Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Wie Sie endlich damit aufhören können, als Selbstständiger mit Ihren Nebenkosten Geld zu verschenken

0 Beurteilungen
Urheber: moquai86 | Fotolia

Erstellt:

Die Nebenkosten, die bei der Miete Büroräumen anfallen, sind in der Regel ein einziges Ärgernis. Mieter warten monatelang auf die Nebenkostenabrechnung des Vorjahres, die dann doch zum denkbar ungünstigsten Zeitraum ankommt.

Dazu sind die Abrechnungen unübersichtlich und mehrheitlich sogar falsch, wie eine Studie aus dem Jahr 2015 nachwies. Viele Mieter fühlen sich der Willkür des Vermieters ausgeliefert. Dabei lohnt es sich, die Abrechnung genau unter die Lupe zu nehmen und bei zweifelhaften Umlageschlüsseln oder Pauschalen auf eine Prüfung oder gar Streichung zu insistieren.

Doch was lässt sich darüber hinaus tun, um Nebenkosten zu sparen oder zumindest damit aufzuhören, dieses Geld einfach zu verbrennen?

Nebenkosten von der Steuer absetzen

Viele Freiberufler und Selbstständige nutzen ihr Zuhause zumindest teilweise auch zum Arbeiten. Das bedeutet, dass es möglich ist, einen Teil der Nebenkosten von der Steuer abzusetzen. An dieser Stelle wird ausführlich beschrieben, um welche Posten auf der Nebenkostenabrechnung es geht und was getan werden muss, um sich dieses Geld vom Finanzamt zurückzuholen.

Tarife vergleichen

Die Stromkosten sind nicht Teil der Nebenkostenabrechnung, die vom Vermieter verschickt wird. Dennoch sollten diese Verbrauchskosten von Selbstständigen unbedingt zu den Nebenkosten hinzugerechnet werden. Insbesondere bei den Stromtarifen gibt es riesige Unterschiede zwischen den Preisen lokaler Energieunternehmen, verschiedener Online- und Ökostromanbieter. Wer die Preise hier online vergleicht und den Tarifwechsel direkt vornimmt, kann jährlich mehrere hundert Euro sparen.

Den Verbrauch reduzieren

Letztlich führt kein Weg daran vorbei, Strom-, Wasser- und Heizkosten zu senken, um Geld zu sparen. Es lohnt sich, nach und nach neue Elektrogeräte wie einen modernen Computer und stromsparende Leuchtmittel anzuschaffen. Auch neue Kühlschränke sind im Unterhalt sehr viel günstiger als Altgeräte. Generell gilt, dass man Handtücher, die man seinen Besuchern anbietet, auch mal einen Tag länger verwenden kann. Und wer das Geschirr in der Spülmaschine reinigt, macht sich das Leben leichter und reduziert den Wasserverbrauch maßgeblich.

Unternehmertipp des Tages

Der "Unternehmertipp des Tages" liefert Ihnen wichtige Tipps für Ihren unternehmerischen Erfolg, u.a. wie Sie rechtssicher handeln, wie Sie neue Kunden gewinnen und binden und wie Sie Ihre Umsätze steigern. Erhalten Sie mit unserem kostenfreien Newsletter immer die aktuellsten Hinweise.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
49 Beurteilungen
5 Beurteilungen
4 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Alles, was Sie zur DS-GVO wissen und umsetzen müssen

Neues Datenschutzrecht leicht gemacht – ihr Mitbestimmung zählt!

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Magazin für professionelles Büromanagement

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Jobs