Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,...

Jetzt downloaden

Wann würden Sie von jemandem einen Gebraucht-PKW kaufen?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Glaubwürdigkeit ist ein Baustein für Vertrauen

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

heute würden wir statt 'Gebrauchtwagen' eher 'Finanzprodukt' sagen. Das liegt an der Zeit, in der wir leben, mit veränderten Prioritäten an Werten. Als die Frage in den USA zum ersten Mal gestellt wurde, waren Automobile noch stärker das Maß aller Dinge – neue Autos zu verkaufen, war ganz easy, aber ein 'Second Hand Car' an den Mann/die Frau zu bringen, erforderte schon Überzeugungskunst. Ich meine mich zu erinnern, dass die Frage, ob jemand von Mr. XY einen Gebrauchtwagen kaufen würde, erstmals in einem Wahlkampf um das Amt des amerikanischen Präsidenten gestellt wurde und der Fragensteller seinen politischen Mitbewerber damit verunglimpfen, indem er dessen Glaubwürdigkeit in Frage stellen wollte.

In Deutschland wurde dann auch versucht, diese Frage als 'Waffe' im Wahlkampf einzusetzen, das war 1969 zur Bundestagswahl. Willy Brandt führte damals zum ersten Mal amerikanische Methoden in seine Kampagne ein: Persönliche Elemente aus dem Leben seiner Familie, z.B. der bewussten Einbindung seiner Ehefrau in Pressetermine und Fotostrecken oder Einblicke in sein Familienleben, durchaus auch mit dem öffentlichen Vorzeigen der Kinder, was bei uns bis dahin und inzwischen auch wieder eher als Tabu gilt. Heute heißt das Home-Story, aber der Effekt ist der gleiche: Wer als Öffentliche Person sein Privatleben medial öffentlich macht, muss damit leben, dass es medial öffentlich bleibt, auch wenn mal 'Gegenwind' weht.

Seinerzeit war Willy Brandt sehr gut geeignet, als Öffentliche Person auch in einer Medien orientierten Dimension erfolgreich und noch bekannter zu werden. Er hatte Charisma und hatte Visionnen und das Talent, Menschen in seinen Reden dafür zu gewinnen. Er hatte eine gute Familie mit einer wundervollen Frau und dem einen 'Nachzügler' von insgesamt drei gut geratenen Söhnen. Und seine Biographie prädestinierte ihn geradezu, dass er in allem, was er tat und plante, für das er eintrat warb, authentisch und damit glaubwürdig war. Mit seinem Wertgerüst ließ er seine Mitbewerber in den Umfragewerten weit hinter sich. Deshalb suchten die Gegner nach Schwachstellen gegen die Glaubwürdigkeit und fanden Angriffspunkte, denn: 'Nobody is perfect!' Das aber hat Willy Brandts Sympathie bei seinen Fans und im Volk (dankenswerter Weise) nicht zum Absturz gebracht. Aber es hat sich die Kultur der politischen Auseinadersetzung seitdem stark verändert – und nicht zu ihrem Vorteil, denn mangelndes Vertrauen in die politisch Handelnden als Folge von 'Glaubwürdigkeitslücken' ist wohl einer der Gründe für die hohen Nichtwähler-Quoten.

Ihre >Wertstoffe< als Redner/in für ein Fundament von Vertrauen.

Erfolgreiche Redner/innen verfügen über ein Bündel von Eigenschaften, Talenten und Handwerkzeugen, die im richtigen, ausgewogenen Mix den Erfolg einer Rede ausmachen. Zu den Eigenschaften zählen z.B. Offenheit, Zuhören und Menschen ansprechen können. Stichworte zu den Talenten sind etwa: keine Kamerascheu oder Mikriphonphobie. Thomas Gottschalk sagte in einem Interview nach dem Erhalt des Grimme-Preises für sein Lebenwerk, er habe doch eigentlich nur vor Kameras und Mikrofonen so (unbefangen) agieren können, als seien sie gar nicht da. Andere haben dieses Talent nicht und können sich dieses aber antrainieren (lassen) – und das ist dann Handwerkszeug. Talent ist, sich mit Worten flüssig und anschaulich ausdrücken zu können, und passende Eigenschaften dazu sind eine freundliche Mimik, der Eindruck einer auch vor großem Publikum ganz persönlichen Ansprache und einladende oder die Sätze unterstreichende Gestik. Auch diese Fähigkeiten sind zu erlernen und durch Training zu vertiefen oder zu perfektionieren. Um mal ganz einfache und einleuchtende Beispiele zu nennen: Der aufrechte Gang ist uns gegeben, doch durch das Laufen mit einem Buch auf dem Kopf wird er perfektioniert, ebenso das aufrechte Sitzen durch den quer über den Rücken gehaltenen Besenstiel oder die ständige Ermahnung, beim Essen nicht 'am Tisch anzuwachsen' und sich auf den Unteramen abzustützen.

Fürs Redenschreiben sind die Fähigkeit a) überhaupt, dann b) bildhaft und als Krönung auch noch c) fesselnd und d) witzig zu formulieren ein Talent; sich dazu bestimmter Ratgeber zu bedienen und die Erfahrung anderer zu nutzen, ist zwar Handwerkszeug, aber, dank der Eigenschaft, auf die Idee zu kommen, clever und schlau. Ich wünsche Ihnen, Ihre Talente mit dem passenden Handwerkszeug so kombinieren zu können, dass Ihre Zuhörer/innen Ihnen im übertragenen Sinne einen 'Gebrauchtwagen' abkaufen - auch das ist eine nicht selbstverständliche Eigenschaft!

 

 

Herzlich grüßt 

Jürgen M. Bergfried

 

Rhetorik-News

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
127 Beurteilungen
6 Beurteilungen
61 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede