Exportkontrolle in der Praxis

Verstöße gegen Embargo-Vorschriften bedrohen Ihre Existenz
Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie dies verhindern können

Mit diesen beiden hilfreichen Tools haben Sie ab sofort alles im Griff:

  • Mit dem Poster „Die wichtigsten Länderembargos 2019“ sehen Sie auf einen Blick, wo weltweit nach EU-Recht Aufmerksamkeit und Vorsicht geboten ist
  • Mit dem Sonderreport zum Thema Embargo erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Sanktions-Formen, Begrifflichkeiten, Leitlinien und vieles mehr

Sichern Sie sich hier gleich Ihren GRATIS-Download für die beiden wichtigen Tools: Das Plakat „Die wichtigsten Länderembargos 2019“ und den Sonderreport „Embargo“. Mit wichtigen Handlungsempfehlungen für Ihre Rechtssicherheit im Export.

Jetzt GRATIS downloaden und auf der sicheren Seite sein!

Exportkontrolle in der Praxis

3 scheinbar harmlose Dinge und schon haben Sie Besuch vom Zoll und müssen sich einer Untersuchung wegen „Verstoßes gegen Export-Sanktionen“ stellen:

  • Schutzhelme
  • Chemikalien zur Imprägnierung von Textilien
  • IT-Anwendung via Internet an den Iran

Was Ihnen vielleicht unbedenklich erscheint, unterliegt dennoch schnell der „Dual-Use“-Thematik. Was Sie als ziviles Produkt betrachten, ist auch für den militärischen oder paramilitärischen Einsatz oder interne Repression denkbar. Und schon machen Sie sich strafbar im Sinne der Exportkontroll-Richtlinien.

Vermeiden Sie Bußgelder, schwarze Listen und Export-Verbote. Lesen Sie lieber, wie Sie in der Exportkontrolle alles richtig und rechtssicher machen!

Seien Sie bestens informiert und auf der sicheren Seite.

Hier GRATIS Download

Wir exportieren doch kein atomwaffenfähiges Uran nach Nordkorea. Was soll dieser ganze Bürokratiewahnsinn und dieser ganze Exportkontroll-Aufwand?

Liebe Leiterin und Entscheiderin, lieber Leiter und Entscheider in Export und Außenhandel

Natürlich sind Ihr Standpunkt und Ihr Missmut nachvollziehbar:
Sie wollen nur Ihr nützliches und wertvolles Produkt der Welt zur Verfügung stellen. Warum dieses ganze Theater, dieser ganze Aufwand mit Exportkontrolle und Bürokratie? − Andererseits leben wir in einer Welt mit viel Unsicherheit und Gewalt. Wir alle wollen Schutz vor Terror und sollten auch Verantwortung für Menschen in kriegsgebeutelten oder gewaltgetränkten Gebieten tragen. Dort könnte eine Chemikalie auch jenseits der ursprünglich vorgesehenen Verwendung Einsatz finden. So gesehen machen die Regularien und Vorschriften Sinn.

Stolpern Sie nicht in Fallen. Denken Sie weiter. Informieren Sie sich umfassend. Mit dem Poster „Die wichtigsten Länderembargos 2019“ und dem Sonderreport „Embargo“ haben Sie ein solides Fundament.

Vermeiden Sie Fallen und Fehler:

Gleich GRATIS downloaden!

Wir vom Redaktionsteam „Exportkontrolle in der Praxis“ wissen nur zu gut, wie anspruchsvoll und aufwendig die Tätigkeit im Außenhandel ist. Und wir sind uns der enormen Verantwortung bewusst. Schließlich arbeiten wir alle selbst seit vielen Jahren in diesem Bereich und befassen uns täglich mit den vielfältigen Themen wie

  • Außenhandelsstatistik und Umschlüsselungsverzeichnisse des BAFA
  • Risikoanalyse und Beurteilung von Anmeldepflichten
  • Bereitstellungsverbote auch bei innerdeutschen Lieferungen
  • Und so weiter und so fort

Wie bewahren Sie den Überblick und sind ständig auf dem Laufenden? Über die gesetzlichen Regelungen zur Exportkontrolle aus der EG-Dual-Use-Verordnung, die nationalen deutschen Regelungen des Außenwirtschaftsgesetzes (AWG) und der Außenwirtschaftsverordnung (AWV) und die der US-amerikanischen Export Administration Regulations (US EAR) und deren ständige Änderungen?

Unsere Redakteure kennen sehr genau die enorme Verantwortung als Leiter und Entscheider im Export für das eigene Unternehmen und das Gefühl der Verunsicherung. Ebenso wie die Herausforderung und den Aufwand in diesem Dschungel, zeitgerecht an valide Informationen zu kommen und schaffen gezielt Abhilfe.

Bereits 2013 haben wir uns entschlossen, Ihnen die Arbeit leichter zu machen, Ihnen Zeit und Aufwand zu ersparen und mehr Sicherheit zu geben, indem wir Ihnen unser Wissen zur Verfügung stellen: kompakt, übersichtlich, einfach aufbereitet, rechtssicher und aktuell. Profitieren Sie davon!

Mit unseren praktischen Werkzeugen zeigen wir Ihnen, was wichtig ist. So etwa mit dem Poster „Die wichtigsten Länderembargos 2019“ und sinnvollen Themenheften wie dem Sonderreport „Embargos“. In unserem regelmäßigen Informationsdienst „Exportkontrolle in der Praxis“ erfahren Sie alle 14 Tage weitere Fallstricke, neue Embargos, Sanktionen und Zollvorschriften, aktuelle Hinweise, Lösungen, Mustervorlagen und Leitfäden für den rechtssicheren Umgang für Zoll und Außenhandel.

Seien Sie immer auf dem neuesten Stand und auf der sicheren Seite!

Sichern Sie sich jetzt Ihr GRATIS-Testpaket.

Im Dschungel der Exportkontrollvorschriften und der laufenden Veränderungen auf dem sicheren Weg zu bleiben, ist nicht einfach. Trumps „fire and fury“ Politik macht die Sache nicht einfacher. Die anhaltende Terrorismusgefahr auch nicht. Da hilft nur eine gute Orientierungshilfe, die Unsicherheit und Risiken, Aufwand und Zeit erspart.

Deshalb sollten Sie diese wertvollen GRATIS Orientierungshilfen jetzt schnell anfordern.

Mit „Exportkontrolle in der Praxis“ erhalten Sie wertvolles Grundlagenwissen rund um die Exportkontrolle sowie Tipps und Arbeitshilfen für Ihre tägliche Arbeit, die Ihnen jede Menge Zeit und Aufwand sparen. Kompakt auf 8 Seiten, aber voll mit Wissen, Informationen, Ratschlägen, Empfehlungen, Übersichten und noch vielem mehr. Mit den 14-tägigen Aktualitäten in „Exportkontrolle in der Praxis“ bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Überzeugen Sie sich selbst. Jetzt GRATIS für Sie zum Download:

  • Sonderreport „Embargo“ − die wichtigsten Hintergrundinformationen und Hilfestellungen
  • Dazu das praktische Poster „Die wichtigsten Länderembargos 2019“ auf einen Blick
  • Zusätzlich erhalten Sie ebenfalls GRATIS zum unverbindlichen Test eine aktuelle Ausgabe „Exportkontrolle in der Praxis“.

Ja! Ich möchte GRATIS und UNVERBINDLICH testen!

Exportkontrolle in der Praxis

So macht „Exportkontrolle in der Praxis“ Ihre Arbeit effizient und rechtssicher.
Neben Informationen über die neuesten Entwicklungen erhalten Sie in jeder Ausgabe goldwerte
Tipps und Arbeitshilfen, die Zeit und Aufwand sparen, wie etwa:

Exportkontrolle in der Praxis

US-Webseiten: Wo stecken die wichtigen Informationen?

Welche Seiten sind für Sie relevant? Und vor allem welche „versteckten Unterseiten“ enthalten die wirklich wichtigen Informationen, damit Sie alle Angaben korrekt machen?

Exportkontrolle in der Praxis

Formulare ausfüllen leicht gemacht!

Konkrete Ausfüllhilfen zu den Originalformularen räumen potenzielle Missverständnisse aus, vermeiden eventuelle Strafen und machen das ganze Formularwesen zum Kinderspiel.

Exportkontrolle in der Praxis

Ablaufdiagramme als schnelle Entscheidungshilfe.

Mit einfachen JA/NEIN Abfragen kommen Sie schnell zu richtigen, rechtssicheren und sofort anwendbaren Lösungen.

Exportkontrolle in der Praxis

Knacken Sie die Codierungen!

Die detaillierte Aufstellung aller Codierungen bei Einzelausfuhrgenehmigungen verschafft Ihnen den nötigen Überblick, Klarheit und Sicherheit.

Je nach Anforderung und Situation erhalten Sie geeignete Arbeitshilfen:

Tabellen, Checklisten, Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Mustervorlagen, die Ihnen Ihre Aufgaben in der Exportkontrolle erleichtern.

Jetzt gratis testen!

Wissen bringt Sie weiter. Aktuelle Informationen und praxisnahe Tipps verschaffen Ihnen Sicherheit.

Ist Ihre Ware als Dual-Use-Gut kategorisiert? Sind Sie von Embargo- und Sanktionslisten betroffen? Man kann nicht alles wissen. Und man muss nicht alles selbst aufwändig recherchieren. Man muss nur wissen, wo man alles einfach und bequem, kompakt und praxisorientiert aufbereitet findet.

Mit „Exportkontrolle in der Praxis − Aktuelle Änderungen und entscheidende Handlungsempfehlungen für Ihre Rechtssicherheit im Export“ erhalten Sie alles, was Sie wissen sollten:

  • alle 14 Tage frisch auf den Tisch
  • brandaktuelle Neuigkeiten
  • interessante Praxisbeispiele
  • wertvolle Tipps, Hinweise und Links
  • sofort anwendbare, zeitsparende Hilfen wie Übersichten, Mustervorlagen, Checklisten, Anleitungen u. v. m.
  • Zugang zum Online-Download-Bereich

Vorteile, die echten Mehrwert bringen und sich schnell auszahlen
Lernen Sie beispielsweise das neue Verfahren kennen, mit dem Sie in nur 7 Schritten zu zollrechtlichen Bewilligungen kommen. Damit vereinfachen und beschleunigen Sie Ihre internen Prozesse. Und sparen sich kostbare Zeit und Nerven.

Lassen Sie sich die Chance nicht entgehen und überzeugen Sie sich selbst. Risikolos und kostenfrei − mit Zusatz-Mehrwert:

  • eine kostenlose Ausgabe von „Exportkontrolle in der Praxis“ direkt auf Ihren Tisch
  • Poster „Die wichtigsten Länderembargos 2019“ direkt als Download
  • Sonderreport „Embargo“ direkt als Download

Zusätzlich haben Sie mit Ihrer Test-Anforderung die Möglichkeit, unseren Online-Bereich auf Herz und Nieren zu testen. Machen Sie sich ein Bild von den praktischen Checklisten, Mustervorlagen und vielem mehr.

Zögern Sie nicht: Sie können nur gewinnen. Testen Sie 14 Tage kostenlos und profitieren Sie von weiteren GRATIS-Leistungen.

Gleich GRATIS testen!

Warum Sie „Exportkontrolle in der Praxis“ JETZT brauchen

Exportkontrollvorgaben: Immer wieder unterschätzt. Sollten Sie aber besser nicht unterschätzen. Denn die Konsequenzen wegen Verstößen gegen Sanktionen & Co. möchten Sie nicht tragen.

Ist Ihnen bewusst? Ob vorsätzlich oder fahrlässig, bei Exportkontrollvergehen werden ALLE Beteiligten haftbar gemacht: das Unternehmen ebenso wie alle handelnden Personen direkt und persönlich.

Nach § 14 Strafgesetzbuch und § 9 Ordnungswidrigkeitengesetz stehen straf- und bußgeldrechtlich in der Verantwortung:

  • das Unternehmen
  • die Unternehmensleitung
  • die Ausfuhrverantwortlichen
  • die Mitarbeiter der Export(kontroll)-Abteilung
  • jeder Beschäftigte bis hin zum Sachbearbeiter in Vertrieb und/oder Einkauf

Ein Vergehen wiegt schwer und hat für alle Beteiligten folgenschwere Auswirkungen. Angefangen beim Aussetzen von Genehmigungen und Entzug von Privilegien − verbunden mit finanziellen Nachteilen, Reputations- und Imageschaden und verschlechterter Marktposition. Über die sogenannte Brutto- statt nur Gewinnabschöpfung, die schnell die Existenz des Unternehmens gefährdet. Bis hin zu hohen Geld- und/oder langjährigen Gefängnisstraßen. Nicht zu vergessen der mögliche Ausschluss vom US-Markt, der Sie auf „schwarze Listen“ bringt und entsprechend hohe Geld- und Freiheitsstrafen nach US-Recht nach sich ziehen kann.

Sie wissen doch: Unwissen schützt nicht vor Strafe. Also: Besser Bescheid wissen!

Dann ist da noch Ihre Arbeitszeit: Rechnen Sie einmal dagegen, was Sie eine, zwei oder drei Stunden Arbeitszeit kosten, die Sie dafür opfern müssen, sich mit irgendwelchen Gesetzen, Verordnungen oder Ausfuhrbeschränkungen abzuplagen.

Bei wichtigen Änderungen sind Sie ebenfalls frühzeitig informiert und können zeitnah reagieren: Meine Leser wissen längst, wie sie das CETA-Freihandelsabkommen richtig nutzen. Und können sofort von den weggefallenen Zöllen im Handel zwischen der EU und Kanada profitieren.

Oder wie wäre es mit diesem Kniff, mit dem Sie den Zoll als Helfer einspannen, wenn die von Ihnen hergestellten hochwertigen Produkte im Ausland kopiert werden?

Ein Online-Antrag und nur 3 Schritte − schon wird der Zoll für Sie und Ihre Interessen tätig! Als Nutzer von „Exportkontrolle in der Praxis“ füllen Sie einfach eine Checkliste aus, übernehmen eine Ausfüllanleitung für ein Formular oder werden von vornherein auf Fallstricke oder Sondervorschriften aufmerksam gemacht. Einfacher geht es nicht mehr! „Exportkontrolle in der Praxis“ ist Ihr 2-wochentlicher Update-Service für alle Rechtsänderungen im Zoll- und Exportrecht. Das ist wesentlich sicherer als nur einmal pro Jahr ein Seminar zu besuchen oder sich das Wissen aus Büchern anzueignen: Denn die veralten im Nu wieder- und sind mittel- bis langfristig daher keine Hilfe für Sie. Zudem kosten Seminare oft einen 4-stelligen Betrag. Das ist ein Mehrfaches dessen, was Sie in „Exportkontrolle in der Praxis" in einem ganzen Jahr investieren. Um rechtssicher handeln zu können und immer auf dem aktuellsten Stand in Sachen Exportkontrolle zu sein, ist „Exportkontrolle in der Praxis" also die einzige Möglichkeit − und gleichzeitig die günstigste.

Auch bei den anstehenden Änderungen zur EG-Dual-Use-Verordnung haben Sie frühzeitig Planungssicherheit:
Denn Ihr Aufgabenbereich wird dadurch jetzt noch komplexer. Statt sich allein damit abzuplagen, hält Sie „Exportkontrolle in der Praxis" ständig auf dem Laufenden und zeigt Ihnen, WAS sich WANN und WIE ändert.

Überlegen Sie einmal: Was wäre, wenn Sie um 8:30 Uhr in der Firma ankommen und das ganze Gelände ist mit einer Hundertschaft vom Zoll samt Dutzender Fahrzeuge vollgestellt? Und alle warten nur darauf, Sie mit dem Rücken an die Wand zu stellen. Oder was wäre, wenn Ihnen ein unbedachter Fehler bei den Zolltarifnummern passiert? Selbst wenn dieser Fehler über Jahre hinweg unbemerkt bleibt, muss Ihre Firma zu wenig entrichtete Beträge oft über den gesamten Festsetzungszeitraum hinweg nachzahlen.

Gleich GRATIS testen!

Vermeiden Sie überflüssige Fehler. „Exportkontrolle in der Praxis“ unterstützt Sie in allen Belangen Ihrer täglichen Aufgaben. Praxisbezogen und handfest.

  • Fehler in Ihrer Arbeit sind schnell existenzbedrohend. Für Sie selbst, Ihr Unternehmen und Ihre Kollegen. Die gute Nachricht: Fehler lassen sich vermeiden.
  • Vermeiden Sie Fehler. Verschaffen Sie sich Sicherheit. Schnell und aktuell. Praktisch und arbeitserleichternd. Mit „Exportkontrolle in der Praxis“ haben Sie alles im Blick und alles im Griff. Alle 14 Tage bequem auf Ihrem Tisch.
  • Überzeugen Sie sich selbst: Testen Sie „Exportkontrolle in der Praxis“ 14 Tage unverbindlich, ohne Risiko und Kosten.

Zusätzlich erhalten Sie das praktische Poster und den Sonderreport zum Thema Embargos zum Herunterladen.

„Exportkontrolle in der Praxis“ wird entwickelt von Profis für Profis. Von Praktikern für Praktiker. Und liefert Ihnen alle 14 Tage aktuelle Änderungen und entscheidende Handlungsempfehlungen für Ihre Rechtssicherheit im Export.

Wir freuen uns auf Ihre Antwort.
Ihr Team von „Exportkontrolle in der Praxis“

PS: Gerät wohl Präsident Trump zusehends unter Druck oder setzt er die Welt weiter unter Druck? Und welche Folgen haben seine unkalkulierbaren Aktionen für Ihre Arbeit und Ihr Unternehmen? Mit „Exportkontrolle in der Praxis“ halten wir Sie auf dem Laufenden.

Gleich GRATIS testen!

Bestellen

Ja, ich möchte jetzt eine Ausgabe von „Exportkontrolle in der Praxis“ kostenlos testen.

  • 1. Ausgabe GRATIS zum 14-Tage-Testen. Diese Ausgabe darf ich auf jeden Fall behalten.
  • Wenn mich der Test überzeugt und ich Ihnen innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ausgabe nichts Gegenteiliges mitteile (Fax oder E-Mail genügt), erhalte ich bequem per Post jährlich 32 Ausgaben sowie jeweils einen digitalen Index pro Halbjahr zu je 19,95 € zzgl. MwSt. und 2,00 € Versandkosten.
  • Ich kann den Bezug zum Ende eines Bezugsjahres kündigen - ganz einfach ohne Angabe von Gründen.

Meine Daten:

Entscheide ich mich, "Exportkontrolle in der Praxis" über die Gratis-Test-Phase hinaus zu behalten, bezahle ich künftig anfallende Beiträge wie folgt:



8099 / EKO0816 /   *Pflichtfelder
Exportkontrolle in der Praxis

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Industrie, Handel, Gewerbe, Handwerk, die freien Berufe, den öffentlichen Dienst, Behörden sowie sonstige öffentliche oder karitative Einrichtungen, Verbände oder vergleichbare Institutionen und ist zur Verwendung in der selbstständigen, beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit bestimmt. Wir halten unsere Kunden mit Informationen zu eigenen ähnlichen Produkten per E-Mail auf dem Laufenden (Art. 6 (1) (f) DS-GVO, § 7 Abs. 3 UWG). Wenn das nicht gewünscht ist, kann der Zusendung jederzeit (z. B. per E-Mail) widersprochen werden, ohne dass weitere Kosten als die der reinen Kommunikation entstehen.