Gratis-Download

Um effektive und effiziente Prozesse gestalten zu können, müssen Sie und Ihre Mitarbeiter deren Inhalte, z. B. Ablaufabschnitte, Systeme, Anlagen,...

Jetzt downloaden

Psychische Belastungen kosten deutsche Unternehmen jährlich 9,3 Milliarden Euro

0 Beurteilungen
Betriebsleitung Psychische Erkrankungen

Von Günter Stein,

Frage: Durch Umbaumaßnahmen in unserem Unternehmen gibt es jetzt mehr Großraumbüros. Leider habe ich als SiFa festgestellt, dass die psychischen Erkrankungen langsam zunehmen. Gibt es da einen Zusammenhang? Und gibt es ein Frühwarnsystem für solche Fälle?

Frage: Durch Umbaumaßnahmen in unserem Unternehmen gibt es jetzt mehr Großraumbüros. Leider habe ich als SiFa festgestellt, dass die psychischen Erkrankungen langsam zunehmen. Gibt es da einen Zusammenhang? Und gibt es ein Frühwarnsystem für solche Fälle?

Psychische Krankheiten lösen klassische Arbeitskrankheiten ab

Antwort: Unfälle und Verschleiß als klassische Arbeitskrankheiten – das war einmal. Heute führen psychische Störungen die Fehlzeitenliste an. Das meldet die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) und beruft sich dabei auf eine Befragung des TÜV Süd vom September letzten Jahres. Doch nur etwa jeder zehnte Betrieb nehme psychische Erkrankungen, wie Depressionen, Alkohol- und Drogenabhängigkeit oder Panikstörungen, überhaupt ernst. Denn psychische Belastungen sind schwer zu erkennen, weil sie schleichend kommen. Einen gebrochenen Arm kann man schnell erkennen, aber ein Burn-Out ist da schon schwieriger. Denn die wichtige Frage stellt sich zurecht: Was genau ist denn ein Burn-Out? Hinzu kommt, dass Unternehmen zu wenig in Frühwarnsysteme und Präventivmaßnahmen investieren. Und dann die ersten Anzeichen meistens nicht erkannt werden.

Einflüsse für psychische Belastungen am Arbeitsplatz

Einflüsse für psychische Belastungen am Arbeitsplatz, als Beispiel:

Anforderungen/Aufgabe Physikalische Bedingungen/Einflüsse Soziale Organisationsfaktoren Gesellschaftliche Faktoren (außerhalb der Organisation)
zum Beispiel: Daueraufmerksamkeit zum Beispiel: Beleuchtung falsch eingestellt (Leuchtdichte, Kontrast, Blendung) zum Beispiel: Organisationstyp (Führungsstruktur, Kommunikationsstruktur) zum Beispiel: Gesellschaftliche Anforderungen (Verantwortlichkeit für die öffentliche Gesundheit oder das Gemeinwohl)
Informationsverarbeitung Klimabedingungen (Temperatur, Feuchte, Luftbewegung) Betriebsklima (persönliche Akzeptanz, zwischenmenschliche Beziehungen) Kulturelle Normen (akzeptable Arbeitsbedingungen, Werte, Normen)

Psychische Erkrankungen verursachen den Mittelständlern hohe Kosten. Die Unternehmen verzeichnen bei psychisch kranken Mitarbeitern durchschnittlich 22,5 Ausfalltage, hinzu addiert werden sollten die verminderte Motivation und die abgesenkte Leistungsfähigkeit der Betroffenen. Heute ist bei jedem Vierten der Grund für einen Arbeitsausfall im Bereich der psychischen Störungen zu suchen. Die ersten Schritte zu einem Frühwarnsystem für Unternehmen könnten sein:

  • Standardisierte Fragebögen
  • Arbeitsplatz-Begehungen und Beobachtungen
  • Moderierte Workshops mit Betroffenen

Wo finden Sie Hilfe bzw. was können Sie betroffenen Mitarbeitern als Hilfe anbieten?

Wenn in der Gefährdungsbeurteilung psychische (Fehl-)Belastungen festgestellt werden, liegt die Verantwortung für das Ergreifen von Maßnahmen beim Unternehmer bzw. den personalverantwortlichen Vorgesetzten. Die Fachkraft für Arbeitssicherheit kann in Ihrem Bericht auf Gestaltungsmöglichkeiten hinweisen und Maßnahmen vorschlagen. Ansprechpartner für betroffene Mitarbeiter ist in erster Linie der Vorgesetzte. Sollte dieser nicht bereit oder evtl. in seiner Position nicht in der Lage sein, kann auch der Betriebsrat einbezogen werden. Auch die Fachkraft für Arbeitssicherheit und/oder der Betriebsarzt kann im Gespräch mit Vorgesetzten und Leitung auf Verbesserungen hinwirken. Neben den Krankenkassen und Unfallversicherungsträgern, die Unternehmen beratend zu Seite stehen und teilweise auch Maßnahmen durchführen, stehen auch freiberufliche Arbeitspsychologen und Arbeitsmediziner zu Verfügung, die als externe Experten hinzugezogen werden können.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Qualität steigern - Kosten senken - QM-Bewusstsein schärfen

Mit einfachen Werkzeugen und Methoden zu nachhaltigem Unternehmenserfolg. Leicht verständlich und sofort umsetzbar.

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Betriebsabläufe optimieren, Störungen reduzieren, vorausschauend planen

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse