Warum heute kein Unternehmen ohne ein ausgefeiltes Qualitätsmanagement in der Produktion konkurrenzfähig ist

Mit organisatorischen Maßnahmen des Qualitätsmanagements in der Produktion analysieren Sie die Produktionsprozesse in Ihrem Unternehmen und greifen optimierend ein, mit dem Ziel die angebotenen Produkte zu verbessern.

Eine konsequent durchgesetzte Verbesserung der Qualität hat darüber hinaus noch viel weitreichendere positive Effekte für Ihr Unternehmen. So verursachen verbesserte Qualitätsbemühungen nicht nur Kosten, sondern erhöhen Ihre Einnahmen nachhaltig. Denn Kunden, die qualitativ hochwertige Produkte erstehen, sind zufriedener. Zufriedenere Kunden wiederum werden mit erhöhter Wahrscheinlichkeit zu Wiederkäufern, ohne dass hierfür erneut hohe Marketing- und Vertriebskosten anfallen.

Die zunehmende Globalisierung hat dazu geführt, dass Unternehmen aller Größenklassen, also auch kleine und mittlere Unternehmen, fast ausnahmslos international konkurrieren. Entsprechend wichtig ist, die Produktionsprozesse mit effizientem Ressourcen- und Energieeinsatz umzusetzen. Das ist ohne ein Qualitätsmanagement in der Produktion nicht möglich.

Einführung eine Qualitätsmanagementsystems in der Produktion

Gerade aufgrund der Vielschichtigkeit des potenziellen Maßnahmenkatalogs ist es erforderlich, den Qualitätsbemühungen einen Ordnungsrahmen zu geben, also ein Qualitätsmanagementsystem für das Unternehmen aufzusetzen. Legen Sie hier die erforderlichen Strukturen fest und definieren Sie die einheitlichen Abläufe. Das verleiht Ihren Bemühungen auf der einen Seite eine erhöhte Rechtssicherheit, und vermindert die Reibungsverluste im Unternehmen, die bei Unsicherheiten im Rahmen der operativen Umsetzung entstehen.

Auch langfristig betrachtet ist es für jedes Unternehmen unumgänglich ein Qualitätsmanagementsystem zu implementieren, denn durch die Definition der Prozesse im Krisenfall halten Sie Ihr Unternehmen auch in unruhigen Zeiten stabil und erhöhen so Ihren Unternehmenswert.

Qualitätsmanagement in der Produktion erfolgreich mit der Wertstrommethode umsetzen

Maßnahmen zur Optimierung der Produktqualität setzen schon früh im Wertschöpfungsprozess an, so können potenzielle Produkt- oder Prozessfehler schon während der Planung herausgefunden und vermieden werden.

Eine Möglichkeit, bei gleichzeitiger Verringerung der Kosten, die Produktionsqualität zu verbessern, ist der Einsatz der sogenannten Wertstrommethode. Hier werden Wertströme möglichst transparent abgebildet, und die elementaren Zusammenhänge vom Informations- und Materialfluss aufgedeckt. Haben Sie die Zusammenhänge Ihres Produktionsprozesses genau analysiert, deckt dies Verbesserungspotenzial – insbesondere die Möglichkeit der Verschlankung – der bestehenden Produktionsprozesse auf.

Mit dieser Untersuchung können Sie die nicht-wertschöpfenden Tätigkeiten und unnötige Liegezeiten zunächst identifizieren und im nächsten Schritt eliminieren. So vermeiden Sie Verschwendung in der gesamten Wertschöpfungskette und verkürzen die Durchlaufzeiten.

Gratis-Download

Richten Sie Ihre Prozesse sowohl in der Produktion als auch bei Planungsaktivitäten qualitätsorientiert aus. Falls bei Ihnen dennoch Qualitätsprobleme…

Jetzt downloaden
Qualitätsmanagement

| Mikko Börkircher - Erstellen Sie optimale Produkte mit effektiven und effizienten Prozessabläufen. Sichern Sie eine hohe und stabile Qualität, indem Sie für… Artikel lesen

Gratis-Download
100% Qualität: So gehen Sie Sie systematisch Qualitätsprobleme an

Richten Sie Ihre Prozesse sowohl in der Produktion als auch bei Planungsaktivitäten… Zum Download

| Dr.-Ing. Jan Hrdina - Interne Audits sind ein wichtiges Instrument, um Schwachstellen in einem Unternehmen frühzeitig zu erkennen und geeignete Verbesserungen einzuleiten.… Artikel lesen

Gratis-Download
Fehlermöglichkeits- und  -einflussanalyse FMEA: Sie erkennen Sie Fehler, bevor sie entstehen

Fehler, die wiederholt auftreten, lassen sich vermeiden und die teuren Folgekosten einsparen.… Zum Download

- Möchte ein Unternehmen erfolgreich am Markt agieren und sich dort behaupten, dann muss es Zweifels ohne mit der Zeit gehen. Es muss neue Trends… Artikel lesen

| Mikko Börkircher - Ein Qualitätsansatz, der in den letzten Jahren verstärkt in das Interesse von Prozessverbesserungen rückte, ist der Six-Sigma-Ansatz. Mit ihm… Artikel lesen

- Das Konzept der EFQM (European Foundation for Quality Management) ist die eigenständige europäische Weiterentwicklung des… Artikel lesen

| Mikko Börkircher - Benennen und regeln Sie die Qualität sichernden Maßnahmen zwischen Ihnen und Ihren Lieferanten mit einer Qualitätssicherungsvereinbarung. Verpflichten… Artikel lesen

- Betriebswirtschaftliche Instrumente wie das Controlling oder das Qualitätsmanagement liefern Ihnen wertvolle Hinweise, wie gut es um Ihre Einrichtung… Artikel lesen

| Dipl.-Wirtsch.-Ing. Jan Hrdina - Ihr Ziel ist ein schlankes Unternehmen. Der Weg dorthin ist mit Hindernissen gepflastert. Räumen Sie die kleinen Steine mit Kaizen, der ständigen… Artikel lesen

| Günter Stein - Sicherlich ärgern Sie sich über Reklamationen, insbesondere wenn der Kunde Recht hat und Ihr Produkt tatsächlich nicht in einwandfreier Qualität… Artikel lesen

| Mikko Börkircher - Wir haben Ihnen im Folgenden die wichtigsten Strategien zur Mitarbeitermotivation zusammengestellt, zu denen unser Experte im Bereich… Artikel lesen

| Günter Stein - Qualität entsteht, wenn Prozesse und Teilprozesse sinnvoll aufeinander abgestimmt sind. Doch nicht immer sind die Aktivitäten verschiedener… Artikel lesen

| Günter Stein - Sie kennen das: Während der Produktion des Prototypen treten unerwartete technische Schwierigkeiten auf. Der Kunde ändert seine Wünsche und das… Artikel lesen

| Günter Stein - Fehleranfällige Unternehmensprozesse sind mit Fehler- und Fehlerfolgekosten belastet, die den Gewinn schmälern und Ihr Unternehmen in die Verlustzone… Artikel lesen

| Mikko Börkircher - Schaffen Sie (mehr) Qualitätsbewusstsein in Ihrem Unternehmen. Geben Sie Ihren Mitarbeitern hierzu mit nachfolgenden Aspekten Denkanstöße. Fördern Sie… Artikel lesen

| Werner Böcker - „Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zu suchen.“ Diese häufig gehörte und meist nicht ganz ernst gemeinte Entschuldigung hat durchaus einen wahren Kern:… Artikel lesen

| Günter Stein - Irrtümer sind menschlich: Ursachen sind beispielsweise Vergessen, Verwechseln, Vertauschen, Missverständnisse, Lesefehler oder sie beruhen auf… Artikel lesen

| Wolfram von Gagern - Rückrufe, genauer gesagt die Rückführung von fehlerbehafteten Produkten, muss immer unter Begleitung des Marketings erfolgen. Wichtig ist ein… Artikel lesen

- Ohne Qualitätsmanagement können Sie am Markt nicht bestehen. Denn das Qualitätsmanagement sorgt nicht nur für den nötigen Qualität-Standard Ihres… Artikel lesen

| Mikko Börkircher - Die Anforderungen an Qualitätsziele haben in der Novellierung zur DIN EN ISO 9001:2015 einen hohen Stellenwert bekommen. Ihre zukünftigen… Artikel lesen

| Günter Stein - Temperatur, Druck, Schwingung, Leistungsaufnahme … Es gibt viele physikalische Größen für die Beurteilung eines Maschinenzustands oder eines… Artikel lesen

Jobs