Gratis-Download

Um effektive und effiziente Prozesse gestalten zu können, müssen Sie und Ihre Mitarbeiter deren Inhalte, z. B. Ablaufabschnitte, Systeme, Anlagen,...

Jetzt downloaden

Digital Signage: Mehr Sicherheit durch gezielte Nachrichten - Wie Sie Informationen im Unternehmen sichtbar machen

0 Beurteilungen
Digital-Systeme
Urheber: peshkova | Fotolia

Von Werner Böckler,

Unser Alltag ist vollgestopft mit unterschiedlichen Informationsquellen. Brauchen wir da wirklich noch mehr Daten? Die Antwort muss lauten: Nicht mehr, aber gezieltere! Ein geeignetes Konzept dazu ist die sogenannte Digital Signage (digitale Beschilderung) oder auch Kiosksysteme, bei denen auch Interaktionen möglich sind.

Wenn eine Maschine oder eine Anlage ausgefallen ist, sind in der Regel mehrere Mitarbeiter und Kollegen zu informieren. Welchen Weg wählen Sie dazu?

Das Handy hat den entscheidenden Nachteil, dass Sie alle Personen nacheinander anrufen oder aber mühsam Nachrichten tippen müssen, die Sie dann als Massen-SMS versenden. Für komplexere Sachverhalte ist das nur schwer realisierbar.

Eine E-Mail ist auch nicht geeignet, weil Sie nicht wissen, ob Ihr Gegenüber überhaupt am PC sitzt oder wann er die Mail liest. Außerdem verfügen gerade die Mitarbeiter vor Ort kaum über die Möglichkeit, E-Mails abzurufen.

Optische Durchsagen für jeden sichtbar

Digital-Signage-Systeme wurden ursprünglich für den Werbesektor entwickelt. Auf großen Bildschirmen konnten z. B. in Wartezimmern unterschiedliche Informationen angezeigt werden. Schnell wurde klar, dass der eigentliche Vorteil darin lag, auch nützliche Informationen zu integrieren. Im Gegensatz zu älteren Systemen, bei denen die Inhalte in der Regel festgelegt waren, können die Informationsquellen bei einem Digital-Signage-System flexibel an die jeweilige Situation angepasst werden. Es können auch mehrere Anzeigeeinheiten zu Gruppen zusammengefasst und der Inhalt kann je nach Gruppenzugehörigkeit angepasst werden.

Anzeige

 

Der Aufbau eines Digital-Signage-Systems

Das Herzstück eines Digital-Signage-Systems ist der Informations-Provider. Er ist die Steuerungszentrale, auf der sich entweder alle Informationen befinden oder die zusätzlich gezielt Informationen einholt und sie bündelt. Wenn er nur die erste Funktion erfüllt, wird er auch oft als Digital-Signage-Server bezeichnet.

Auf dem Provider läuft ein Programm, mit dem Sie die einzelnen Teilnehmer (Displays) mit Informationen versorgen können. Auf den Teilnehmern selbst wiederum läuft ebenfalls eine Software, die als Digital Signage Client bezeichnet wird. Dieses Programm stellt die übertragenen Informationen dar. Hardwaremäßig ist der Teilnehmer ein Monitor mit einfachem integriertem PC. Die Anforderungen an den Computer sind dabei minimal, da er nur für die Darstellung zuständig ist. Eine Teilnehmereinheit wird im Provider meist als Display, Anzeige oder Monitor bezeichnet.

Auf dem Provider läuft ein Verwaltungsprogramm, mit dem alle Anzeigen (Displays) konfiguriert werden können. Ein Display wiederum kann mehrere Frames (Rahmen) darstellen, und jedem Frame wird eine Informationsquelle zugeordnet.

Beispiel: Sie haben die 3 Informationsquellen „aktuelle Hinweise“, „Störungen“ und „Außentemperatur“ definiert. Dem Teilnehmer (Display) „Lager“ weisen Sie 2 Frames zu, in die Sie die Quellen „aktuelle Hinweise“ und „Außentemperatur“ einfügen. Der Teilnehmer „Produktionshalle 1“ erhält 3 Frames mit allen Quellen.

Eine Informationsquelle kann aus unterschiedlichen Dateien (z. B. Bildern, Videos, Textdateien, Präsentationen) bestehen. Bei reinen Texten können Sie in der Regel auch noch weitere Parameter wie Schriftart, Schriftgröße oder Effekte wie Laufschrift oder blinkenden Text angeben.

Ändern Sie im Provider den Text und haben einem Frame diese Quelle zugewiesen, ändert sich dort auch sofort die Anzeige. Genauso läuft es mit automatischen Daten, die z. B. von einem Messgerät stammen.

Produktions- & Projektmanagement aktuell

Sichern Sie sich die besten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse. Sie erfahren frühzeitig alle für Sie wichtigen technischen Entwicklungen und profitieren von Impulsen zur Ressourcen- und Zeitersparnis.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Qualität steigern - Kosten senken - QM-Bewusstsein schärfen

Mit einfachen Werkzeugen und Methoden zu nachhaltigem Unternehmenserfolg. Leicht verständlich und sofort umsetzbar.

Berufsbegleitender Fernkurs mit 10 Lektionen in nur 7 Monaten

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Betriebsabläufe optimieren, Störungen reduzieren, vorausschauend planen

Jobs