Gratis-Download

Die Ausfallzeiten von Maschinen und Anlagen gehören zu den wichtigsten Kenngrößen Ihrer Instandhaltung. Besonders aussagekräftig sind nicht nur die...

Jetzt downloaden

Lieferengpässe bei Ersatzteilen: Mit einem geeigneten Ersatzteilmanagement vermeiden Sie lange Ausfallzeiten

0 Beurteilungen
Urheber: antonmatveev | Fotolia

Von Werner Böcker,

Die Situation haben Sie bestimmt auch schon einmal erlebt: Sie bestellen ein Ersatzteil und gehen davon aus, dass es problemlos erhältlich ist. Doch der Lieferant teilt Ihnen mit, dass es bei diesem Bauteil gerade einen Engpass gibt. Sie weichen auf eine andere Bezugsquelle aus, doch dort erhalten Sie die gleiche Auskunft. Aus einer alltäglichen Routineaufgabe wird plötzlich ein bedrohliches Problem.

Die oben beschriebene Situation droht nicht nur bei seltenen Spezialbauteilen, sondern kann durchaus auch bei sogenannten Standardteilen auftreten. Gerade bei diesen scheinbar unkritischen Ersatzteilen wird häufig kaum Vorsorge betrieben, und die Verwunderung ist dann umso größer, wenn hier ein Lieferengpass auftritt. Wie kann so etwas überhaupt geschehen?

Auch wenn wir das Gefühl haben, dass der Markt heutzutage mit Produkten diverser Hersteller nahezu überschwemmt ist, sieht die Realität oft anders aus. Durch die Öffnung der Weltmärkte haben sich teilweise wenige Monopolisten durchgesetzt. Das Resultat: Das gleiche Bauteil wird zwar von sehr vielen Lieferanten angeboten, es handelt sich aber immer um denselben Hersteller, der häufig seinen Sitz in China hat. Durch die enorme Marktdynamik kann es dann leicht passieren, dass der Hersteller die Nachfrage überhaupt nicht überblicken kann und bei einer besonders großen Nachfrage nicht über die entsprechenden Ressourcen verfügt.

Passen Sie Ihr Ersatzteilmanagement an

In den meisten Ersatzteilmanagementsystemen werden die Bauteile lediglich nach ihrer Wichtigkeit gewertet und dementsprechend auch behandelt. So kann z. B. beim Erreichen eines Mindestbestandes eine Alarmmeldung abgesetzt werden. Doch diese Einteilung ist zum einen sehr willkürlich, denn auch eine recht simple Schraube kann sehr schnell von einem C- zum A-Teil mutieren, wenn sie fehlt und deshalb eine Maschine nicht in Betrieb genommen werden kann.

Es ist deshalb außerordentlich wichtig, die einzelnen Bauteile nach ihrer tatsächlichen Bedeutung einzustufen. Gehen Sie hierbei schrittweise vor:

Anzeige

1. Schritt: Ermitteln Sie die Auswirkungen eines Ersatzteilausfalls

Ein wirklich funktionierendes Ersatzmanagement für kritische Bauteile zu realisieren ist recht aufwendig. Daher müssen Sie im ersten Schritt die Bauteile identifizieren, die einen essenziellen Einfluss auf die Funktionalität des Betriebs haben. Diese Aufgabe neben Ihrer regulären Arbeit zu erledigen, würde Sie sehr stark blockieren. Integrieren Sie diesen Schritt deshalb in tägliche Routineaufgaben.

Beispiel: Jedes Mal, wenn Sie einen Reparaturauftrag schreiben, schauen Sie sich die Liste der aktuell benötigten Teile an und überlegen sich, wie wichtig das einzelne Teil ist.

2. Schritt: Suchen Sie weitere Lieferanten

Die einfachste Lösung, wenn Ihr Lieferant momentan nicht liefern kann, ist die Nachfrage bei anderen Händlern. Dazu sollten Sie jedoch schon im Vorfeld eine Liste erstellen, wo Sie die jeweiligen Teile erhalten können.

3. Schritt: Suchen Sie weitere Hersteller

Auch wenn Sie mit dem Produkt eines Herstellers bislang zufrieden waren, sollten Sie ebenfalls im Vorfeld schon nach einem möglichen Ersatz suchen.

4. Schritt: Bestimmen Sie die Einzigartigkeit

Gibt es keinen Alternativlieferanten und auch kein identisches Produkt eines anderen Herstellers, kommt eventuell eine Substitution infrage. Ist für die bestimmte Aufgabe nur dieses spezielle Bauteil einsetzbar, oder kann es auch durch ähnliche Varianten ersetzt werden? Häufig sind nur ganz bestimmte Ausführungen von einem Lieferengpass betroffen. In diesem Fall können Sie vorübergehend auf eine andere Variante ausweichen.

5. Schritt: Etablieren Sie ein Infosystem

Auch Ihr Hauptlieferant hat ein Interesse daran, Sie nicht zu verärgern. Er hat aber auch einen wesentlich besseren Marktüberblick und kann einen drohenden Engpass leichter erkennen. Vereinbaren Sie mit ihm, dass Sie über solche Entwicklungen frühzeitig informiert werden. Sie sollten auch einen Hinweis erhalten, wenn ein Hersteller nicht mehr existiert oder ein Bauteil abgekündigt wird. Von Ihrem Lieferanten können Sie auch eine Liste der alternativen Bauelemente erhalten.

Arbeitssicherheit aktuell

Sichern Sie sich praxisrelevante Tipps, Anregungen und Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen mit leicht nachvollziehbaren Lösungsansätzen für Ihrer tägliche Arbeit als Sicherheitsbeauftragter oder Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Qualität steigern - Kosten senken - QM-Bewusstsein schärfen

Mit einfachen Werkzeugen und Methoden zu nachhaltigem Unternehmenserfolg. Leicht verständlich und sofort umsetzbar.

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Betriebsabläufe optimieren, Störungen reduzieren, vorausschauend planen

Die neuesten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse