Betriebsanweisungen ständig im Wandel und ständig auf dem Prüfstand

Immer dann, wenn Beschäftigte in Ihrem Unternehmen gefährdet sind, sind Sie als Unternehmen verpflichtet, eine Betriebsanweisung zu erstellen. Sie soll verhindern, dass überhaupt etwas passiert und ist ein wichtiger Präventions-Bestandteil.

So besteht in Deutschland zum einen für biologische Arbeitsstoffe, Gefahrstoffe und deren Zubereitungen, die eine bestimme Menge dieser Stoffe enthalten, die Pflicht zur Erstellung und zum anderen für Maschinen und andere technische Anlagen. In ihr wird lediglich auf vorhandene Gefahren hingewiesen und mögliche Schutzmaßnahmen aufgezeigt.

Nehmen Sie Ihre Verpflichtung zur Betriebsanweisung ernst

Die Basis bilden die staatlichen Arbeitsschutzvorschriften gemeinsam mit den berufsgenossenschaftliche Regelungen. Unterlässt es ein Unternehmen, eine Betriebsanweisung zu erstellen, obwohl eine Gefährdung vorliegt, begeht es eine Ordnungswidrigkeit, die auch mit einem Bußgeld belegt werden kann.

Vorteile von Betriebsanweisungen

  • Sie tätigen gegenüber Ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern jederzeit klare Aussagen und stellen Informationen zu den notwendigen Schutzmaßnahmen und den richtigen Verhaltensregeln bereit und geben ihnen die Möglichkeit, dies auch noch einmal nachzulesen.
  • Durch eine systematische Gliederung werden die wichtigsten Gesichtspunkte der Betriebssicherheit für alle Unternehmensbeteiligten aber auch Externe deutlich
  • Sie als Unternehmen erlangen Rechtssicherheit, indem Sie die gesetzlichen Vorgaben erfüllen.
  • Die klare Gliederung der Gefährdungen Ihrer Mitarbeiter stellt eine hilfreiche Basis dar, um Unterweisungen zu erstellen.

Wie Sie eine Betriebsanweisung erstellen

Der Aufbau ist möglichst praxisgerecht zu gestalten. Dabei ist es unumgänglich, diese betriebsspezifisch zu erarbeiten, schließlich ist kein Unternehmen und kein Betrieb wie der andere. Lassen Sie die Anweisungen durch die Mitarbeiter, die Vorgesetzen und ggf. den Unternehmer unterschreiben – damit werden diese verbindlich und erlangen auch arbeitsrechtliche Bedeutung.

Eine beispielhafte Anweisung könnte z. B. für eine Druckmaschine erstellt werden und folgendermaßen gegliedert sein:

  • Anwendungsbereich (Druckmaschine),
  • Aufzählung und Erläuterung der Gefahren für Mensch und Umwelt, die im Zusammenhang mit dem Einsatz der Maschine auftreten können,
  • Benennung und Erläuterung der notwendigen Schutzmaßnahmen,
  • Vorgabe und Beschreibung der sicherheitsrelevanten Verhaltensregeln zur Gefährdungsvermeidung,
  • Beschreibung des richtigen Verhaltens beim Auftreten von Störungen,
  • Beschreibung von Erste Hilfe Maßnahmen,
  • Durchzuführende Instandhaltungsmaßnahmen.

Nichts bleibt wie es ist – auch nicht die Betriebsanweisungen

Betriebliche Abläufe ändern sich ständig. Sei es durch neue Produkte, veränderte Abläufe oder innovative Maschinen. In all diesen Fällen ist es erforderlich, dass Sie die  Betriebsanweisungen entsprechend anpassen. Überprüfen Sie in regelmäßigen Intervallen – mindestens einmal jährlich – ob diese noch den aktuellen Gegebenheiten entsprechen oder ob Anpassungen notwendig sind.

Gratis-Download

Für die Sicherheitsfachkraft sind Betriebsanweisungen ein wertvolles Hilfsmittel, um die Mitarbeiter zu unterweisen und vor Gefährdungen am…

Jetzt downloaden
Betriebsanweisung

| Wolfram von Gagern - Wenn sich bei winterlichen Temperaturen plötzlich Eis und Schnee vom Dach eines fahrenden Lkws lösen, kann das für andere fatale Folgen haben. Artikel lesen

Gratis-Download
Die 12 meistgenutzten Betriebsanweisungen

Für die Sicherheitsfachkraft sind Betriebsanweisungen ein wertvolles Hilfsmittel, um die… Zum Download

| Wolfram von Gagern - Trotz der weit gefächerten Einsatzmöglichkeiten von innerbetrieblichen Transportmitteln wie Rollcontainern, Hubwagen usw. müssen Lasten häufig noch… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Wie gut steht es um den Hautschutz in Ihrem Betrieb? Überprüfen Sie es ganz einfach mit dieser Checkliste. Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Na klar – am Anfang steht die Gefährdungsbeurteilung, wenn es um den richtigen Schutzanzug geht. Denn als Sicherheitsfachkraft wissen Sie ja: ... Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Eine wallende Haarpracht gilt vielen als eine Zier – nicht nur Frauen, sondern auch Männern. Am Arbeitsplatz kann der Kopfschmuck jedoch gefährlich… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger sind im Juni 2 neue Technische Regeln zur Betriebssicherheit (TRBS) in Kraft getreten. Wenn Sie sie… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Wenn Sie Fremdfirmen im Unternehmen beschäftigen, müssen diese nach § 17 Abs. 2 Satz 4 der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) in das betriebliche… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Seit dem 1.9.2006 muss jeder Arbeitgeber von seinen Lkw- und Busfahrern eine schriftliche Aufstellung aller Arbeitszeiten (nicht nur von… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Wenn Sie in Ihrem Unternehmen viel Wert auf die Sicherheit der eingesetzten Geräte legen, bevorzugen Sie Werkzeuge mit GS-Zeichen. Doch in letzter… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - „Glück im Unglück“ – so lautet das Resümee aus manchem Stromunfall, bei dem es nur durch Zufall nicht zum Schlimmsten gekommen ist. Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Am 31.5. hat das Bundeskabinett die „Verordnung zur Kennzeichnung emissionsarmer Kraftfahrzeuge“ beschlossen. Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Zum 1. Juni 2006 wurden die Anerkennungsvoraussetzungen für Fachfirmen, die Brandmeldeanlagen errichten und instand halten, überarbeitet. Damit ist… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Prima Klima? – „Haben wir“, meinen viele, in deren Räumen Klimaanlagen, im Fachjargon: raumlufttechnische (RLT) Anlagen installiert sind. Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Arbeits-„Unfälle“ werden immer häufiger durch Gewalt verursacht: 4.731 Angriffe durch Betriebsfremde wurden den gewerblichen Berufsgenossenschaften… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Es gibt eine Ressource, die im wahrsten Sinne des Wortes vom Himmel fällt. Und das Beste: Sie kommt vollkommen kostenlos daher. Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Die Hälfte aller tödlichen Stromunfälle in der gewerblichen Wirtschaft ereignet sich auf dem Bau. Ein Hauptgrund: Baustellen sind „Zeiterscheinungen“. Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Bauarbeiter leben gefährlich: Sie erleiden doppelt so viele Unfälle wie andere Arbeitnehmer. Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Wer sich als Waldarbeiter, Landwirt oder Gärtner viel in der freien Natur aufhält, ist vom Frühjahr bis zum Herbst durch Zeckenstiche gefährdet. Die… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Es begann ganz harmlos: Wegen einer kleinen Verletzung an der Hand durch einen Metallspan suchte der Kollege den betrieblichen Ersthelfer auf. Dieser… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Verpackungen unterliegen der gesetzlichen Rücknahmepflicht(Verpackungsverordnung) durch Hersteller, Transporteure und Vertreiber. Diese sind zugleich… Artikel lesen

Produktempfehlungen

Rechtskonform. Praxisorientiert. Innovativ.

Alles rund um das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement

Die wichtigsten Informationen zur Ersten Hilfe

Was Aufsichtsbehörden wichtig ist, wenn die psychische Gefährdungsbeurteilung kontrolliert wird. Wissen kompakt.

Jobs