Gratis-Download

Müssen Sie auf dem WC Small Talk beginnen? Dürfen Sie Konzertkarten als Geschenk eines Kunden einfach annehmen? Wie lehnen Sie ein Duz-Angebot ab?…

Jetzt downloaden

Was tun gegen die mobile Telefonitis bei Jugendlichen?

 

Erstellt:

Viele Jugendliche versenden nahezu immer und überall Kurznachrichten: beim Essen, im Gehen, im Gespräch mit anderen. Wie können Sie Ihren Kindern dies abgewöhnen? Fördern Sie deren Gesprächskompetenz, rät Stil & Etikette. Das Handy ist für Jugendliche heute das, was vor 20 Jahren der Walkman war: Prestigesymbol, Rückzug in die Privatsphäre. Die Kommunikation per SMS schafft Anonymität und die Distanz. Dennoch sollten Kinder und Jugendliche lernen, wann es besser ist, sich persönlich statt fernmündlich oder -schriftlich mit anderen auseinanderzusetzen. Handy-Verbote nutzen nichts. Als Eltern sollten Sie jedoch Grenzen aufzeigen und Spielregeln aufstellen. Zum Beispiel: Während des Essens, während der Feier, während des Spaziergangs bleibt das mobile Telefon ausgeschaltet. Es ist unhöflich, Anwesende zu Gunsten von Nichtanwesenden zu vernachlässigen - das sollten auch Jugendliche und selbst Kinder verstehen.

Wort & Stil

Rhetorik-Tipps und Zitate für Ihre Reden, Vorträge und Präsentationen kostenlos per E-Mail direkt auf Ihren Schreibtisch, dann steht Ihrem nächsten Rede-Auftritt nichts mehr im Wege.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Communicate successfully in international business

Zu jedem Anlass die perfekte Rede

Tipps und Tricks über den gezielten Einsatz von Körpersprache in Verhandlungen

Das geballte Office-Wissen – exklusiv für working@office-Abonnentinnen

Die Referenz für Takt und Stil

Jobs