunderlich, wenn Ihr Vortrag (zu) viel Zeit braucht. Entscheiden Sie deshalb, was nur gesagt werden soll und wo zusätzlich Bilder notwendig sind.

Rede-Tipp: Wenige Bilder, klare Aussage
Ein Bild in einer Präsentation muss viel einfacher und deutlicher sein als eine Abbildung in einem Schriftstück. Denn das Publikum hat während einer Präsentation nur wenig Zeit, es zu betrachten. Überfrachten Sie Ihre Diagramme nicht mit Informationen. Trennen Sie sich zudem von Bildern, die nicht absolut notwendig sind.

Rhetorik-News

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
125 Beurteilungen
5 Beurteilungen
58 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede