Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,...

Jetzt downloaden

Wählen Sie lieber seichte Themen für Ihren Smalltalk, sonst ...

0 Beurteilungen

Erstellt:


Was mir diese Woche in Berlin passiert ist ...

 

 Liebe Leserin, lieber Leser,

diese Woche habe ich unter anderem ein Seminar in Berlin gegeben. Den Flug nach Schönefeld hatte ich für den Vorabend gebucht. Und als ich dann abends in unserer Hauptstadt landete und gut gelaunt in ein Taxi Richtung Innenstadt stieg, ahnte ich noch nicht, welche Überraschung mich erwartete.

Der Taxifahrer startete mit mir einen Small Talk ... über seine Prostataprobleme. Ja, Sie haben richtig gelesen! Lassen Sie es mich so ausdrücken: Da war selbst ich für einen Moment baff. „Wie komme ich bloß aus der Nummer wieder raus?“ dachte ich mir, während er mir detailliert erklärte, wie oft er pro Schicht aufs stille Örtchen muss, wie oft er schon beim Arzt war und wie unangenehm die Sache für ihn als Taxifahrer ist. 20 Minuten Fahrt hatten wir mindestens noch vor uns. Flucht unmöglich.

Einerseits hatte ich Mitgefühl, andererseits sind Prostataprobleme nun wirklich kein „Eisbrecher-Thema“ zwischen Fahrer und Fahrgast. Dabei schien mein Fahrer ein netter Kerl zu sein. Sein Auto war sauber und gepflegt und er hatte einen zügigen, aber geschmeidigen Fahrstil, so wie ich es mag. Und nachdem wir das Thema „Prostata“ hinter uns gelassen hatten, lief die Unterhaltung gleich deutlich besser. Wir sprachen über den neuen Flughafen, der gerade gebaut wird, über die unterschiedlichen Preise von Schönefelder und Berliner Taxen und über das Berliner Nachtleben.

 

Dieses Erlebnis ist für mich wieder mal eine Bestätigung, wie wichtig es ist, mit einem seichten Thema ins Gespräch einzusteigen. Gerade unter Fremden! Die Angst, dass eine Bemerkung zur Anreise, zum Wetter oder zur Umgebung langweilig ist, ist unbegründet. Sie dient ja nur dem Einstieg und ist in wenigen Sätzen abgehandelt, bevor man sich dem nächsten Thema zuwendet. 

So klappt es mit dem Small Talk! Letztens hatte ich eine nette Plauderei mit einer Dame, die im Café neben mir saß. Sie begann mit einer Bemerkung über die leckeren Himbeertörtchen und zum Schluss landeten wir bei Buddha. Ich hätte sicherlich sofort abgeblockt, wenn sie mit dem Thema Religion den Gesprächseinstieg gesucht hätte.

Liebe Leserin, lieber Leser, ich werde mich nun dem nächsten Artikel für „Der große Knigge“ zuwenden. Ihnen wünsche ich ein schönes Wochenende und anregende Unterhaltungen.

Mit herzlichen Grüßen

Ihre

 Agnes Anna Jarosch

PS: Vielen Dank für Ihre Zuschriften zum Thema Dresscode! Sobald ich alle Zuschriften gesichtet und gelesen habe, werde ich die besten Leserbriefe veröffentlichen.


Rhetorik-News

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
127 Beurteilungen
6 Beurteilungen
61 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede