Gratis-Download

5 Schritte, mit denen Sie dem Datenschutz Rechnung tragen

Jetzt downloaden

Datenschutz: Vermieter in Freiburg spielt Big Brother

 
Datenschutz

Von Wolfram von Gagern,

Ein Fall im Südwesten Deutschlands sorgt für Aufsehen: ein Vermieter, so berichtet die Badische Zeitung, soll seine vermieteten Wohnungen entweder per Video überwacht oder die Überwachung durch entsprechende Verkabelungen entsprechend vorbereitet haben.

Ein Fall im Südwesten Deutschlands sorgt für Aufsehen: ein Vermieter, so berichtet die Badische Zeitung, soll seine vermieteten Wohnungen entweder per Video überwacht oder die Überwachung durch entsprechende Verkabelungen entsprechend vorbereitet haben. Mit dieser Technik soll er seine Mieter heimlich jahrelang beobachtet haben. Die Kameras seien beispielsweise im Badezimmer hinter einem Rohrabschluss versteckt worden. Die Abdeckung des Abschlusses hatte ein kleines Loch. Manchen Mietern sei dies schon bei ihrem Einzug seltsam vorgekommen, eine Mieterin ist der Sache in der letzten Woche auf den Grund gegangen, hat die Abdeckung entfernt und eine verkabelte Kamera entdeckt – samt einem eigenen Rohrsystem für die Verkabelung.

Kameras und Mikrofone im Badezimmer versteckt

Daraufhin wurden alle Mieter im Haus benachrichtigt und auch die anderen Badezimmer untersucht. Auch hier fanden sich Kameras, zum Teil sogar mit Mikrofon. Der „Grund“ liegt nah: Früher sei die Wohnung von Studentinnen bewohnt worden, berichtet ein Mieter. In einer Wohnung fand sich, wohl zur Tarnung, neben dem „Rohrabschluss“ ein Aufkleber „Temperatur- und Feuchtigkeitsmesser“.

Kabelsystem lief im Hausmeisterraum zusammen

Das Kabelsystem lief in einem Hausmeisterraum in der Garage zusammen. Der Verdacht richtet sich nun gegen den Vermieter. Dieser hatte den Mietern berichtet, er habe das Haus im Jahr 2001 selbst umgebaut. Dabei sei der Vermieter immer nett gewesen: Zu Weihnachten gab's eine Karte, zu Silvester eine Flasche Sekt…

Datenschutz-Ticker

Mit jeder Ausgabe neue Tipps, Anregungen, Hinweise auf aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen, aber auch auf so manche vorteilhafte Gestaltungsmöglichkeit, die sich Ihnen als Datenschutzbeauftragten bietet.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Das exklusive Service-PLUS-Paket von pdl.konkret ambulant

Rechtssicher entscheiden, Mitarbeiter führen, Karriere gestalten

Praktische Tipps für die Gründung eines ambulanten Betreuungsdienstes

So entschlüsseln Sie was das Arbeitszeugnis wirklich über Ihren Bewerber aussagt!

Schritt für Schritt zur wirksamen Gefährdungsbeurteilung

Effizienter Arbeiten nach der Deep-Work-Methode

Jobs