Ihre ultimative Hilfe rund um Embargos und Sanktionslisten

Schützt vor den häufigsten schwerwiegenden Fehlern!

Exportkontrolle in der Praxis - Embargo

Sichern Sie sich noch heute dieses praktische und hilfreiche Embargo-Paket mit großem Übersichts-Poster und wertvollem Ratgeber. Ihre Vorteile:

  • Höchste Rechtssicherheit, weil Sie zukünftig aktuell über neue Embargos und Sanktionen informiert werden, ohne dass Sie selbst mühselig recherchieren müssen.
  • Weniger Stress, weil Sie Ihre Aufgaben zukünftig sicherer und in kürzerer Zeit erledigen können. Dank meiner konkreten Übersichten, Checklisten, praktischen Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen.
  • Mehr Erfolg und Zufriedenheit, weil Ihnen alles einfacher von der Hand geht − noch dazu fehlerfrei.

Das kostenlose Embargopaket zeigt,
wie es richtig geht. Jetzt downloaden!

© chungking/Fotolia

Exportkontrolle − eine verantwortungsvolle Aufgabe

Liebe Export-Verantwortliche, lieber Export-Verantwortlicher,

Sie gehören in meinen Augen zu den Helden des modernen Arbeitslebens. Während andere über Stress jammern, erledigen Sie Tag für Tag Ihre Aufgaben, die meiner Meinung nach zu den schwierigsten und verantwortungsvollsten in jedem exportierenden Unternehmen gehören.

Denn schon der kleinste Fehler im Bereich der Exportkontrolle kann fatale Folgen für Ihr Unternehmen, aber auch für Sie persönlich haben. Umso bewundernswerter ist es, wie Sie alle gefährlichen Klippen Tag für Tag erfolgreich umschiffen.

Täglich alle Regeln und Änderungen im Blick

Und das in einem Umfeld, in dem sich jederzeit die Regeln ändern können. Deshalb müssen Sie sich eigentlich täglich erneut auf die Recherche begeben:

Gibt es Neues bei den Embargos? Stehen wieder neue Personen, Gruppen und Organisationen auf den Sanktionslisten der EU? Welche stehen nicht mehr drauf? Wie sieht es in den USA aus? Hat sich dort etwas getan?

Auch im Unions-Zollkodex (UZK) gibt es dauernd Änderungen …

Und trotzdem versteht Ihr Chef manchmal nicht, dass Sie Tag für Tag Zeit dafür aufwenden müssen, alle Gesetze, Verordnungen und Listen mit Embargos und Sanktionen zu durchforsten.

Dabei hängt es ja an Ihnen, dass Ihr Unternehmen kein Embargo verletzt. Was empfindliche Strafen für Ihr Unternehmen, aber auch für Sie persönlich zur Folge hätte.

Exportkontrolle in der Praxis - Embargo

Holger Schmidbaur, Chefredakteur von „Exportkontrolle in der Praxis“.

Studium des Zoll- und Außenwirtschaftsrecht bei der Bundeszollverwaltung und ehemaliger Zollbeamter.Als Global Customs & Trade Manager in der Schweiz angestellt. Berät Mandanten aller Branchen und Unternehmensgrößen, ist für Seminare buchbar und gibt auch als Autor sein Wissen weiter.

Sie haben Unterstützung verdient: Durch mein exklusives Embargo-Paket

Und gerade, weil Sie diesen Job so verantwortungsvoll erledigen, haben Sie jede Unterstützung verdient. Genau aus diesem Grund habe ich extra für Sie ein kostenloses Embargo-Paket geschnürt. Darin erhalten Sie unter anderem die folgenden Hilfen und Themen:

  • Terrorismus-Prävention: Dieses Online-Tool erleichtert Ihnen die Prüfung, ob Ihr Geschäftspartner auf der Sanktionsliste steht.
  • Embargo-Verstöße: Welche Strafen und Sanktionen Ihnen drohen.
  • Bereitstellungsverbote: Warum sie auch Ihre innerdeutschen Lieferungen betreffen.

Das Embargo-Paket besteht aus einer praktischen Weltkarte, auf der Sie die wichtigsten Länderembargos mit einem Blick erkennen können. Zusätzlich erhalten Sie meinen neuen Embargo-Ratgeber mit vielen nützlichen Tipps, Übersichten, Links und Informationen zum Thema Embargos.

Klicken Sie einfach hier, um dieses kostenlose Embargo-Paket gleich anzufordern. Den Ratgeber und das Poster erhalten Sie dann umgehend als praktischen Download. Das Poster mit der Embargo-Weltkarte schicke ich Ihnen aber natürlich auch noch einmal im Original per Post zu.

Mit freundlichen Grüßen

Exportkontrolle in der Praxis - Embargo

Holger Schmidbaur
Chefredakteur „EXPORTKONTROLLE in der Praxis“

So profitieren Sie von unserem kostenlosen Embargo-Paket

1. Geschenk: Die übersichtliche Weltkarte mit den wichtigsten Länderembargos 2020

Sie möchten wissen, ob für den Handel mit einem bestimmten Land ein Embargo besteht? Kein Problem. Werfen Sie einfach schnell einen Blick auf unsere Weltkarte an Ihrer Bürowand.

Die Embargo-Angaben sind unterteilt in die wichtigsten Embargo-Arten:

  • Finanzsanktionen/Reisebeschränkungen
  • Teilembargo
  • Waffenembargo
  • Erfüllungsverbot

Totalembargos existieren derzeit in der EU nicht.

Exportkontrolle in der Praxis - Embargo

2. Geschenk: Der wertvolle Ratgeber „Embargos: Alles, was Sie darüber wissen müssen“

Dieser praktische Embargo-Ratgeber gibt Ihnen nicht nur einen verständlichen Überblick über die Themen Embargo und Exportkontrolle. Sie erhalten außerdem ganz konkrete Tipps, Übersichten, Erklärungen und Links, die Ihnen Ihre Arbeit deutlich erleichtern und sicherer machen.

Im Embargo-Ratgeber erwarten Sie folgende Themen:

  • Welche unterschiedlichen Embargo-Formen es gibt.
  • 4 wichtige Begriffe, die Sie unbedingt richtig auslegen müssen.
  • Welche Bedeutung konsolidierte Listen haben.
  • Warum Bereitstellungsverbote auch Ihre innerdeutschen Lieferungen betreffen können.
  • Was der Begriff „wirtschaftliche Ressourcen“ in Embargo-Verordnungen genau bedeutet.
  • Welche 3 Maßnahmen-Bereiche gegen Terrorismus es gibt.
  • Wie Sie einfach herausfinden, ob eine Person, Gruppe oder Organisation mit Sanktionen der EU belegt ist.
  • Achtung: Auch das „Brokering“ ist von den meisten Embargos betroffen.
  • Welche 4 Fragen Sie im Prozesshandbuch zur Embargo-Prüfung unbedingt beantworten müssen.
  • Wie hart Embargo-Verstöße bestraft werden können.
Exportkontrolle in der Praxis - Embargo

Ja, ich sichere mir jetzt GRATIS das große Embargo-Paket.
Hier downloaden.

Exklusiv für Sie: Das große Embargopaket mit rechtssicherem Embargoratgeber + praktisches Übersichtsposter

„EXPORTKONTROLLE in der Praxis“:
Der wirklich einzige Praxisdienst, der Ihnen in Sachen Exportkontrolle rechtssicher unter die Arme greift und so vor Fehlern schützt!

Als Verantwortlicher für die Einhaltung der nationalen und internationalen Vorgaben für Exportkontrolle und Zoll sind Sie auf aktuelle und vor allem rechtssichere Informationen in diesem Bereich angewiesen.

Wahrscheinlich gehören die Webseiten des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und des deutschen Zolls deshalb zu Ihren „Lieblingsseiten“. Klar, an sich eine gute Idee, denn hier holen Sie sich die relevanten Informationen direkt an der Quelle.

Aber wäre es nicht besser, wenn Sie sich die regelmäßige mühselige Recherche ersparen könnten?

Wenn Sie sich die Informationen also nicht mehr HOLEN müssten, sondern Ihnen jemand diese BRINGEN würde?

Und noch viel mehr …

Exportkontrolle in der Praxis - Embargo

Mit „EXPORTKONTROLLE in der Praxis“ holen Sie sich Ihren persönlichen Zoll- und Exportratgeber ins Haus.

Mit folgendem Ergebnis:

  • Sie wissen jederzeit Bescheid, welche Embargos und Sanktionen bestehen, ohne mühselig danach suchen zu müssen.
  • Sie führen die Exportkontrolle inklusive der Teilprüfungen wie Embargoprüfung, Sanktionslistenprüfung und Güterprüfung nach EG-Dual-Use-VO fehlerfrei durch.
  • Aber nicht nur das: Das gesamte Procedere der Exportabwicklung inklusive Zollanmeldung wird für Sie zukünftig einfach wie nie.
  • Und: Sie brauchen vor Betriebsprüfungen jeglicher Art überhaupt keine Angst zu haben. Auch Imageschäden haben Sie nicht mehr zu befürchten.

Denn mit „EXPORTKONTROLLE in der Praxis“ bekommen Sie alle 14 Tage praxisrelevante und vor allen Dingen praxistaugliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Übersichten, Beispiele, Musterformulierungen, Ausfüllhilfen und Checklisten.

Damit haben Sie immer schnell den Überblick, beispielsweise wenn Sie überprüfen möchten, ob Sie in Ihrem Unternehmen kurzfristig mit einer Außenwirtschaftsprüfung rechnen müssen.

Oder wenn Sie wissen möchten, welche 5 Voraussetzungen erfüllt sein müssen, wenn Sie bzw. Ihr Unternehmen bei bestimmten fahrlässig begangenen Verstößen von einer Strafbefreiung profitieren möchten.

Das spart Ihnen nicht nur jede Menge Zeit, sondern gibt Ihnen zusätzlich ein maximales Maß an Sicherheit. Sie machen keine Fehler, die für Ihr Unternehmen extrem teuer und gefährlich sind.

Exportkontrolle in der Praxis - Embargo

Sie können dadurch beispielsweise hohe Zollnachzahlungen und andere Strafen, die Sie auch persönlich treffen können, vermeiden.

Mein Tipp:

Profitieren Sie jetzt von dem einzigen Praxisdienst, der Ihnen in Sachen Exportkontrolle alle 14 Tage rechtssichere Praxisempfehlungen für Ihren Erfolg beim Export liefert. Einfach hier klicken.

Das Beste daran ist: Sie brauchen die Katze selbstverständlich nicht im Sack zu kaufen. Das wäre geradezu unseriös. Deshalb können Sie die 1. Ausgabe von „EXPORTKONTROLLE in der Praxis“ natürlich absolut kostenlos testen.

Und sollte Ihnen dieser Praxisratgeber nicht gefallen, reicht eine kurze formlose Mitteilung, und die Sache hat sich für Sie erledigt. Die Ausgabe und das kostenlose Willkommensgeschenk können Sie dann natürlich behalten.

Tatsächlich bin ich aber überzeugt, dass auch Sie wie die vielen anderen Ihrer Kollegen schon bei der 1. Ausgabe merken werden, wie einzigartig und hilfreich „EXPORTKONTROLLE in der Praxis“ für Sie ist.

Ja, ich sichere mir jetzt GRATIS das große Embargopaket.
Hier downloaden.

Sie werden keinen anderen vergleichbaren Praxisratgeber finden …

Nur „EXPORTKONTROLLE in der Praxis“ bietet Ihnen:

  • Alle aktuellen Neuerungen und Änderungen bei Außenwirtschafts-, Zoll- und Exportkontrollregularien, damit Sie nichts übersehen können.
  • Rechtssichere Tipps und Anleitungen für die korrekte Zollabwicklung und Exportkontrolle.
  • Hinweise und Beispiele, mit denen Sie Ihre Exportabwicklung beschleunigen und Kosten sparen.
  • Einen Chefredakteur, der sich wirklich auskennt und weiß, wo Sie der Schuh drückt. Denn er hat sowohl als Zollbeamter wie auch als Zoll- und Handelsbeauftragter (Global Customs & Trade Manager) in der Industrie gearbeitet.

Wenn Sie also hohen Zollnachzahlungen, Bußgeldern und Strafen aus dem Weg gehen möchten und verhindern wollen, dass Ihr Unternehmen oder sogar SIE selbst auf einer schwarzen Liste landen, dann lesen Sie am besten „EXPORTKONTROLLE in der Praxis“. Denken Sie daran: Der Test kostet Sie keinen Cent!

Fordern Sie deshalb jetzt Ihr Kennenlern-Paket inklusive Willkommensgeschenk an!

Klicken Sie einfach hier, um Ihren
14-Tage-Gratis-Test zu beginnen.

Diese Themen lesen Sie aktuell in „EXPORTKONTROLLE in der Praxis“:

  • So strukturieren Sie die Exportkontrolle im Unternehmen optimal.
  • So prüfen Sie die Güter, die in der EG-Dual-Use-VO gelistet sind.
  • Wann die Gefahr einer Zollprüfung besonders groß ist.
  • Welche erheblichen Strafen bei Verstößen im Bereich des Zolls und der Exportkontrolle drohen − für das Unternehmen und für Sie persönlich.
  • Wie Sie bei bestimmten Vergehen von einer Strafbefreiung profitieren können.
  • Unstimmigkeiten bei Exportgeschäften? So identifizieren Sie sie und klären Sie auf.
  • Handelskriege und Brexit: Das müssen Sie darüber wissen.
  • Wie Sie bei einer Red-Flag-Prüfung konkret vorgehen sollen.
  • Was Ihnen Allgemeine Genehmigungen (AGG) bringen und wie Sie sie bestmöglich nutzen.
  • Export: Diese 2 Handelsklauseln reichen!
  • Mustervorlage: Strafzoll-Matrix − so sind Sie immer aussagefähig.
  • ICP nach US-Recht: So gehen Sie am besten vor.
  • BAFA-Anträge: So werden sie vom BAFA schneller bearbeitet.
  • Antrag auf Ausfuhrgenehmigung: Diese 7 Fehler sollten Sie vermeiden.
Exportkontrolle in der Praxis - Embargo

Diese, ähnliche und viele andere Themen lesen Sie jetzt 14-tägig in „EXPORTKONTROLLE in der Praxis“. Machen Sie jetzt den kostenlosen 14-Tage-Test.

Ihre Extras:

1. Ihr direkter Draht zur Chefredaktion von „Exportkontrolle in der Praxis“:

Sie können mich rund um die Uhr per E-Mail erreichen. Ich antworte schnellstmöglich auf Ihre Fragen. Dadurch ist sichergestellt, dass Sie auch in individuellen Fällen oder speziellen Fragen zu einem Tipp aus „EXPORTKONTROLLE in der Praxis“ eine zufriedenstellende Antwort bekommen.

Exportkontrolle in der Praxis

2. Der Kunden-Service rund um die Uhr:

Sie möchten eine bereits erschienene Ausgabe noch einmal nachbestellen? Oder Sie haben eine Frage zum Bezug von „EXPORTKONTROLLE in der Praxis“? Dann hilft Ihnen unser Kunden-Service ebenfalls 24 Stunden am Tag weiter. Die direkte telefonische Durchwahl und E-Mail-Adresse finden Sie bereits in Ihrem Gratis-Test-Exemplar von „EXPORTKONTROLLE in der Praxis“.

Exportkontrolle in der Praxis

3. Der praktische Download-Bereich

Alle Checklisten, Übersichten und Muster aus „EXPORTKONTROLLE in der Praxis“ finden Sie auch in unserem Online-Download-Bereich. Entweder nach Ausgabe oder alphabetisch sortiert. So haben Sie jederzeit Zugriff auf einzelne Arbeitshilfen und können sie sofort in der Praxis einsetzen.

Exportkontrolle in der Praxis

Wie hört sich das für Sie an? Wenn Sie interessiert sind, dann lesen Sie „EXPORTKONTROLLE in der Praxis“ doch einfach 14 Tage GRATIS. Nur so können Sie sich selbst davon überzeugen, wie sehr Ihnen dieser einzigartige Fachinformationsdienst tatsächlich in der Praxis helfen kann.

Starten Sie Ihren 14-Tage-GRATIS-Test am besten gleich! Klicken Sie dafür einfach hier.

Ich möchte risikofrei und kostenlos profitieren.
Bitte schicken Sie mir mein GRATIS Testpaket.

Bestellen

Ja, ich möchte jetzt eine Ausgabe von „Exportkontrolle in der Praxis“ kostenlos testen.

  • 1. Ausgabe GRATIS zum 14-Tage-Testen. Diese Ausgabe darf ich auf jeden Fall behalten.
  • Wenn mich der Test überzeugt und ich Ihnen innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ausgabe nichts Gegenteiliges mitteile (Fax oder E-Mail genügt), erhalte ich bequem per Post jährlich 32 Ausgaben sowie jeweils einen digitalen Index pro Halbjahr zu je 19,95 € zzgl. MwSt. und 2,00 € Versandkosten.
  • Ich kann den Bezug zum Ende eines Bezugsjahres kündigen - ganz einfach ohne Angabe von Gründen.

Meine Daten:

Entscheide ich mich, "Exportkontrolle in der Praxis" über die Gratis-Test-Phase hinaus zu behalten, bezahle ich künftig anfallende Beiträge wie folgt:



29476 / EKO0725 /   *Pflichtfelder
Exportkontrolle in der Praxis

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Industrie, Handel, Gewerbe, Handwerk, die freien Berufe, den öffentlichen Dienst, Behörden sowie sonstige öffentliche oder karitative Einrichtungen, Verbände oder vergleichbare Institutionen und ist zur Verwendung in der selbstständigen, beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit bestimmt. Wir halten unsere Kunden mit Informationen zu eigenen ähnlichen Produkten per E-Mail auf dem Laufenden (Art. 6 (1) (f) DS-GVO, § 7 Abs. 3 UWG). Wenn das nicht gewünscht ist, kann der Zusendung jederzeit (z. B. per E-Mail) widersprochen werden, ohne dass weitere Kosten als die der reinen Kommunikation entstehen.