Gratis-Download

Brave, folgsame Angestellte, die zuverlässig ihre Arbeit tun, sind etwas Wunderbares. Geordnete Abläufe, die wie am Schnürchen laufen, ohne Mahnungen,...

Jetzt downloaden

Zuhörer mit Humor begeistern

0 Beurteilungen

Erstellt:

Rede-Einstieg mit Humor

Ein trickreicher Rede-Einstieg für Redner mit wenig Erfahrungen bei kniffligen (Publikums-) „Fragen danach“:

„Wenn Sie es mir erlauben, erzähle ich Ihnen eine kurze Geschichte über den Physiker Einstein und dessen Fahrer. Einstein ist bekanntlich der Vater der Relativitätstheorie. Er zog mit seiner wissenschaftlichen Erkenntnis von einer amerikanischen Universität zur anderen, um seine Theorie zu erläutern. Er war stets von seinem Fahrer begleitet, und bei jeder Präsentation saß dieser in einer Ecke, mit seiner Chauffeursmütze in der Hand. Und so hörte er immer wie- der seinem Chef bei dessen Vortrag über die Relativitätstheorie zu.
Nachdem er den Vortrag zehnmal gehört hatte, kannte er ihn beinahe auswendig. Schließlich sagte der Fahrer zu Einstein: „Ihre Präsentation, Ihr Vortrag und auch Ihre Theorie sind so einfach, dass ich nicht verstehe, warum so viele Menschen hier herkommen und so ihr Interesse daran zeigen, warum das Fernsehen da ist und Bilder von Ihnen macht.

Einstein entgegnete: „Sie glauben also, dass meine Theorie einfach ist?“ „Ja“, sagte sein Fahrer, „sehr einfach sogar. Ich selbst könnte diesen Vortrag halten und Ihre Theorie an der Universität erklären.“

Einstein zu ihm: „Gut, das nächste Mal werden wir den Vortrag an der Universität von Utah machen, und Sie werden ihn halten.“
„Kein Problem für mich“, meinte der Fahrer. Der Fahrer trat an besagtem Ort mit seinen Folien für die Leinwand- Projektion an das Rednerpult, und Einstein saß in der Ecke und tat so, als ob er der Fahrer sei; er hielt dabei die Mütze seines Fahrers in der Hand.
Sein Fahrer hatte einen exzellenten Vortrag abgeliefert. Alle Menschen im Saal applaudierten stürmisch und hielten sich mit Bravorufen nicht zurück. Ein besonders eifriger Student wollte wissen, ob er eine Frage stellen dürfe. Der Fahrer bejahte selbstsicher.
Daraufhin stellte der Studiosus eine äußerst knifflige Frage, und der Fahrer wusste absolut nicht, was er darauf antworten sollte.
Geistesgegenwärtig sagte er schließlich: „Die Antwort auf Ihre Frage ist so einfach, dass sogar mein Fahrer sie Ihnen geben könnte …!
Ich komme hierher zu Ihnen – als der Fahrer. Ich bin Fahrer eines wunderbaren Teams, mit dem wir die Chance zu einem durchschlagenden Erfolg haben. Erlauben Sie mir vorab einige Hinweise, wie wir uns die heutige Präsentation vorstellen:
Die Herausforderungen, mit denen wir derzeit in ... [z. B. in der Eurozone] konfrontiert sind. Dann die Chancen, die wir haben. Erste Ergebnisse.
Und wenn Sie später Ihre Fragen stellen, dann vergessen Sie bitte nicht: Ich bin der Fahrer!

Rhetorik-News

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
125 Beurteilungen
5 Beurteilungen
59 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Ihr starker Berater für ein rechtssicheres Online-Marketing

Erfolgreiche internationale Geschäfte, Projekte und Meetings für Fach- und Führungskräfte

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Einfach. Besser. Präsentieren.

Zu jedem Anlass die perfekte Rede