Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,...

Jetzt downloaden

Wie Sie in 5 Schritten ein fertiges Manuskript 'zaubern'!

0 Beurteilungen

Erstellt:

Ein leeres Blatt ist noch lange kein Beinbruch.

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

manche nennen es ‚Schreibblokade’ und andere wiederum ‚das-leere-Blatt-Syndrom’. Beide Begriffe beschreiben dasselbe, und jeder Praktiker kennt das Phänomen: Da möchte/soll/will man einen Text verfassen, z.B. ein Redemanuskript und sitzt jetzt vor dem leeren, dem 1. Blatt. Das liegt ja heute nicht mehr ‚physisch’ da, wie vor 15 bis 20 Jahren, nein, es ist eher virtuell, auf dem Bildschirm. Nur die Wirkung ist die gleiche: Frisch, hell, leer, weiß – das klingt wie: Weiß nichts! 

 

Wir wollen 'das leere Blatt' mal nicht so hoch hängen wie mit den oben zitierten  Begriffen, sondern wir gehen wie immer Step-by-Step vor:

 

  1. Schritt: Formatieren Sie das ‚leere Blatt’. Das heißt, Sie machen sich einen Rahmen, einen Vordruck, indem Sie die Kopf- und Fußzeile beschriften, mit Formalien wie Ihrem Namen, dem Titel des Vortrages, dem Datum, an dem Sie ihn halten o.ä.
  2. Schritt: Formulieren Sie die Anrede. Das sind oft mehr als: „Meine Damen und Herren“ – nein, da gibt es Ehrengäste, VIPs, eine besonders hervorzuhebende Persönlichkeit. Darüber kann man bereits in den Schreibfluss kommen, denn für den ersten Absatz des Textes brauchen wir den
  3. Schritt: Der kann jetzt zweigeteilt sein: a) da gibt es Teilnehmer/innen, die besonders begrüßt werden oder b) es gibt einen besonderen Anlass für diese Rede, ein Jubiläum, einen Meilenstein für die Präsentation einer Innovation usw. 

Jetzt, wenn Sie einen Augenblick auf Ihr Manuskriptblatt blicken, freuen Sie sich: Es ist nicht mehr leer, Sie haben bereits etwas gewusst und aufgeschrieben! An dem Punkt sagt mir mein Kopf dann: „Na, den letzten Rest schaffe ich doch jetzt mit Links.“ Wohlgemerkt, es stehen noch an: Einführung, Hauptteil und Schluss mit allen Ausführungen. Aber mir diesem kleinen Trick habe ich mir mit einer simplen Selbstmotivation über den Punkt hinweg geholfen, den ich „die Angst des Torwarts beim Elfmeter“ nenne, und das nur, weil mir der Titel der Erzählung von Peter Handke so plastisch gefällt und mir erlaubt, die Arbeit am ‚leeren Blatt’ sportlich anzugehen. 

Schreiben Sie Joker für Joker auf!  

Über den ‚Elfmeter’ kommen wir jetzt zu einem 2. Paket der Möglichkeiten, wie man sich selbst und seine Arbeit an einem Text in Gang bringt und am Laufen hält: Der berühmte ‚Lehmann-Zettel’ aus dem 2006er WM-Viertelfinale Deutschland vs. Argentinien (5:3), den er als Joker in einem seiner Stutzen trug. Das müssen wir nicht näher erläutern und können gleich zur praktischen Umsetzung übergehen: 

  1. Schritt: Sie schreiben eine Textgliederung, etwa A) Einleitung: Wie es dazu kam, B) Hauptteil: Was ist die Sache, wem nutzt sie, worin liegt die Innovation usw., C) Ausblick: Wie bekommen wir das ‚gestemmt’, finanziert und produziert, wo sind die Märkte, wie ist der Zeitrahmen oä.
  2. Schritt: Sie sammeln Zahlen, Zitate, Zusammenfassungen aus früheren Unterlagen und formulieren Ihre Ziele. 

Wetten, dass Sie jetzt ‚los schreiben’ können? Die elementarsten Punkte sind bereits versammelt, und nun müssen diese ‚Einzelteile’ nur noch aktualisiert und miteinander verbunden zu werden. Da macht sich der PC besonders gerne zu Ihrem Verbündeten, weil Sie alle seine Stärken nutzen können: Effektiv, rationell und sinnvoll z.B. durch Funktionen wie ‚Copy & Paste’ oder ‚Cut & Paste’ – so kommen Sie ganz einfach vom Anschein „Weiß nichts“ zu einem realen „Gewusst wie, was und wann!“ Das klingt doch fast wie Zauberei, weil es so easy zum Erfolg führt, oder?! 

 

 
 

 

Herzlich grüßt 

Jürgen M. Bergfried

 

Rhetorik-News

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
127 Beurteilungen
6 Beurteilungen
61 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede