Gratis-Download

Um effektive und effiziente Prozesse gestalten zu können, müssen Sie und Ihre Mitarbeiter deren Inhalte, z. B. Ablaufabschnitte, Systeme, Anlagen,...

Jetzt downloaden

Für wen und warum eine Produkthaftpflichtversicherung Pflicht ist

0 Beurteilungen
Produkthaftpflichtversicherung

Von Günter Stein,

Eine dieser Geschichten aus den USA, von denen man denkt, es sei eine Mär, aber sicher ist man sich dennoch nicht: Angeblich ist dort der neue Besitzer und zugleich Fahrer eine Wohnmobils mit Tempomat während der Fahrt nach hinten gegangen, etwa nach dem Motto: Der Wagen fährt ja von selbst. Dass dies zu einem Unfall führen musste, war klar.

Der Hersteller des Wohnmobils musste dennoch Schadenersatz leisten. Begründung: Er habe nicht darauf hingewiesen, dass man den Fahrersitz während der Fahrt nicht verlassen dürfe. Ob wahr oder nicht: Die Firma war hoffentlich versichert, denn solche Fälle aus dem Bereich der Produkthaftung können sehr teuer werden.

Schäden aus Produkthaftpflicht können teuer werden

Stellen Sie sich vor: Durch Farben aus der Produktion Ihrer GmbH erleiden Kunden Lungen- und Hautverätzungen. Teure Krankenhausaufenthalte und Behandlungen sind die Folge. Vor solch einem „Super-GAU“ schützt Sie eine Produkthaftpflichtversicherung zwar nicht, mildert aber zumindest die finanziellen Folgen ab. Eine Produkthaftpflichtversicherung ist für alle produzierenden Betriebe und solche, die Planungsaufgaben übernehmen, unverzichtbar. Schließen Sie die Produkthaftpflichtversicherung unbedingt als Ergänzung zu einer bestehenden Betriebshaftpflichtversicherun<wbr />g ab. Denn während in der Betriebshaftpflichtversicherun<wbr />g nur Personen- oder Sachschäden versichert sind, die durch ein Produkt verursacht werden, sind in der Produkthaftpflichtversicherung auch Vermögensschäden eingeschlossen.

Wann die Versicherung den Schaden übernimmt

Die Versicherung zahlt z.B.

  • wenn Sie ein fehlerhaftes Produkt nachträglich vom Markt nehmen müssen („Rückrufaktionen“) oder
  • wenn Sie zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen einleiten müssen, um Verletzungen durch Ihr Produkt zu vermeiden.

Die Produkthaftpflichtversicherung deckt neben Konstruktions- und Produktionsfehlern auch Schäden aus so genannten Instruktionsfehlern ab. Das sind solche, die aufgrund mangelhafter Bedienungsanleitungen bei der Benutzung von Produkten entstehen. Das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz sieht allein bei der einfachen Verletzung von Sicherheitsvorschriften (z.B. Informationen über die möglichen Produktgefahren) eine Geldbuße von 30.000€ bzw. ein Jahr Haft vor.

Praxistipp: Sichern Sie auch das unternehmerische Risiko ab

Denken Sie auch daran, das unternehmerische Risiko bei Rückrufaktionen abzusichern, z.B. durch eine zusätzliche Bilanzschutz- und/oder Produktschutzversicherung Hierunter fallen alle unmittelbar mit dem Produktrückruf verbundenen Kosten (Rückrufkosten als solche, entgangene Verkaufserlöse, Transport-, Lagerungs- und Vernichtungskosten) als auch die zunächst noch nicht absehbaren und daher nicht kalkulierbaren Folgekosten (Ertragsausfälle, Schadensminderungsmaßnahmen, z.B. Werbemaßnahmen zur Rückgewinnung des Vertrauens des Kunden etc.). Während die Bilanzschutzversicherung auf Sachverhalte abstellt, bei denen der Versicherungsnehmer den Mangel selbst zu verantworten hat, greift die Produktschutzversicherung in Fällen, bei denen eine Manipulation der Produkte des Versicherungsnehmers durch Dritte behauptet oder angedroht wird oder tatsächlich erfolgt ist.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Qualität steigern - Kosten senken - QM-Bewusstsein schärfen

Mit einfachen Werkzeugen und Methoden zu nachhaltigem Unternehmenserfolg. Leicht verständlich und sofort umsetzbar.

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Betriebsabläufe optimieren, Störungen reduzieren, vorausschauend planen

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse