Gratis-Download

5 Schritte, mit denen Sie dem Datenschutz Rechnung tragen

Jetzt downloaden

Betrieblicher Datenschutz: Ein Datenschutz-Skandälchen bei der Gelderner CDU

 

Von Wolfram von Gagern,

Datenschutz ist ein Thema, dass die Bürger berührt und sie auch in ihrer Wahlentscheidung beeinflusst. Da ist es dann doch gut, wenn man sich mit dem Thema Datenschutz positionieren kann.

Datenschutz: E-Mails der Fraktionsmitglieder umgeleitet

Nur so hatte sich die Gelderner CDU wohl nicht vorgestellt: Es kam jetzt heraus, dass die Stadtverbandsspitze der Gelderner CDU die personalisierte elektronische Post der Fraktionsmitglieder ohne deren Wissen umgeleitet haben soll. So soll zwar auf der Homepage der Gelderner CDU eine personalisierte E-Mail-Adresse der Ratsmitglieder angegeben gewesen sein, aber diese E-Mails sollen nicht nur an die Adressaten, sondern auch direkt an die Stadtverbandsspitze geschickt worden sein. Heraus kam‘s, wie so oft, durch einen Zufall: Einer der Ratsmitglieder habe einem Bürger eine SMS geschrieben, der habe aber nicht per SMS, sondern per E-Mail geantwortet. Daraufhin soll dieses Ratsmitglied genau diese E-Mail von der Fraktionsvorsitzenden und stellvertretenden Stadtverbandschefin weitergeleitet bekommen haben – mit der Frage, um was es denn bitteschön dabei gehe.

Datenschutz: Ratsmitglied stellte Strafanzeige

Das betroffene Ratsmitglied, das zwischenzeitlich ein ehemaliges ist (aufgrund der Kommunalwahl), soll zwischenzeitlich Strafanzeige gegen den Stadtverbandsvorsitzenden der Christdemokraten gestellt haben. Dieser zeigte sich zwischenzeitlich sehr verärgert über die böswilligen Unterstellungen. Er selbst habe überhaupt gar keinen Zugang zum E-Mail-Fach der CDU-Geldern. Richtig sei, dass mache Fraktionsmitglieder E-Mails von der Geschäftsführung ausgedruckt haben möchte, da sie selber keinen Zugang zum E-Mail-Fach haben.

Datenschutz: Wer hatte Zugang zu den E-Mail-Postfächern?

Soso, die adressierten Ratsmitglieder hatten keinen Zugang zum Postfach, ja wer denn dann? Wie sieht es denn mit dem Post- und Fernmeldegeheimnis aus? Oder lag es an der fehlenden Medienkompetenz? Bei unseren Politikern, das kann doch nicht sein …

Es bleibt spannend in der Gelderner CDU…

Datenschutz-Ticker

Mit jeder Ausgabe neue Tipps, Anregungen, Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen, aber auch auf so manche vorteilhafte Gestaltungsmöglichkeit, die sich Ihnen als Datenschutzbeauftragten bietet.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Effizienter Arbeiten nach der Deep-Work-Methode

Sichern Sie sich Ihr Weiterbildungsprogramm für 2021!

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Alles, was Sie über Führung wissen müssen – Kompakt in einem Buch

Komplexe Regelungen einfach erklärt – So gestalten Sie die Datenübermittlung datenschutzkonform!

Mit dem Privacy@Work- Jahreskalender haben Ihre Mitarbeiter das ganze Jahr einen Blick auf die wichtigsten Datenschutz- Grundlagen!

Jobs