Gratis-Download

Für die Sicherheitsfachkraft sind Betriebsanweisungen ein wertvolles Hilfsmittel, um die Mitarbeiter zu unterweisen und vor Gefährdungen am...

Jetzt downloaden

Betriebsanweisungen: Nutzen Sie jetzt die neue TRAS 410

0 Beurteilungen
Arbeitsschutz Betriebsanweisung

Von Wolfram von Gagern,

Die neue Technische Regel für Anlagensicherheit 410 „Erkennen und Beherrschen exothermer chemischer Reaktionen“ wurde am 15.8.2007 im Bundesanzeiger als Beilage 151a veröffentlicht.

Sie haben diese Regel bei der fabrikmäßigen Herstellung von Stoffen durch chemische Umwandlung in Anlagen zu beachten.

Betriebsanweisung: Was eine exotherme Reaktion ist

Als exotherme chemische Reaktionen bezeichnet nennt man Vorgänge, bei denen es zu einer Erwärmung des Reaktionsgemisches kommt. Diese Reaktionen laufen von selbst und ggf. explosionsartig ab. Exotherm sind insbesondere Umsetzungen mit starken Reduktionsmitteln wie

  • Wasserstoff,
  • Hydriden (z. B. Natriumborhydrid),
  • Ammoniak,
  • (Erd-)Alkalimetallen,
  • metallorganischen Verbindungen,
  • Reduktion mit Silanen,
  • Umsetzungen mit starken Oxidationsmitteln.

Hierzu zählen diese Reaktionen:

  • Oxidation mit Chrom-VI-oxid, Chromaten, Kaliumpermanganat
  • Nitrierung mit konzentrierter Salpetersäure, Nitraten, Nitriersäuren
  • Chlorierung mit Chlor, konzentrierter Perchlorsäure, Perchloraten, Chloraten
  • Oxidation mit Wasserstoffperoxid, Sauerstoff, Ozon
  • Sulfonierung mit Schwefeltrioxid, Oleum
  • Umsetzung mit Alkylnitriten sowie bestimmte Reaktionen wie z. B. Die Polymerisation.

Damit diese Reaktionen auch in Ihrem Betrieb sichere durchgeführt werden können, erarbeitet der Ausschuss für Anlagensicherheit die TRAS. Sie enthalten dem Stand der Sicherheitstechnik entsprechende sicherheitstechnische Regeln und Erkenntnisse im Sinne der 12. BimSchV (12. Verordnung zum Bundes-Immissionsschutzgesetz Störfall-Verordnung).

Betriebsanweisung: Dazu ist die neue TRAS 410 da

Die Neufassung der TRAS 410 liefert Ihnen eine Anleitung zur systematischen Ermittlung der bei der Herstellung von Stoffen durch chemische Umwandlung möglicherweise auftretenden Gefahren. Diese können entstehen, wenn Drücke oder Temperaturen bei den Prozessen über die Auslegungsgrenzen Ihrer Anlagenteile ansteigen und unkontrolliert Energie und Stoffe freigesetzt werden. Diese Regel hat den Zweck, Ihnen Hinweise zum Erkennen und Beherrschen sowie zur Vermeidung solcher Zustände zu geben. Außerdem erfahren Sie, wie Sie exotherme chemische Reaktionen bewerten. Auf der Basis dieser Beurteilung können Sie Maßnahmen zur Verhinderung von Störungen für Ihren Betrieb festlegen. Bei der Maßnahmenauswahl stehen vorbeugende Maßnahmen im Vordergrund.

Betriebsanweisung: Das ist wichtig

Betriebs- und Beschaffenheitsanforderungen, die aus anderen Regelwerken zur Erfüllung anderer Schutzziele resultieren, bleiben unberührt. Neben dieser Technischen Regel haben Sie außerdem die Betriebssicherheits- und die Gefahrstoffverordnung einschließlich ihrer einschlägigen Technischen Regeln zu beachten.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Die wesentlichen Gesetze und Urteile klipp und klar erklärt

erkennen.vorbeugen.handeln: Gesunde Arbeit für zufriedene Mitarbeiter

Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz, IT-Sicherheit und Werkschutz

Fälle aus der Praxis. Unterweisungsinhalte. Methodik & Didaktik

Risiken erkennen • Maßnahmen ergreifen • Rechtssicherheit schaffen

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung Ihrer Unternehmenssicherheit und Unterstützung in Ihrer Tätigkeit als Verantwortlicher für Sicherheitsfragen!