Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,...

Jetzt downloaden

Zielsicher Reden: Den Kopf erreichen - das Herz gewinnen!

0 Beurteilungen

Erstellt:

Es geht um Fakten und um Emotionen.

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

in diesem Monat, am 13. August, jährt sich zum 50. Mal der Jahrestag des Baus der Berliner Mauer. Meine Biografie ist auf vielfältige Weise mit Berlin verbunden: Mitte der 1960er Jahre zogen meine Eltern und wir Kinder nach West-Berlin, und ich machte dort mein Abitur. Danach verließ ich die Stadt wieder, kam jedoch immer wieder auf Besuch. Nachdem ich dann selbst eine Familie und Kinder hatte, zeigte ich ihnen die Berliner Mauer, auch wenn sie noch sehr klein waren. Ich hielt das für wichtig, und als die Mauer 1989 fiel, rief ich meine Familie vor dem Fernseher zusammen und sagte: „Kinder, Ihr kennt die Mauer, und heute werden wir Zeugen, wie Frieden entsteht!“ Aktuell übrigens lebe ich wieder in Berlin und bin immer wieder aufs Neue begeistert von der Entwicklung, die diese Stadt genommen hat, seit der Wiedervereinigung und dem Hauptstadt-Beschluss. 

Im Zusammenhang mit der Rückblende auf 1961 möchte ich an einige Kernsätze erinnern, die im Zusammenhang mit dem damaligen Status Berlins und in den Jahren davor von Politikern getan wurden und mir auch heute, nach sehr langer Zeit, noch nachhaltig präsent sind. Ernst Reuter, etwa, der Regierende Bürgermeister 1948, der angesichts der Blockade Berlins den Bürgern zu- und in die Radiomikrofone hineinrief: „Ihr Menschen der Welt! Schaut auf diese Stadt!“ Das war ein Hilferuf, der seine Wirkung nicht verfehlte. Oder John F. Kennedy, der amerikanische Präsident, der 1963 in seiner Rede vor dem Schöneberger Rathaus sagte: „Ich bin ein Berliner.“ Oder der 40. US-Präsident Ronald Reagan 1987 mit dem Ausruf: „Mr. Gorbachev, open this gate! Mr. Gorbachev, tear down this wall!“ Die Präsidenten gaben damit ein Bekenntnis ihrer Verbundenheit und bekräftigten die Unterstützung ihres mächtigen Landes zum Schutz der Stadt und der Berliner. Ich will es dabei belassen und betone, dass es viel mehr ähnliche Zitate von Politikern gibt, die ich bewusst auslasse. Denn es geht nur um die Frage: Was behält man so aus einer Rede zu einem Thema, zu einem Ereignis? 

Tucholsky schrieb: Hauptsätze. Hauptsätze. Hauptsätze. 

Es gibt unzählig viele andere weltbekannte Beispiele, wie z.B. „I have a dream“ von Martin Luther King 1963 oder, als ein abschließendes Zitat, der Satz: „Durch Deutschland muss ein Ruck gehen“, aus der 1. Berliner Rede 1997 des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog, die der Rede unter dem Titel: >Aufbruch ins 21. Jahrhundert< sogar den griffigen Beinamen >>Ruck-Rede<< gab. Wenn ich Sie nun bitte, mit mir wieder in die Niederungen unseres Redner-Daseins zu folgen, nehmen wir aus den vorgenannten Beispielen etwas mit: Den Ansporn zur mutigen, persönlichen, authentischen Formulierung und die Orientierung an großen Vorbildern für jede Rede zu jedem Anlass. Das heißt: 

  1. Beim Nachdenken über das Redethema handeln wir frei nach Kurt Tucholsky: Hauptsache. Hauptsache. Hauptsache.
  1. Bei der Formulierung der Sätze schreiben wir und streichen, dann schreiben wir um und kürzen, auf der Suche nach: Griffig. Griffig. Griffig.
  1. Wenn wir (Sprach)-Bilder, Slogans und Vergleiche verwenden, wählen wir aus und verwerfen, denn es gilt die Leitlinie: Passend. Passend. Passend. 

Apropos Passend. Auf kaum eine Tätigkeit ‚passt’ der Slogan: >Was nicht passt, wird passend gemacht< treffender als auf das Redenschreiben. Ein Manuskript im Ganzen oder einzelne Passagen daraus werden so lange überarbeitet, bis jeder Gedanke ausgefeilt ist und jedes Wort ‚sitzt’. 

Wenn Sie nun meinen: „Geht nicht“, antworte ich Ihnen: „Gibt’s nicht!“

 

 

Herzlich grüßt 

Jürgen M. Bergfried

 


Rhetorik-News

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
127 Beurteilungen
6 Beurteilungen
61 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede