Gratis-Download

Um effektive und effiziente Prozesse gestalten zu können, müssen Sie und Ihre Mitarbeiter deren Inhalte, z. B. Ablaufabschnitte, Systeme, Anlagen,...

Jetzt downloaden

Balanced Scorecard (BSC): So wenden Sie sie bei der Steuerung mit Kennzahlen an

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Anfang der 90er Jahre wurde die Balanced Scorecard von den Amerikanern Robert S. Kaplan und David P. Norton erfunden und zunächst als Mode-Erscheinung abgetan. Inzwischen aber hat sie sich zu einem betriebswirtschaftlichen Standard entwickelt

 

Auch in vielen Produktionsunternehmen ist die Balanced Scorecard heute als Steuerungsinstrument mit großem Erfolg eingesetzt.

So sinnvoll ist der Einsatz der Balanced Scorecard

Vielleicht müssen auch Sie als Ingenieur Ihre Abteilung auf Grund der konjunkturellen Entwicklung stärker unter einem wirtschaftlichen Blickwinkel führen als bisher. Ist dies der Fall, dann brauchen Sie eine Aufstellung der Ziele und elementaren Kennzahlen (Schlüsselkennzahlen) in Ihrer Abteilung. Diese können Sie als Führungsinstrument einsetzen und zur Abstimmung und gemeinsamen Planung mit der Geschäftsleitung, dem Produktmanagement, dem Vertrieb und dem Marketing sinnvoll nutzen. Und genau hier setzt die Balanced Scorecard an!

Wenn Sie eine Übersicht über Ihre Ziele und Kennzahlen erstellen, können Sie die Umsetzung dieser Ziele leichter erreichen. In der Regel geben bereits wenige Kennzahlen einen guten Einblick in die wirtschaftliche Lage Ihrer Abteilung. Optimal dafür ist der Einsatz einer Balanced Scorecard (BSC), die Sie speziell auf die Bedürfnisse in Ihrem Betrieb anpassen können.

Wofür ist die Balanced Scorecard gut?

Mit dem in der betrieblichen Praxis häufig eingesetzten Steuerungssystem Balanced Scorecard können Sie Ihre Steuerung anhand von betriebswirtschaftlichen Kennzahlen:

  • übersichtlich kommunizieren,
  • erfolgreich umsetzen,
  • leichter kontrollieren.

Balanced Scorecard: 4 Perspektiven

Die Balanced Scorecard führt 4 Perspektiven ein, aus deren Blickwinkeln Sie Ihre Abteilung vollständig steuern können:

  • Finanzen
  • Kunden
  • Prozesse
  • Mitarbeiter

Wegen ihrer Übersichtlichkeit und Vollständigkeit ist die Balanced Scorecard für Sie ein geeignetes Instrument, um Ziele und Kennzahlen abzubilden. Gerade weil auch die (Produktions-)Prozesse eine zentrale Rolle spielen, ist die Balanced Scorecard für Sie als Ingenieur das Mittel der Wahl.

Eine Balanced Scorecard ist ein individuelles Mittel zur Steuerung Ihrer Abteilung. Sie sind nicht auf die 4 genannten Perspektiven (Finanzen, Kunden, Prozesse, Mitarbeiter) beschränkt. Ergänzen Sie weitere Perspektiven, wenn diese für Ihre Abteilung wesentlich sind. Die 4 Perspektiven der Balanced Scorecard von Kaplan und Norton sind als Vorschlag zu verstehen.

Bedenken Sie: Alle 4 Perspektiven hängen auf einer Balanced Scorecard voneinander ab.

Die 4 Perspektiven in der Balanced Scorecard - ein Beispiel

Wie die 4 Perspektiven der Balanced Scorecard zusammenhängen, sehen Sie im folgenden Beispiel:

Ingo Krüger ist Diplomingenieur und als Betriebsleiter in einem Produktionsunternehmen mit 75 Mitarbeitern tätig. In seiner Abteilung werden Computermonitore für professionelle Anwender gefertigt. Im letzten Jahr ist die Auftragslage schwächer geworden. Auch an den Schnittstellen zu anderen Abteilungen gibt es zunehmend Probleme. Verschiedene Entwicklungen im Marketing (24-Stunden-Service vor Ort) und in der Produktentwicklung (ergonomisches und Platz sparendes Design) müssen im Produktionsbereich mit Bedacht realisiert werden. Zum Beispiel steigen im Produktionsbereich die Qualitätsanforderungen sehr stark, um überhaupt einen 24-Stunden-Service wirtschaftlich anbieten zu können. Um zukünftig die richtigen Entscheidungen zu treffen, möchte Ingo Krüger ein Kennzahlensystem aufbauen und benutzt dafür eine Balanced Scorecard. Mit dessen Hilfe will er seine Abteilung künftig sicherer steuern.

Ingo Krüger erwartet, dass die Erhöhung der Kundenzufriedenheit (Kundenperspektive) zu Umsatzsteigerungen (Finanzperspektive) führen wird.

Zusätzlich will er als Betriebsleiter alles daran setzen, um die Prozesse so effizient wie möglich zu gestalten (Prozessperspektive in der Balanced Scorecard). Er möchte zum Beispiel - vor allem im Bereich der Platinenbestückung der einzelnen Gerätetypen - den anfallenden Ausschuss senken.

Da es in der Platinenbestückung sehr stark auf die Erfahrung im Handling der Produktionsmaschinen ankommt, muss er darauf achten, dass er seine Mitarbeiter, etwa durch das Angebot von Weiterbildungsmaßnahmen, langfristig an seine Abteilung bindet (Balanced Scorecard: Mitarbeiterperspektive).

Eine längere Verweildauer der Mitarbeiter in seiner Abteilung wirkt sich auch positiv auf die Arbeitssicherheit aus (Prozessperspektive).

Durch die Erhöhung der Arbeitssicherheit und die Senkung des Ausschusses möchte Ingo Krüger Kosteneinsparungen (Finanzperspektive in der Balanced Scorecard) in seiner Abteilung realisieren.

Zusätzlich will er Ingenieure einstellen, die innovative Lösungen zur Prozessoptimierung (Prozessperspektive) vorschlagen und umsetzen können. Auch dies soll zu einer Kostensenkung (Finanzperspektive) führen.

Ingo Krüger hat die Balanced Scorecard erfolgreich eingesetzt und steuert nun seine Abteilung wesentlich effektiver.

 

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Qualität steigern - Kosten senken - QM-Bewusstsein schärfen

Mit einfachen Werkzeugen und Methoden zu nachhaltigem Unternehmenserfolg. Leicht verständlich und sofort umsetzbar.

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Betriebsabläufe optimieren, Störungen reduzieren, vorausschauend planen

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse